Der Schiri letzte Woche hat aber ...

  • Wer kennt den Satz nicht? Es geht hier nicht darum, ob und ggf. wie man sich über Dinge äußern kann/soll, die man gar nicht oder allenfalls als Zuschauer gesehen hat (dafür gibt es einen eigenen Artikel). Aber jeder kennt doch die Situationen, besonders beliebt sind Pass- und Ausrüstungskontrolle sowie der Platzaufbau, in denen man gesagt bekommt, dass dies der Schiri letzte Woche nicht beanstandet habe oder sogar, dass das noch nie ein Schiri bemängelt habe. Ohne etwas falsch gemacht zu haben, schon ist man in der Defensive - und da heißt es sich geschickt zu verhalten.


    Aber wie macht man das? Was in einem solchen Fall nicht geht, ist direkte deutliche Kritik, womöglich noch in abfälliger Art, zu äußern. Weder gehört es sich noch ist es geschickt, hier die Kompetenz anderer Kollegen in Frage zu stellen, andererseits ist es aber auch nicht ratsam, sich hier als potenzieller "Korinthenkacker" zu profilieren. Am bestens sind daher immer neutrale Sätze, die aber dennoch klar machen, dass man selber von seiner Linie nicht abweichen wird, wie beispielsweise "Die Regeln sind nun einmal so." oder "Ich weiß nicht, warum das bisher nicht beanstandet wurde." Natürlich ist da implizite Kritik an anderen Schiris enthalten, aber sie wurden nicht ausdrücklich für inkompetent erklärt, lässt man damit doch die Hintertür offen, dass die Schiris, die das (angeblich) zugelassen haben, bestimmte, uns nicht bekannte Gründe gehabt haben könnten. Womit ich auch schon den zweiten Punkt angesprochen habe: Denkt immer daran, dass Euch der Spieler/Vereinsvertreter auch einen vom Pferd erzählen kann und der Schiri letzte Woche sehr wohl dieselben Dinge beanstandet hatte.


    Von einem rate ich aber - insbesondere Neulingen - dringend ab: Ihr habt hier die erste Entscheidung getroffen, noch bevor Ihr auf dem Feld seit. Lasst Ihr Euch hier auf Diskussionen ein, wundert Euch bitte nicht, wenn die Spieler später auch alle Entscheidungen mit Euch besprechen wollen. Daher: Haltet Euch an die Regeln (vor allem, wann ein Spieler auch ohne Pass mitspielen darf, was nun zulässiger Funktionsgegenstand und was Schmuck ist usw. - und, was wohl auch sehr häufig vorkommen dürfte, wann ein Platz ordnungsgemäß aufgebaut ist) und vermeidet Fehler, d.h. fordert nichts bzw. legt nichts fest, was regeltechnisch nicht abgedeckt wäre, auch damit stellt man sich selber nur die Beine. Soweit es sich nicht um zweifelsfrei verbotene Dinge (besonders Schmuck oder fehlende Schienbeinschoner) handelt, werden die Sachen im Spielbericht vermerkt und fertig.

  • Gutes und wichtiges Thema, Manfred.


    Ich persönlich drehe solche Aussagen um. Wenn also die Aussage kommt:"Der Schiedsrichter letzte Woche hat aber...", dann sage ich: "Der Trainer letzte Woche hat das alles unaufgefordert im Vorfeld erledigt."
    Und bei: "Das hat noch nie ein Schiedsrichter bemängelt" kommt dann entsprechend "Und ich hatte noch nie einen Verein, bei dem ich das bemängeln musste".


    Verbunden mit einem Lächeln und einem Augenzwinkern entgehe ich damit jeder weiteren Diskussion, bleibe verbindlich bei meinem Standpunkt und habe fast nie "böses Blut" ;)

  • Er ist wirklich ein echter Schurke, der "Schiri von letzter Woche"....


    Passkontrolle macht er nie, Schmuck ist ihm völlig egal, Schienbeinschoner hält er für überbewertet, Trikotfarben sind zweitrangig, Leibchen zieht er gerne an, Eckfahnen stören seinen Blick, Markierungen sind doch nur Stress für den Verein, Tornetze müssen höchstens beim Angeln in Ordnung sein, und pfeifen kann der überhaupt nicht.


    Diesem feinen Herrn möchte ich mal persönlich begegnen, denn ich habe ein ganz großes Problem mit ihm: Er pfeift immer eine Woche vor mir.


    Dieser Ganove hat soviel auf dem Kerbholz, dass er eigentlich gar nicht mehr pfeifen dürfte. Trotzdem geht er seinem Hobby mit großem Einsatz nach, und macht mir dann das Leben schwer.


    Ich versuche immer, den "Schiri von letzter Woche" auf der Strasse zu erkennen - aber er ist leider sehr wandlungsfähig:
    Mal ist er alt, mal ist er jung. Hin und wieder dick, manchmal trägt er eine Brille, und manchmal wechselt er sogar das Geschlecht.
    Dieser Typ ist beeindruckend.


    Jede Woche treffe ich Trainer und Spieler, die sich bei mir über den "Schiri von letzter Woche" lauthals beschweren, wenn ich meinem Amt als SR nachkomme.


    Da mir diese Diskussionen mittlerweile zum Hals raushängen, quittiere ich solche Diskussionen im Ansatz schon mit Aussagen wie:


    "Interessiert mich nicht."


    Wenn ich diesen Typ doch nur mal zu fassen kriegen würde.....

    :hsv1: IN DUBIO PRO RAUTE! :hsv1:


    25.05.1983 - Die Helden von Athen:


    Uli Stein - Bernd Wehmeyer, Holger Hieronymus, Dietmar Jakobs, Manfred Kaltz - Wolfgang Rolff, Jürgen Groh, Felix Magath, Jürgen Milewski - Horst Hrubesch, Lars Bastrup (ab 61. Min. Thomas von Heesen)


    Trainer: Ernst Happel



    Nicht selten sind wir nach dem Spiel so richtig deprimiert,
    wir freuen uns schon wenn unser Team zumindest nicht verliert.
    Es ist schwer - wir sind Fans vom HSV!

  • Falko;161066 schrieb:


    Mal ist er alt, mal ist er jung. Hin und wieder dick, manchmal trägt er eine Brille, und manchmal wechselt er sogar das Geschlecht.
    Dieser Typ ist beeindruckend.



    Nicht nur das. Er scheint vor allem deutschlandweit sein Unwesen zu treiben, denn ich habe den auch jede Woche vorher gehabt. Ich denke wir sollten eine bundesweite Rasterfahndung ausrufen nach dem Typen. Der war zeitgleich jedes mal auf allen Fussballplätzen vor uns. ;)

  • Das Beste ist wenn du der Schiri von letzte Woche bist.
    Ich hatte mal eine kurzfristigen Einsatz als SRA bei einer Mannschaft die ich eine Woche vorher gepfiffen habe. Ein Spieler hatte wieder ein Band um der Hand, was ich eine Woche vorher schon bemängelt hatte, der hat doch behauptet das der Schiri von letzter Woche das erlaubt hatte.:totlach:

    Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly)

  • So viel zum Thema:

    Manfred;161060 schrieb:

    Denkt immer daran, dass Euch der Spieler/Vereinsvertreter auch einen vom Pferd erzählen kann und der Schiri letzte Woche sehr wohl dieselben Dinge beanstandet hatte.

  • Haha das hatte ich einmal 4. oder 5. Spiel der Saison da wurde ja das mit der Auswechslung nach der Halbzeit an der Mittellinie stehen müssen eingeführt ich komm nach der halbzeit raus die kommen zu mir ja wir haben gewechselt ich so gut dann soll sich bitte der neue Spieler an der Mittellinie aufstellen. dann schauen die mich an und fragen warum?. Das hören die das 1. mal. ich dachte mir meinen Teil und habe ihnen das erklärt... keiner der beiden Mannschaften wusste das. Immer diese Schiedsrichter davor die das anscheinend nie gemacht haben ;);)



    lg

    Abseits ist dann wenn der Schiedsrichter Pfeift oder der Assistent Winkt und nicht wenn ein Spieler schreit. Ansonsten :gelbe_karte: :p:p

  • :ironie: Arsch versohl! :) ja beim 1. saison spiel hatte ich auch keine Ahung aber beim 2. muss das dann schon sein :)

    Abseits ist dann wenn der Schiedsrichter Pfeift oder der Assistent Winkt und nicht wenn ein Spieler schreit. Ansonsten :gelbe_karte: :p:p

  • Solange Du keine

    Zitat

    Ahung

    hast ... Es wäre nett, wenn Du Deine Beiträge vorab noch einmal lesen würdest, denn dann fiele Dir auch sicher auf, dass die Rechtschreibung verbesserungsfähig wäre, von Groß- und Kleinschreibung ganz zu schweigen. Auch die Wortwahl ist, trotz des Ironie-Buttons, suboptimal.


    Inhaltlich muss ich aber gestehen, dass ich beim Thema Auswechslung auch durchaus mal der Schiri von letzter Woche sein kann. Da sich die Auswechselspieler meist in der Nähe des Trainers aufhalten und es mir lieber ist, wenn der einigermaßen spielnah die Fahne schwingt, so akzeptiere ich es auch, wenn die Einwechslung eben dort und nicht nahe der Mittellinie vorgenommen wird. Man muss motivierte Leute nicht unbedingt vor den Kopf stoßen ...

  • In Fällen, wo der Schiri von letzter Woche kulanter war als man selbst, hilft's gar nichts sich auf irgendwelche Diskussionen einzulassen sondern diese gleich im Keim zu ersticken.


    Hatte neulich ein Kreisligaspiel einer abstiegsbedrohten 2. Mannschaft eines Landesligavereins, die einige Spieler aus dem Landesligakader eingesetzt haben (bestimmt nur damit diese nach langer Verletzungspause wieder Spielpraxisbekommen:ironie:)
    Da hatte einer dieser Spieler ein Armbändchen dran, welches er seiner Aussagenach nicht mal in der Landesliga abnhemen muss. Natürlich wollte er gleich diskutieren...hab nur gemeint "Hezlich willkommen in der Kreisliga" und dann kam das Bändchen auch schon runter.

  • Im "königlichen" BFV wäre es sogar möglich nach dem "Schiri von letzter Woche" zu schauen. Wäre mal interessant, was der tatsächlich dazu sagt.

  • Ansgar, das ist Bayern. Die kennen Fussball.de gar nicht. Sind aber unheimlich stolz auf ihr eigenes Programm. Gut, man wird wohl deshalb die länderübergreifenden Austausche abbrechen müssen, aber sonst .... :trink:

    Gott sei Dank habt ihr Schiedsrichter, sonst müsstet ihr eure Fehler ja bei euch suchen !

  • Schaffen sie nicht!
    Also ich find da auf der sooo angepriesenen Seite keine B-Klassen-Spiele

  • BerlinRef;161094 schrieb:

    Nicht nur das. Er scheint vor allem deutschlandweit sein Unwesen zu treiben, denn ich habe den auch jede Woche vorher gehabt. Ich denke wir sollten eine bundesweite Rasterfahndung ausrufen nach dem Typen. Der war zeitgleich jedes mal auf allen Fussballplätzen vor uns. ;)



    Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Norwegen ist er unterwegs;)

    Ich wohne seit meinem 3 Lebensjahr in Norwegen, ich bitte deswegen bei der Rechtschreibung um Nachsicht :)


    Mailand oder Madrid. Hauptsache Italien.
    (Andy Möller)

  • Wir hatten in unserem Kreis in der letzen Rückrunde einen solchen Fall:


    Eigentlich war es so angedacht und weitesgehend auch durchgeführt, dass die Juniorenspiele nur von Jungschiedsrichtern gepfiffen werden, welche auf Grund der noch kurz zurück liegenden Ausbildung auf die Techischen regeln wie Platzaufbau etc. gekümmert.
    Ein Verein in unserem Kreis hat beim Platzaufbau für Männer und B-Jugend die Fahnen an der Mittellinie auf die Linie gestellt. Als wir Jungschiedsrichter die Fahne dann bei den Juniorenspielen wegstellen ließen, kam immer "Der Schiedsrichter bei der Ersten hatte damit keine Problem, das ist doch affig was ihr hier macht!"


    Obwohl wir es bei zwei Monatsversammlungen ansprachen, ändert sich nichts daran... :flop:

  • Diejenigen, die soetwas zulassen, sind meistens auch die, die nicht zu den Sitzungen erscheinen und somit nichts davon erfahren.


    Grade bei der Fahne an der Mittellinie hilft doch eine kurze Erklärung des warums. (Ball erst aus, wenn er über die Linie ist. Wenn die Fahne da steht und der Ball gegen kommt, haben wir ein Problem. Also stellt sie lieber nen Meter dahinter.)