Schiedsrichter "Zeichen"

  • Guten Abend! Nach langer Zeit melde ich mich mit einer Frage mal wieder zurück.


    Ich habe morgen ein D-Junioren Entscheidungsspiel. Bei Fußball.de wird es als Freundschaftsspiel angezeigt.


    Die eine Mannschaft spielt in der Kreisklasse 4 (3. Platz) und die andere in der Kreisklasse 3 (1. Platz).


    Für was sind diese „Entscheidungsspielen“ gut und was kann man mit ihnen erreichen?

    Z.B. Gibt‘s dort Nachspielzeit, Elfmeterschießen, da es Entscheidungen sind, etc.?


    LG

  • Tante Verbandsspezifisch. Frag einfach mal bei deinem Ansetzer nach :top:

  • Wer hat denn das Gerücht mit dem Entscheidungsspiel in die Welt gesetzt? Ein Dritter gegen einen Ersten - eher unwahrscheinlich, erst recht, wenn das als Freundschafts- und nicht als Pflichtspiel geführt wird. Finale Auskunft, ob das wirklich ein "Entscheidungsspiel" ist, kann Dir nur der Klassenleiter geben, der in der Ansetzung genannt wird - und der sollte auch die spezifischen Besonderheiten wie Verlängerung o.ä. kennen.


    einsKevin

    Hier ist sicher sogar Onkel Kreisspezifisch zuständig, wenn es denn wirklich kein ganz normales Freundschaftsspiel ist.

  • Hallo in die Runde!


    Ich habe letztes Wochenende ein Freundschaftsspiel gepfiffen. Bei diesem wurde mir nach Freigabe angezeigt in der App gezeigt, dass es Spieler ohne Spielberechtigungsprüfung gab (Ich habe vorher leider auch nicht auf das “F” auf den Kästchen geachtet.) Es besteht schon eine Prüferfreigabe… Habe ich dennoch falsch gehandelt, müsste ich solch einen Vorfall extra melden etc.?


    Des Weiteren habe ich vor ein paar Wochen einen Schiedsrichter gesehen, der vor dem Spiel eine kleine “Ansprache” hielt, in der er ungefähr (etwas länger ausgeführt) meinte, dass Entscheidungen die von ihm getroffen wurden, nicht mehr rückgängig gemacht werden etc.. Macht ihr so etwas in der Art auch bei euren Spielen, wenn ja, resultiert ihr das in einem faireren Verlauf des Spieles etc.?


    LG

  • (…) Des Weiteren habe ich vor ein paar Wochen einen Schiedsrichter gesehen, der vor dem Spiel eine kleine “Ansprache” hielt, in der er ungefähr (etwas länger ausgeführt) meinte, dass Entscheidungen die von ihm getroffen wurden, nicht mehr rückgängig gemacht werden etc.. Macht ihr so etwas in der Art auch bei euren Spielen, wenn ja, resultiert ihr das in einem faireren Verlauf des Spieles etc.? (…)

    Als es bei uns noch eine Pass-/Gesichtskontrolle gab, habe ich eben diese genutzt um mich bei den Teams vorzustellen (wer ich bin, wo ich herkomme). Dabei habe ich noch auf den Schmuck hingewiesen und ein gutes Spiel und viel Erfolg gewünscht.

    Seit bei uns im BadFV die Gesichtskontrolle nicht mehr gemacht wird, warte ich bis die Teams vor Anpfiff in die Kabine gegangen sind und klopfe dort an. Und von den Mannschaften wird das sehr positiv aufgenommen.


    Aber irgendwelche Aussagen wie „auf dem Platz ist Ruhe“, „wer meckert, sieht gelb“, „wenn einer brüllt, bin ich das“, die wird man von mir nicht hören (hab aber alle Sätze schon als Trainer von verschiedenen SR in der Kabine gehört).

    Ich versuche den Spielern auf Augenhöhe und mit einem Lächeln zu begegnen, das bringt viel mehr.

    Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.
    (Andreas Brehme)

  • Es besteht schon eine Prüferfreigabe… Habe ich dennoch falsch gehandelt, müsste ich solch einen Vorfall extra melden etc.?

    Warum solltest Du etwas melden, was offensichtlich ist? Der Klassenleiter als "Prüfer" hat das gesehen oder hätte das wie Du sehen müssen, damit ist das Thema für Dich fast erledigt. Warum nur fast? Lerne für die Zukunft daraus, auch auf solche Dinge zu achten.

    Des Weiteren habe ich vor ein paar Wochen einen Schiedsrichter gesehen, der vor dem Spiel eine kleine “Ansprache” hielt,

    Dazu verweise ich hierauf.

  • Warum solltest Du etwas melden, was offensichtlich ist? Der Klassenleiter als "Prüfer" hat das gesehen oder hätte das wie Du sehen müssen, damit ist das Thema für Dich fast erledigt. Warum nur fast? Lerne für die Zukunft daraus, auch auf solche Dinge zu achten.

    Du sagst, dass ich darauf achten sollte. Das es solche Vorfälle geben kann, ist mir jetzt auf jeden Fall bewusst.


    Aber nur mal angenommen, diese freien Spieler werden in einem regulären Ligaspiel eingesetzt. Darf ich das Spiel dann überhaupt anpfeifen oder gibt es dort keinen Unterschied zum Freundschaftsspiel?


    LG

  • Wer auf dem Spielbericht steht, der darf auch am Spiel teilnehmen. Wenn ein Spieler gesperrt ist, ist in der Spielerübersicht im DFBnet zwar ein §-Zeichen vermerkt, da wir aber nicht wissen können, ob womöglich das Sportgericht ein Urteil gefällt hat, nach dem der Spieler wieder spielen dürfte, dies aber nicht eingepflegt ist, erfolgt der Einsatz auf Risiko und in Verantwortung des Vereins; dies gilt analog natürlich für das Spielrecht, können wir doch nicht wissen, ob der Verein womöglich am Vortag die "Ablöse" bezahlt hat ...


    Ergo: Wenn man so etwas sieht, macht man der Verein darauf aufmerksam und fragt nach, ob das seine Ordnung hat, mehr können und müssen wir aber nicht tun.

  • Guten Morgen,


    und zwar melde ich mich erneut mit einer Frage an euch zurück. Leider ergab meine Suche hier im Forum dazu leider nichts.


    Eine Mannschaft hat Probleme, den online Spielbericht zeitnah anzufertigen. Bzw. bei einem der letzten Freundschaftsspiele überhaupt erst 3 Stunden nach eigentlichem Spielbeginn hochzuladen, da der Jugendleiter, der die Mannschaften für die Vereine freigibt, zu unfähig ist. Das Schlimmste daraufhin… Er gibt die falsche Aufstellung mit mehreren Nummer- und Spielerfehlern frei.


    Kurz und knackig… Wie ist es zu handhaben, wenn die Aufstellung nicht vor Spielbeginn freigegeben ist?


    LG

  • Dann darfst du unter KEINEN Umständen das Spiel anpfeifen. Die Mannschaften auffordern freizugeben. Ansonsten Spesen kassieren und gehen.

    Genau, und davon gibt es keine Ausnahme und auch kein "Fingerspitzengefühl"


    Im Hamburge Fußball Verband ist das sogar besonders streng geregelt und das Verfahren in den DfgBest sogar explizit beschrieben.

  • Alternativ Papierspielbericht ausfüllen (lassen).

  • Wie ist es zu handhaben, wenn die Aufstellung nicht vor Spielbeginn freigegeben ist

    Eine ganz einfache Gleichung: Kein Spielbericht = kein Spiel. Und nein, es reicht auch nicht, wenn man den erst in der Halbzeitpause hat, entweder ist der vor Anpfiff da oder der Anpfiff verzögert sich bzw. findet nicht statt.


    Es gibt aber zwei Alternativen:

    1. Der Papier-Spielbericht - dürfte allerdings auch schwer sein, kaum ein Verein wird das Formular noch haben. Aber selbst wenn: Auf jeden Fall musst Du als SR unter den besonderen Vorkommnissen eintragen, warum es nur den Papier-SB gibt.

    2. Selbst erfassen: Der Schiri kann den Spielbericht an sich ziehen und alle Eintragungen selbst machen. Aber auch hier: Eintragen, warum man das gemacht hat.

  • Guten Abend,

    morgen darf ich zum ersten Mal C-Juniorinnen (7er) pfeifen.


    Dabei spielen sie jedoch genauso wie z.B. die (7er) D-Juniorinnen auf Kleinfeld, oder?


    Die Regelungen sind dann mit Karten (?), 35 min, 5-6m Abstand zur Mauer, 8m Strafstoß, Rückpass ist strafbar?


    Verband = Hfv


    LG

  • Sol ohne dir persönlich zu nahe treten zu wollen, aber dafür gibts doch wirklich auch entsprechende Verbandswebsiten, auf denen die Spielordnung zum Download steht, oder wie siehst du das? ;)

    HFV-Online


    Ich persönlich wäre viel glücklicher, wenn ich mir die Antwort auf die Fragen selber geben könnte, zumal du aufm Feld ja auch nich immer nachfragen kannst..!

    Klar, eine Frage stellen ist immer leichter als selber nachsehen, aber bin mir sicher das kannste auch! :P

  • max_hb Ja, das habe ich tatsächlich auch gemacht. Ich habe nur im Internet gesucht gehabt, wusste aber jedoch gar nicht, dass es auf der Hfv Seite die Satzungen gibt.


    Ich habe dann gestern Abend nach dem Beitrag einmal geschaut und die Satzungen gesehen. :top:


    Jetzt weiß ich Bescheid. Trotzdem danke!


    LG