Regeländerungen 2018/2019

  • Trinkpausen dürfen nicht länger als eine Minute dauern ... Der Witz ist gut, je nach Standort auf dem Feld dauert ja alleine der Hin- und Rückweg länger - oder muss das im Vollsprint erledigt werden?

  • Ich glaube, es geht darum die effektive Trinkpause auf eine Minute zu beschränken, damit daraus eben keine langatmige handball-timeout-ähnliche Taktikbesprechung wird. Also meiner Meinung nach zählen Hin- und Rückweg nicht mit zu dieser Minute.

  • Ich zähle zu der Minute nur die reinen Schluckbewegungen- also kann die Bruttounterbrechung je nach Situation auch 5-7 Minuten lang werden...

    Unglaublich, was sich manche Regelhüter da ausdenken, zumal die Praxis schon längst einen Status Quo geschaffen hat, mit dem alle leben können.

    Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

  • Nachdem ich "neuerdings" eine Uhr habe, mit der ich auch die Unterbrechungen stoppen kann, weiß ich, dass meine bisher einzige diesjährige Trinkpause vor zwei oder drei Wochen brutto 1:50 gedauert hat. Viel kürzer geht nicht, wenn man sich nicht zum Hampelmann machen will (indem man z.B. wieder anpfeift, bevor alle auf Position sind).

  • Moin, ich denke eine Minute ist ok. Bei den Trinkpausen hierzulande bleibt man in der technischen Zone am Platz und geht nicht zurück in die Kabinen. Nachdem die Torhüter dort angekommen sind, warte ich eine Minute und dann gehts weiter.

  • Genau das ist ja die Frage: Handelt es sich um die Netto-Trinkzeit (also zuzüglich Hin- und Rückweg), dann wäre das sicher unkritisch, muss in der Zeit aber auch noch der Weg zurückgelegt werden, ist das illusorisch.

  • Netto-Trinkzeit

    hehe, das ist ja mal n geiler Ausdruck! ;)


    Und, JA, es MUSS sich hierbei um die Netto-Trinkzeit handeln, denn für mich beginnt die Uhr auch erst dann zu laufen, wenn der letzte Spieler sich zur Flüssigkeitsaufnahme eingefunden hat! ;)

  • Ich bin ja immer noch gespannt wie genau

    Regel 11

    • Für die Beurteilung einer Abseitsstellung gilt der Moment des ersten Kontakts mit dem Ball.

    gehandhabt wird.

    z.B. laut Regeltext könnte ich den Ball also "langsam" lupfen, während mein Mitspieler "gemütlich" mehrere Meter hinter die Abwehr läuft und ich den Ball erst dann Spiele (ohne weitere Berührung).
    Das hätte früher jeder als Abseits abgepfiffen.
    Dank Videobeweis (wo man es leider so genau braucht), wird also auch die normale Abseits Bewertung schwieriger.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • amfa

    Hier geht's vor allem um Spiele mit VAR und hier wird klar definiert, welche Berührung des Balles für die Abseitsstellung relevant ist. Das kann in Spielen mit kalibrierten Linien (so sie mal kommen sollten in der BL) schon wichtig werden. Für die Betonliga eher uninteressant. Und ja, man kann sich den Ball auf den Spann rollen und dann nach ein paar Sekunden spielen. Ich weiß jetzt da auch nicht wo hier das Problem ist, sofern es für dich eines ist. Jetzt ist alles klar geregelt.

  • Ich bin ja immer noch gespannt wie genau

    Regel 11

    • Für die Beurteilung einer Abseitsstellung gilt der Moment des ersten Kontakts mit dem Ball.

    gehandhabt wird.

    z.B. laut Regeltext könnte ich den Ball also "langsam" lupfen, während mein Mitspieler "gemütlich" mehrere Meter hinter die Abwehr läuft und ich den Ball erst dann Spiele (ohne weitere Berührung).
    Das hätte früher jeder als Abseits abgepfiffen.
    Dank Videobeweis (wo man es leider so genau braucht), wird also auch die normale Abseits Bewertung schwieriger.

    Ich verstehe das genau andersrum. Wenn Du Dir den Ball auf den Span legst und Dein Mitspieler steht abseits, dann kann er so weit in die eigene Hälfte zurücklaufen wie er will, wenn er Deinen Ball annimmt ohne dass Du den Kontakt zum Ball wieder gelöst hast, war es strafbares Abseits.

  • Zitat

    Ich bin ja immer noch gespannt wie genau


    Regel 11

    • Für die Beurteilung einer Abseitsstellung gilt der Moment des ersten Kontakts mit dem Ball.

    Ich denke mal Laut ... und stelle mal (rein rhetorisch) folgende Fragen?


    Der erste Kontakt.... es kann also mehrere Kontakte nacheinander geben?

    Bedeutet dann, so lange der Spieler dribbelt und kein anderer an den Ball kommt kann niemals einer in strafbarer Abseitsposition stehen wenn er bei der Ballannahme nicht im Abseits stand?


    Der erste Kontakt.... es kann nur einen Kontakt geben der aber länger dauert und es ist der Zeitpunkt der ersten Berührung gemeint?

    Freistoßsituation, Ball freigegeben. Der Schütze stellt den Fuß knapp unter den Ball (so daß er sich nicht bewegt) Jetzt wartet er bis seine Stürmer deutlich in Abseits stehen und lupft den Ball über die Mauer (ist ja keine Abseitsposition gewesen)


    Der erste Kontakt.... es kann nur einen Kontakt geben der aber länger dauert und es ist der Zeitpunkt der ersten Berührung gemeint?

    Ter TW nimmt dan Ball mit den Händen auf. Alles steht auf der Mittellinie, nur Ludwig Langsam nicht. Der kommt aus der gegnerischen Hälfte zurückgelaufen. Ludwig trottet bis an den eigenen Strafraum und der TW wirft ihm das Leder zu - ABSEITS!


    Neee, irgendwie kanns das nicht sein!

  • Der erste Kontakt.... es kann nur einen Kontakt geben der aber länger dauert und es ist der Zeitpunkt der ersten Berührung gemeint?

    Ter TW nimmt dan Ball mit den Händen auf. Alles steht auf der Mittellinie, nur Ludwig Langsam nicht. Der kommt aus der gegnerischen Hälfte zurückgelaufen. Ludwig trottet bis an den eigenen Strafraum und der TW wirft ihm das Leder zu - ABSEITS!

    Hahaha, wie geil. Wenn Ludwig Langsam das in gut 6 Sekunden schafft, kann es dafür ja sogar idF auf der Torraumlinie geben, wenn der Keeper ihm den Ball im Fünfer vor die Füße legt. Aber es gibt ja für alles ein taktisches Gegenmittel, so genügt es ja, wenn der Torwart den Ball einmal prellt, um einen neuen Kontakt zu erzeugen, nachdem Ludwig Langsam in der eigenen Hälfte ist.


    Edit: Dein Freißstoß-Beispiel wird aber wohl nicht funktionieren, weil ein Kontakt, während der Ball nicht im Spiel ist, sicherlich nicht zählen kann. Das Beispiel geht freilich auch aus dem Spiel heraus, wenn der Ballführende nicht angegriffen wird, aber das ist dann eher akademisch.

  • aber das ist dann eher akademisch

    Naja, meine ganzen Beispiele sollen also eher verdeutlichen welche Verwirrung diese Regeländerung auslöst. Hoffentlich hat die Niemand ernst genommen....

    Hier geht's vor allem um Spiele mit VAR

    Diese Vermutung liegt nahe, jedoch fehlt dann der explizite Bezug. Ohne diesen handelt es sich um eine allgemein verbindliche Änderung.


    How ever, warten wir mal ab was im DFB Regeöwerk steht welches ja seit Saisonbeginn gültig ist (wäre) und noch nicht kommuniziert ist.

  • Der erste Kontakt.... es kann nur einen Kontakt geben der aber länger dauert und es ist der Zeitpunkt der ersten Berührung gemeint?

    Ter TW nimmt dan Ball mit den Händen auf. Alles steht auf der Mittellinie, nur Ludwig Langsam nicht. Der kommt aus der gegnerischen Hälfte zurückgelaufen. Ludwig trottet bis an den eigenen Strafraum und der TW wirft ihm das Leder zu - ABSEITS!

    Ist zwar ein Extrembeispiel was ich selbst noch nicht so auf dem Schirm hatte, aber exakt so verstehe ich den reinen Regeltext.

    Beim Freistoß-Beispiel übrigens genauso. Wenn es dem Schützen nicht verboten ist, vor Ausführung des Freistoßes den Fuß am Ball zu haben, kann keiner Abseits haben. Es zählt ja die Schachfigurenstellung im Moment des ersten Kontakts.


    Ganz sicher nicht im Sinne des Erfinders dieser Regel, aber so steht's nunmal jetzt geschrieben.

  • Und ja, man kann sich den Ball auf den Spann rollen und dann nach ein paar Sekunden spielen. Ich weiß jetzt da auch nicht wo hier das Problem ist, sofern es für dich eines ist. Jetzt ist alles klar geregelt.

    Naja.. lass mal in der Zeit wo der Ball auf dem Spann liegt den Stürmer 5 Meter ins Abseits laufen und dann noch den Ball bekommen.

    Wie gesagt ich bin gespannt, wie die Regelauslegung dafür sein wird.

    Ich hätte es andersrum ja besser gefunden, also quasi, dass die "letzte Berührung" zählt.
    Ist aber vermutlich etwas schwieriger zu sehen für den VAR.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Hier geht's vor allem um Spiele mit VAR und hier wird klar definiert, welche Berührung des Balles für die Abseitsstellung relevant ist. Das kann in Spielen mit kalibrierten Linien (so sie mal kommen sollten in der BL) schon wichtig werden. Für die Betonliga eher uninteressant

    Offenbar hatte Kaef hier den richtigen Riecher.

    Allerdings muss man schon im Regelwerk des IFAB etwas Blättern bevor man auf diese Erklärung trifft.


    Auf Seite 166 des IFAB Regelwerks findet man die Erklärung für die Textergänzung:


    IFAB Regelwerk Seite 166 zu Erklärung zu Regelergänzung Regel 11 schrieb:

    In Zeitlupenaufnahmen ist zwischen dem ersten und dem letzten Kontakt mit dem Ball ein deutlicher Unterschied feststellbar. Für die Beurteilung einer Abseitsstellung muss der Moment der Ballabgabe deshalb klar definiert sein.

    Jedoch muss man zugeben, das diese Regelergänzung an sich zunächst einmal und ohne diese Erklärung etwas irreführend ist.

  • Irreführend fand ich sie nicht...

    Aber die Grenzfälle, wo diese Regel künftig auch gelten wird sind nunmal da. Die Regel schränkt die Definition ja nicht auf Spiele mit VAR ein sondern ist allgemeingültig formuliert.


    Gut, der Fall mit "Ball auf den Span und abwarten" ist jetzt vielleicht etwas praxisfremd, aber was ist damit:

    Torwart nimmt den Ball mit den Händen auf, wartet 6 (Torwart-)Sekunden und wirft den Ball zu einem Mitspieler, der an seiner Strafraumgrenze steht.

    Wenn der Empfänger aber zu dem Zeitpunkt, an dem der TW den Ball aufgenommen hat, im Abseits stand, dann muss das gemäß Regel künftig abgepfiffen werden (außer der TW prellt den Ball vorher einmal auf).


    Zusammen mit der darauf folgenden Spielfortsetzung freue ich mich schon auf interessante neue Regelfragen und interessante neue RudelbildRegeldiskussionen auf dem Platz ;)