Wer ist verantwortlich für die Ersatzbälle

  • Hey Leute,


    ein komischer Vorfall ereignete sich beim letzten Spiel. Ich pfiff in der Nachspielzeit ein Strafstoß gegen das heimteam. Bei der Aktion kam irgendwie der Ball abhanden. Es gab aber noch 2 ersatzbälle. Als ich dann in Richtung heimtrainerbank rief wir brauchen ein neuen Ball, meinte der Trainer ich soll mir den Ball doch selber holen, er ist nicht der balljunge.


    Frage: was hätte ich tun können. Ich dachte die Heimmannschaft verwaltet die ersatzbälle.


    Ich habe mir den Ball zwar nicht geholt musste aber bestimmt 2 Minuten warten bis ein Spieler der Gastmannschaft zum Heimtrainer gegangen ist und ein Ball bekommen hat.

  • Moin,

    Sehr sehr frech vom Trainer. Man könnte über einen Innenraumverweis nachdenken...

    Du hast ganz recht gedacht: Verantwortlich ist das Heimteam, dass genügend Ersatzbälle vorhanden sind. Das gehört quasi mit zum Spielfeldaufbau, wo Tornetze und Eckfahnen ja auch obligatorisch sind.


    Ciao,

    NB

  • Hallo.


    Meldung machen, dass durch diese Aktion zwei Minuten Nachspielzeit zusammen gekommen sind, dann lernt er vielleicht, dass er solche Spirenzien zu lassen hat. Die muss nicht zwingend offiziell über den SB laufen, da reicht schon ein dezenter Hinweis an den Klassenleiter. Beim nächsten Mal geht er dann bei mir hinter die Barriere, wenn er nur ansatzweise dumm kommt.


    Der Heimverein hat für ausreichend Ersatzbälle zu sorgen und diese müssen auf Anforderung des SR auch kurzfristig ins Spiel gebracht werden können.

    "Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nix."
    Gerhard Theobald, ehemaliger Bundesliga-SR, zum Thema Grundlagen des Stellungsspieles

  • Das gehört quasi mit zum Spielfeldaufbau, wo Tornetze und Eckfahnen ja auch obligatorisch sind.

    Offtopic:

    Tornetze werden übrigens in den Regeln nicht genannt (bzw nur dort wo verboten wird Werbung drauf zu machen ;))
    Ansonsten sind diese nicht vorgeschrieben.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Für Ersatzbälle sorgt der Heimverein. Mein Ansprechpartner (auf dem Platz) ist immer der Spielführer. Und wenn kein Ball (mehr) da ist, wird (nach vorheriger Bekanntgabe an die beiden Spielführer) das Spiel abgebrochen. Das kann nicht im Interesse der Heimmannschaft sein...


    Richtigerweise hast Du dir nicht die Blöße gegeben, und den Ball (selbst) vom Trainer geholt. Eine Notiz im Spielberichtsbogen ist sicherlich angebracht.



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
    (Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

  • Aus der "Gemeinheitskiste" und -wenn überhaupt - nur für Kollegen mit "dickem Fell" empfohlen. Also NEULINGE bitte den Spoiler nicht öffnen.


  • Wobei Du das in Form eines Sonderberichtes über das unsportliche Verhalten durch Hochladen eines Dokumentes zum Spielbericht noch nachholen kannst. Sollte das Spiel erst am Wochenende gewesen sein, wäre das durchaus im üblichen Zeitrahmen, ist es hingegen schon länger her, lass es und verbuche es unter Erfahrungen.


    Ich hole übrigens keinen Ball mehr, nicht einmal beim Abpfiff - da warte ich ggf. bis der Ball in meiner Nähe ist, sollte den dann noch jemand in die Pampas dreschen, weiß ich, wer den holt ...

  • da warte ich ggf. bis der Ball in meiner Nähe ist, sollte den dann noch jemand in die Pampas dreschen, weiß ich, wer den holt ...

    Auch wieder einer aus der "Gemeinheistkiste" Ball holen lassen, Spielfortsetzung ausführen lassen und abpfeiffen :)


    Ich frage mich nur warum man in völlig verscheidenen Verbänden über hunnderte Kilometer Entfernung unabhängig voneinander immer auf die gleichen Lösungen kommt.....:saufbrüder:

  • Danke für die Antworten. Ich hatte kurz überlegt das in den SB rein zu schreiben, wusste aber nicht ob ich im Recht bin. Schade.


    Gewöhnlich quittiere ich solche "Nebensächlichkeiten" wie das "Nicht-Ball-holen-wollen" mit einem Lächeln, ich sitze ja am längeren Hebel, und mir macht sowas auch nichts aus. Warten wir eben 2 Minuten auf den Ball und lassen diese 2 Minuten konsequent nachspielen.


    Eigentlich also "nicht der Rede wert", aber da solche "Spielchen" aber auch Kollegen (uns insbesondere Jungschiedsrichter) treffen, die sich davon ggf. verunsichern lassen, halte ich eine Erwähnung des Vorfalls im Spielbericht (oder sogar einen Sonderbericht) für wichtig. Häufen sich solche Meldungen, soll der Klassenleiter entsprechende Konsequenzen einleiten.



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
    (Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

  • Eigentlich also "nicht der Rede wert", aber da solche "Spielchen" aber auch Kollegen (uns insbesondere Jungschiedsrichter) treffen, die sich davon ggf. verunsichern lassen, halte ich eine Erwähnung des Vorfalls im Spielbericht (oder sogar einen Sonderbericht) für wichtig. Häufen sich solche Meldungen, soll der Klassenleiter entsprechende Konsequenzen einleiten

    Genau das ist dis "Pudels Kern"

    Derartige HB-Männchen treffen viel zu häufig auf Kollegen bei denen sie mit diesen "Mätzchen" durchkommen. Daher ist es um so wichtiger das denen auch mal die Grenzen aufgezeigt werden.


    Schade das ich am Sonnabend nicht dabei war. Das Gesicht des "Märchenerzählenden Regel-Muggels" hätte ich gerne gesehen als mein Jungschiri (16 Jahre) sagte "Pfeiff ich nicht an, den Rest klärt der Verband," sich umdrehte und nach Hause ging.

    Gegen Mittag erreichte mich diese "Nichtanpfiffs Info", am Abend war der Sonderbeicht beim Verband und in Kopie bei unserem Bezirksschiedsrichter Obmann.

    Sein Kommentar: "Endlich mal einer...."

  • Was war denn da los?

  • Zitat

    Da um 09.19 Uhr -nach erneuter Überprüfung- der SB durch [Gast] immernoch nicht freigegeben und auch der MV[Gast] nirgendwo zu sehen war entschied ich gem 3.34. Abs.7 DfgBest auf Spielausfall.

    jaa, ich weiß, SixthSCTF du bzw. deine Schiris hätten es so NICHT gemacht, aber ich hätte halt erstmal pragmatisch (pünktlich!) angepfiffen und mir in der HZ den Spielbericht unaufgefordert ausgedruckt vorlegen lassen!

    --> andernfalls wäre das Spiel dann halt nicht fortgesetzt worden!

  • Spielausfall wegen Nichtfreigabe eines Spielberichtes? Nur weil ein Stück IT nicht funktioniert bzw. nicht bedient wurde?

    Anhand der Uhrzeit vermute ich, dass es sich um ein unterklassiges Jugendspiel handelte. Sorry- da wird der Teil von Heim, der bereits im Netz ist, behelfsmäßig ausgedruckt und Gast trägt seine Angaben formlos daneben ein. Analog verfahre ich beim Bericht des Schiedsrichters.
    Alles gut leserlich eingescannt und ab an den Spielleiter- der hat schon seine Mittel, die Vereine zu maßregeln. Aber das Fußballspiel der Jugendlichen findet bitte statt- die freuen sich seit Tagen darauf und die Eltern haben sich auch den Termin freigehalten.

    Hier handelt es sich um einen Verstoß gegen die DF- nicht mehr und nicht weniger. Aber deshalb fällt die Jugendpflege doch bitte nicht aus.

  • Hier handelt es sich um einen verstoß gegen die DF- nicht mehr und nicht weniger. Aber deshalb fällt die Jugendpflege doch bitte nicht aus

    Doch, genau deshalb. genau so steht es in den Durchführungsbestimmungen.


    Natürlich gibt es Ersatzbetriebslösungen die auch in den DfgBest stehen, die müssen aber die Mannschaftsverantwortlichen kennen und anwenden (Du hast ja eine Möglichkeit genannt). Meine Schiries sind keine Lehrer für die die unwilligkeit derer die die sich nicht an diese Regeln halten wollen und nicht gewillt sind sich die seit jahren gültigen Grundlagen anzueignen.


    Solche Leute lernen nur durch Schmerzen. Es ist der MV, der von den Eltern anschliessend angemacht wird weil er seinen Job nicht richtig gemacht hat.

  • Dann wäre dies dein letztes Spiel gewesen was Du bei uns geleitet hättest. Regel im HFV: Kein Pragmatismus beim Spielbericht wenn Kein SB da fällt das Spiel halt aus.

    Ja wie gesagt, bei euch im HFV - bei uns im NFV würde ich deshalb niemals ein Spiel ausfallen lassen!!

  • Also "bei uns" im NFV gilt auch: Kein Spielbericht, kein Anpfiff. Ich hatte die Situation gerade erst, als ich zum (Herren-) Spiel erschien: Die Polizei war noch da, Computer bei Einbruch entwendet und Büro verwüstet.


    Spielbericht schien nicht möglich, alte Papierformulare zum Ausweichen nicht vorhanden, mit Smartphone ging es angeblich nicht. Ich habe dann das Erstellen eines Spielformulars auf einem leeren Blatt Papier "angeordnet", dann hat sich aber doch noch jemand gefunden, der mit dem Smartphone umgehen konnte.


    Einen Ausdruck hatte ich davon immer noch nicht, aber nach dem Umständen erschien es mir im Sinne des Sports, mit meinem Smartphone die Vereinsfreigaben zu prüfen und die Passkontrolle durchzuführen. Ohne Freigabe (oder Papierformular) hätte ich aber nicht angepfiffen, und die papierlose Passkontrolle habe ich auch nur umständehalber durchgehen lassen.