Passkontrolle

  • Sollten die Pässe nicht sortiert sein, kann man das ja auch schnell selber machen , wenn man - wie bei uns im WFV - die Pässe schon 20 Minuten vor der eigentlichen Passkontrolle auf dem Tisch liegen hat und mit dem Spielberichtsbogen abgleicht.

  • Aus aktuellem Anlass ein Nachtrag:


    Kontrolliere die Pässe darauf, dass Dir die Originale vorliegen! Seitdem vermehrt Farbdrucker und -kopierer im Umlauf sind, kommen leider auch farbige Passkopien zur Vorlage - und das ist nicht nur ein potenzieller Täuschungsversuch, sondern selbstverständlich so zu handhaben, als ob kein Pass vorliegt.

  • @ Manfred, woran erkenne ich, ob ein Pass Original, oder das
    es Kopiert ist?!

    1. Schiedsrichter-Lehrgang absolvieren. <- absolviert (08.11.11) ! :top:
    2. Spiele pfeifen. <- Turnier am 18.12.11 in Rüsselsheimer Soccerhalle :top:
    3. Aufstieg. <- C-Jugend aufwärts (11.08.12)
    :top:


    Bin im Förderkader :top:

  • Zum Beispiel sieht man es durch farbliche Abweichung oder wenn das Bild etwas verschwommen oder leicht verpixelt ist. Aber auch Kopierränder oder sogar Papierdichte können eine Kopie verraten.

  • Kontrolliere die Pässe darauf, dass Dir die Originale vorliegen! Seitdem vermehrt Farbdrucker und -kopierer im Umlauf sind, kommen leider auch farbige Passkopien zur Vorlage - und das ist nicht nur ein potenzieller Täuschungsversuch, sondern selbstverständlich so zu handhaben, als ob kein Pass vorliegt.


    Du bist cool… ;) "Vermehrt Farbkopierer" hört sich so an, als ob es die erst seit gestern gäbe. Hast du denn selbst die Erfahrung gemacht? Das würde mich ja echt interessieren.

  • Das Thema Passkontrolle war auch Thema unserer Fortbildung letzten Montag. Da die Spruchkammer vermehrt Passvergehen feststellte und dies sogar die meisten Verfahren mit sich brachte, haben wir nun die strenge Auflage bekommen, in allen Punktspielen, egal ob Jugend-, Herren- oder Damenspiele, wieder die Gesichtskontrolle durchzuführen. Wir werden sogar vom KSA unangekündigt kontrolliert, scheinbar haben die Entscheidungsträger des Kreises mächtig eins übergezogen bekommen! Davon abgesehen, scheint den Vereinen jedes Mittel mittlerweile Recht zu sein, zu betrügen! Unglaublich so was!


    J.R.

    "Ein J.R. Ewing hat keine Magengeschwüre! Ein J.R. Ewing verursacht sie!"
    J.R. lebt! In memorarum an Larry Hagman (1931 bis 2012). Danke für die tolle Zeit bei DALLAS!!!

  • im FVM werden die Pässe nur mit dem Spielbericht abgeglichen.

    Das ist übrigens nicht mehr gültig. Auch auf FVM-Verbandsebene muss seit Rückrunde kontrolliert (Gegenüberstellung) werden.

  • Um die Fragen zu beantworten:


    Ja, mit wurden bereits Farbkopien vorgelegt - und dieser Umstand "selbstverständlich" nicht erwähnt, ich bin durch Zufall darauf gestoßen.


    Man kann sie im Regelfall an der Rückseite erkennen (ohne Rückseite oder Druckbild deutlich verschoben), an der anderen Papiersorte (Pässe meist kartonartig, Kopien eben nicht) oder an anderen Details, beispielsweise in Hessen daran, dass es keine Klebefolie für die Bilder gibt (Fühltest).


    Und solche Sachen waren bisher selten, aber die Erfahrung lehrt, dass so etwas zunehmen wird - die zunehmende Verbreitung entsprechender Geräte ist dabei sicher nur eine, wenn aucht nicht unwichtige Komponente.

  • Findet ihr eine Gesichtskontolle sinvoll? 23

    1. Ja (15) 65%
    2. Nein (6) 26%
    3. Egal (2) 9%

    Hallo
    ich fasse das Thema noch mal nach sehr langer Zeit auf.
    Also bei uns im WFV ist es so, dass der SR ca. 10 Min vor Spielbeginn mit den Pässen (die von den Trainern/ Betreuern vorher bei ihm abgegeben wurden) in die Kabine kommt, sich vor stellt und den Spielführer bittet die Spieler auf dem Spielberichtsbogen vorzulesen. Der Spielführer lies dann nacheinander die Namen vor, der genannte Spieler dreht sich um (damit der SR die Rückennummer sieht), klopft auf seine Schienbeinschoner und nennt das Geburtsdatum. Die AW-Spieler werden genauso vor dem Spiel kontrolliert wie die "Startspieler". Der Schiedsrichter vergleicht die Angaben und kontrolliert die Ausrüstung. Dann geht er zur anderen Mannschaft.

    Jung-SR. Verbesserungen und sachliche Kritik: Immer her damit!


    LG 3-Kammer Hochtonpfeife :thumbup:

  • Pfeife auch im WFV, aber bei uns findet die Gesichtskontrolle nur noch im Juniorenbereich statt. Ist das bei euch anders?


    Zum Thema: Ja, ich fände die Wiedereinführung der Gesichtskontrolle sinnvoll. Mein Hauptargument ist allerdings nicht die Vorstellung des SR oder die Überprüfung der Identitäten (wer hier schummeln will, kommt, wenn er sich nicht allzu dumm anstellt, in den meisten Fällen sowieso durch), sondern der Abgleich der Rückennummern mit dem Spielbericht. Hier sehe ich nämlich die einzige Möglichkeit dazu.

    "Sie stehen besser als wir sitzen und haben die richtige Entscheidung getroffen."
    Tom Bartels über das Gespann Skomina

  • Pfeife auch im WFV, aber bei uns findet die Gesichtskontrolle nur noch im Juniorenbereich statt. Ist das bei euch anders?

    Ich selber habe nur die Erfahrung aus meinen Spielen als Spieler (da ich bisher nur F-Jugend gepfiffen habe :) ), und in denen wurde immer eine Gesichtskontrolle, und alles was ich oben beschrieben habe, durchgeführt.

    Jung-SR. Verbesserungen und sachliche Kritik: Immer her damit!


    LG 3-Kammer Hochtonpfeife :thumbup:

  • Bei uns im FVN Kreis 3 haben sie die Gesichtskontrollen dieses Jahr (2014 also nach der Winterpause) wieder abgeschafft.
    War die letzten Jahre standard.


    Warum genau weiß ich aber nicht.
    Hab nur gehört das einige höherklassige Vereine aus dem Kreis irgendein Problem damit hatten
    (Im Kreis müssen die Passbilder z.B. geöst sein, aber der Bezirksliga (?) schon nicht mehr.)

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer (wieder) Spieler der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • gibt es bei uns gar nicht... find das immer schön anzusehen wenn man bei Youtube Videos aus dem "Westen" anschaut und das sieht

    SRA zum SR auf dem weg zur Kabine in der Halbzeit "Sag mal, was pfeifst du den hier für ein Scheiß" xD

  • Und noch ein Update (gilt nur für Hessen):
    Wer keinen oder keinen gültigen Spielerpass vorlegt (kein gültiger = ohne Bild, ohne Stempel oder ohne Unterschrift, ob eine abgeschnittene Folie den Pass ungültig macht wäre eine spannende Frage), muss sich seit dieser Saison ausweisen (im Damen- und Herrenbereich). Kann er/sie das nicht, nimmt das zwar nicht das Spielrecht, führt aber dazu, dass das Spiel als verloren gewertet wird. Von daher ist die Passkontrolle nunmehr noch sorgfältiger durchzuführen (und nicht vergessen: Beachten, ob das eine Farbkopie ist, die ist natürlich auch nicht gültig!). Zudem ist im Spielbericht zu vermerken, womit (Art des Ausweises) sich der Spieler ausgewiesen hat - und ich sage Euch, zu Beginn der Saison komme ich mir manchmal wie ein Grenzbeamter vor, da sehe ich mehr Personalausweise, Reisepässe und Führerscheine als gültige Spielerpässe.
    In der Jugend wird das noch nicht ganz so streng geregelt, dennoch ist auch hier nach Möglichkeit ein Identitätsnachweis einzufordern - und zum Glück hat den Vereinen bisher niemand gesagt, dass es in der Jugend zur Not noch ohne geht (ich werde es bestimmt nicht verraten).

  • Bei uns in Bayern braucht ab dieser Saison im Herrenbereich theoretisch kein Spielerpass mehr vorgelegt werden. Da reicht es aus, einfach ein Foto des Spielers im SpielPlus hochzuladen und fertig ist der Ofen. Warum das nach meinem Kenntnisstand sehr wenige Vereine nutzen ist mir echt schleierhaft, denn simpler geht's nun wirklich nicht mehr.

  • Was mir schleierhaft ist, ist warum manche Verbände dermaßen viel Wert auf die Passkontrolle legen, während es das in anderen Verbänden - wie zb dem TFV - gar nicht gibt. Hätte ich nicht ein Fußball spielendes Kind zu Hause wüsste ich nicht einmal wie ein Spielerpass aussieht. Das ganze erschließt sich mir überhaupt nicht.

  • Ist es in Thüringen nicht so, dass es natürlich die Passkontrolle gibt? Nur regelt das nicht der SR, sondern die Vereine untereinander.
    Inwieweit dieses Recht von den Vereinen genutzt wird ist dann denen ihre Sache. Meines Wissens und Erfahrung nach, so gut wie nie.

  • Richtig, man hat also gute Erfahrungen damit gemacht das ohne jeglichen Druck zu regeln. Fragt sich halt, warum das in den anderen Verbänden nicht geht.

  • Weil der Verein mit minderjährigen Torwart und rotgesperrten Stürmer den Gegner nicht auf den in der 1. festgespielten Verteidiger und ebenfalls gesperrten Spielmacher anspricht.