Schiedsrichter Emblem/Logo/Badge

  • Bei den Schiedsrichtern der Bundesliga kann man das DFB Emblem oder auch die FIFA Badge auf den Jersey sehen. Gibt es Embleme vom DFB oder den Landesverbänden für die Zigtausende Schiedsrichter, die in den unteren Ligen pfeifen?


    Eine weitere Frage bezieht sich auf das Trainingslager der Elite-Schiedsrichter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor kurzer Zeit in Lagos, Portugal. Von den 74 Teilnehmern waren es 22 Bundesliga- und 20 2. Bundesliga-Schiedsrichter.


    Somit nahmen nur 32 Schiedsrichter-Assistenten teil. Das halte ich für ungenügend; denn jedes Wochenende finden 18 Spiele statt. Somit sollte dem DFB ein Kader von wenigsten 72 qualifizierten Schiedsrichter Assistenten für die 1. und 2. Bundesliga zur Vefügung stehen.

  • Ein einheitliches Emblem gibt es für die Schiedsrichter unterhalb des DFB Bereichs nicht. Hier haben die Landesverbände oder teils auch die jeweiligen Kreise ein eigenes Emblem. Aber auch nicht jeder Kreis oder Verband gibt ein solches aus. Sprich, die Mehrheit läuft ohne Emblem auf der Brust herum, was mir persönlich aber auch egal ist.



    Zur deiner Anmerkung bzgl. der ausreichenden Qualifikation von SR-Assistenten muss ich noch anmerken, dass ein Teil der 2. Liga Schiedsrichter ebenso Assistenten in der 1. Liga sind (Und somit auch mit dabei waren) Und ein Teil der 3. Liga SR sind entsprechend Assistenten in der 2. Liga.


    Hier gibt es also ausreichend Assistenten, sowohl qualitativ als auch quantitativ.

    Dem Schiedsrichter zu widersprechen, das ist, wie wenn man in der Kirche aufsteht und eine Diskussion verlangt. (Dieter Hildebrandt)

  • Habt ihr Amateur-SR in Deutschland gut!


    Bei uns in der Schweiz ist das Schweizer Fussballverband Logo auch im Amateuerbereich Pflicht und wird mit 0.2 Punkten Abzug bestraft, wenn es der Inspizient Coach nicht sieht.

  • Für die 1. Bundesliga gibt es 26 spezialisierte Assistenten + 17 Zweitliga-Schiedsrichter, die auch in der 1.BL assistieren, also 43 Kandidaten für 18 Positionen pro Wochenende. Diese waren (bis auf Verletzte) auch mit im Trainingslager


    Für die 2.Bundesliga gibt es zudem 41 Assistenten, teils spezialisiert, teils Schiedsrichter der 3. Liga.

    Diese waren allerdings nicht mit in Portugal.


    Für beide Ligen zusammen gibt es also 84 Assistenten, deine Mindestanforderung von 72 wird übertroffen.

  • Bei uns in der Schweiz ist das Schweizer Fussballverband Logo auch im Amateuerbereich Pflicht und wird mit 0.2 Punkten Abzug bestraft,

    Bestraft wird nur, falls ein Beobachter anwesend ist.. Allerdings finde ich es gut dass Euer Verband allen Schiedsrichtern Logos gibt. Ich sehe jedes Jahr den Stolz in den Augen unserer neuen gerade mal 12-13-Jährigen, wenn sie mit Schiedsrichter Logo an der linken Brusttasche den Platz betreten.


    Der DFB kann die Schiedsrichter mit Logos unterstützen. Ein Auftrag über 250.000 würde etwa 50 Cents per Stück kosten. Diese Logos könnten dann an die Landesverbände geschickt werden. Damit würde der DFB wenigstens etwas für seine Schiedsrichter tun, anstatt alle Verantwortung den Vereinen zu übertragen


    Ich hatte bei meinen Deutschlandbesuch in Oktober die vollständige 2018 adidas SR-Ausrüstung gekauft. Was stoppt mich an einen Sonntag zum örtlichen Verein zu gehen und das angesetzte Jugendspiel zu leiten (falls ich sehe, dass kein SR erschien)?

    dass ein Teil der 2. Liga Schiedsrichter ebenso Assistenten in der 1. Liga sind

    Entweder Schiedsrichter oder Assistent, denn Beides geht generell nicht gut in solch hohen Gefilden der Spielleitung. In England (wie auch FIFA) wird ein klarer Unterschied gemacht zwischen den SA (SRA) und den Referee. Ich glaube dass es in vielen anderen Ländern ebenso praktifiziert wird.

    Das soll nicht heissen, ein SA kann keine Spiele leiten, allerdings nicht in den höchsten Spielklassen. Die Ausbildung zum Assistenten geht von anderen Gesichtspunkten aus, nicht nur physisch sondern auch wie, was und wo sein Hauptaugenmerk gerichtet sein muss. Wenn dann ein Schiedsrichter die nächste Woche als Assistent eingesetzt wird, sind einige seiner Gedankengänge immer noch als Schiedsrichter.

  • Na ja, so einen Ansatz gab es ja schon mit der Kampagne "Unsere Amateure - wahre Profis" - nur habe ich keinen SR gesehen, der sich das Ding auf das Trikot gebügelt hätte (Spieler übrigens auch nicht). Vielleicht gibt es auch schlicht keinen Bedarf für so etwas, wobei im Nachbarverband (SWFV) solche Wappen existieren und getragen werden müssen, was wiederum die Möglichkeit des Verkaufs doch einschränkt.

  • Hallo.


    Das Logo von der Amateuraktion habe ich bei uns bei verschiedenen Kollegen schon gesehen, auf Ebay findet man auch regelmäßig gebrauchte Trikots.


    Ich persönlich bin kein Fan von, da hierdurch die Trikots teilweise beschädigt werden können und somit an einen Verkauf nicht mehr wirklich gedacht werden kann.

    "Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nix."
    Gerhard Theobald, ehemaliger Bundesliga-SR, zum Thema Grundlagen des Stellungsspieles

  • Ich persönlich bin kein Fan von, da hierdurch die Trikots teilweise beschädigt werden können und somit an einen Verkauf nicht mehr wirklich gedacht werden kann.

    Schau mal bei Läden nach die Teppiche verkaufen. Dort gibt es zweiseitiges Klebeband (vorsichtig, verschiedene Marken, einige beschädigen den Stoff), welches benutzt werden kann, ohne jegliche Beschädigung von Trikots. Eine Klebe ist gut für 10-maligen Wechsel. Mit der Rolle kannst du in Rente gehen.

    nur habe ich keinen SR gesehen, der sich das Ding auf das Trikot gebügelt hätte (Spieler übrigens auch nicht).

    Die Logos werden nur für Schiedsrichter gebraucht. Ich glaube, die Schiedsrichter in der Bundesliga müssen das Logo benutzen, warum dann nicht für den Amateurbereich?

  • Ich glaube, die Schiedsrichter in der Bundesliga müssen das Logo benutzen, warum dann nicht für den Amateurbereich?

    Die Schiedsrichter in der Bundesliga bekommen die Trikots gestellt und zudem einen leicht höheren Spesensatz als wir in der Betonliga. Ich persönlich kann gerne auf so etwas verzichten, meine Leistung wird dadurch nicht besser oder schlechter und - wichtiger - die Akzeptanz meiner Entscheidungen und der Respekt mir gegenüber wird sich auch nicht wegen eines solchen Aufnähers/Aufklebers verbessern.

  • Die Badges sehen nach 5 Mal Waschen ausgeblichen und schäbig aus. Wertet das Trikot ungemein ab.
    Und ich fange nicht an, meine Spielleitungen mit einer Bastelstunde (An- und Abkleben von irgendwas) zu beginnen.

    Viel wichtiger wären einheitliche Trainingsanzüge für alle Schiedsrichter eines Verbandes, um ein einheitlicheres Auftreten am Spielort und ein Wiedererkennungswert zu erreichen.

  • Wiedererkennungswert

    Komisch, soweit ich nicht bereits bekannt bin, erkennen mich irgendwie alle dennoch ziemlich schnell, meist werde ich mit der Frage begrüßt, ob ich der Schiri sei ... Gut, mag auch daran liegen, dass man den Trainer Gast kennt und ich der Einzige bin, der unbekannt ist und mit Sporttasche aufläuft sowie aufgrund meines Alters als Spieler Gast ausscheide.


    Davon abgesehen halte ich davon nicht viel, gibt es zu viele Wetterlagen im Jahr, bei denen ich garantiert nicht im Trainingsanzug anreise (zu kalt, zu nass oder zu heiß).

  • Ich halte einen einheitlichen Trainingsanzug bzw. -Jacke für einen Mosaikstein beim Thema Anerkennung / Respekt von Schiedsrichtern. Erst wenn es eine Ehre ist, die Verbandsjacke zu tragen, werden sich vielleicht einige SR-Kollegen auch entsprechend benehmen.
    In vielen Landesverbänden ist so etwas üblich- aber auf Kreisebene scheiterte es bislang an den Kosten und an Kollegen, die die Jacke nicht tragen wollten.
    Bitte- ich habe auch so schicke Jacken- kein Problem für mich persönlich.

  • Die Schiedsrichter in der Bundesliga bekommen die Trikots gestellt und zudem einen leicht höheren Spesensatz als wir in der Betonliga.

    Bei "leicht höheren Spesensatz" konnte ich mir ein Frinsen nicht verkneifen. 5.000 Euro pro Spiel in der Bundesliga sind allerdings nur leicht höher als 20 Euro. Überlegt einmal was da für ein Stundelohn rauskommt. 30 Minuten Anreise, 30 Minuten Ankunft vor Spielbeginn, 105 Minuten Spieldauer mit Pause und Umkleide, 15 Minuten Spielbericht, 30 Minuten Heimfahrt. Das kommt auf 210 Minuten.

    Ihr seid unterbezahlt.


    Jeder Schiedsrichter in unserer Province, egal welches Alter, muss sich SR-Zubehör selbst kaufen (2 Assistenten Fahnen gehören dazu).

    Wie bei euch die Bundesliga Schiedsrichter bekommen die auf höchster Stufe stehenden Unparteiischen alles kostenlos wie Uniform, Trainingsanzug, Tasche, usw usw.

    Und wer in den Genuss der FIFA badge gelangt, hat ausgesorgt. Selbst für Länderspiele liegt nicht nur ein vollkommen neuer Satz Trikots im Hotelzimmer sondern auch andere Goodies deren Wert schnell auf 1.000 Dollar kommt.

    Ich halte einen einheitlichen Trainingsanzug bzw. -Jacke für einen Mosaikstein beim Thema Anerkennung / Respekt von Schiedsrichtern.

    Bin 100-prozentig auf deiner Seite.

  • Hier ist wieder einmal das kleine Österreich den Deutschen um Welten voraus ;)


    Alle Österreichischen Schiedsrichter müssen das ÖFB-Schiedsrichter-Abzeichen auf dem SR Trikot tragen, außer man hat das FIFA-Wappen, dann muss man dieses tragen ^^

    Bei der letzten Weihnachtsfeier habe ich, glaube ich, den bisher 4. Trainingsanzug seitdem ich SR bin, im Herbst sind es 10 Jahre, erhalten. Dieser wird zwar nicht für die Anreise verwendet, allerdings für z.B. das Aufwärmen in der kühleren Jahreszeit.


    Ich merke richtig, dass es besser ist, wenn die SR nichts mit den Vereinen zu tun haben, so wie es bei uns ist, als dass die Vereine SR stellen müssen, so wie es in Deutschland ist. Ich glaube dies macht schon einen deutlichen Unterschied in diesen Sachen.

  • außer man hat das FIFA-Wappen, dann muss man dieses tragen

    Hier gibt es einen kleinen Unterschied. FIFA (bei uns auch) macht einen klaren Unterschied. In den hohen Kategorien ist man entweder Schiedsrichter oder Assistent, beides geht nicht. Wenn nun ein Schiedsrichter Assistent (der FIFA-Wappen hat), ein Spiel (in unterer Liga) leitet, darf er/sie das FIFA-Wappen nicht tragen.

  • Hier gibt es einen kleinen Unterschied. FIFA (bei uns auch) macht einen klaren Unterschied. In den hohen Kategorien ist man entweder Schiedsrichter oder Assistent, beides geht nicht. Wenn nun ein Schiedsrichter Assistent (der FIFA-Wappen hat), ein Spiel (in unterer Liga) leitet, darf er/sie das FIFA-Wappen nicht tragen.

    Da muss ich dir recht geben. Ist natürlich bei uns auch so, dass du als FIFA Assistent nicht das Wappen als SR tragen darfst.

  • Die Trikots gehören mir, ich bezahle die selbst. Also entscheide auch ich alleine, ob ich die verändern will.

    Du veränderst die Trikots nicht. Das Wappen kann jederzeit abgenommen werden, ohne dass es das Trikot beschädigt.


    Nur in der obersten Kategorie (42 Offizielle, Männer und Fauen) bekommt man kostenlos den UMBRO outfit (offizieller Sponsor). Jedoch besitzen diese Offiziellen wenigstens 10 verschiedene selbst gekaufte Jerseys (adidas 2012-2016). Diese höchste Kategorie unterscheided sich durch ein rotes Ahornblatt auf schwarzen Grund (weisses Ahornblatt jeder andere). Wenn jedoch ein SRA der höchsten Kategorie ein Spiel leitet, MUSS er/sie das weisse Ahornblatt-Wappen tragen. Da gibt es kein Wenn und Aber, sonst kann man seine/ihre Karriere als Schiedsrichter Ade sagen.

    dass du als FIFA Assistent nicht das Wappen als SR tragen darfst.

    Ebensowenig darf ein FIFA-SR das Wappen nicht als Assistent tragen, wenn er mal solch eine Aufgabe ausführt (passierte hier schon. Seine Worte danach: "nein, dafür bin ich nicht geeignet").

  • Ähm, wenn etwas aufgenäht oder aufgebügelt wird, verändert das sehr wohl das Trikot - und das lässt sich auch mit größter Mühe regelmäßig nicht spurlos beseitigen. Ich weiß ja nicht, wie bei Euch die Wappen befestigt werden, aber die müssen ja bei jeder Bewegung, Regen, Wind etc. pp. sitzen, da kenne ich nur aufnähen oder -bügeln.

  • Hallo.


    Ganz ehrlich, ob ein Logo auf dem Trikot jetzt professionnel wirkt oder nicht, wenn ich dann z. B. unter einem gelben Kurzarmtrikot ein schwarzes Langarmshirt trage, wie ich es schon mehrfach live und auch auf Youtube gesehen habe, dann bringt das Logo auch nix mehr.


    Was zählt sind die Entscheidungen. Klar trägt eine saubere und stimmige Ausrüstung dazu bei, den Eindruck von Kompetenz zu vermitteln. Aber hier sind wir bei einem Punkt, der entscheidend ist: In D sind auf Gruppenebene die meisten SR in der Situation, die Ausrüstung selbst zu zahlen. Und somit ist es auch die Entscheidung des Einzelnen, ob er bereit ist, ein Trikot mit egal welchem Emblem auszustatten oder nicht. Oder sich ein Shirt mit dem Logo des Verbands oder der Gruppe zu leisten.

    "Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nix."
    Gerhard Theobald, ehemaliger Bundesliga-SR, zum Thema Grundlagen des Stellungsspieles