Was ist bloß auf den Sportplätzen los?

  • Und da haben wir sie wieder, die Quelle unserer Probleme:


    Wer sich ein "Was pfeifst Du für 'nen Scheiß" gefallen lässt, muss sich nicht wundern. Man kann das konsequent ahnden und die meisten Spieler kapieren sogar schon bevor der Satz überhaupt fällt, dass das heute nicht geht - übrigens hat das nichts damit zu tun, dass ich so etwas rhetorisch nicht kontern könnte, es gilt "Wehret den Anfängen". Nur mal als Denkanstoß: Das ist der erste Schritt zur Tätlichkeit, weil wenn der Schiri sich das gefallen lässt, ist die erste Hemmschwelle schon gefallen.


  • Wer sich ein "Was pfeifst Du für 'nen Scheiß" gefallen lässt, muss sich nicht wundern.

    Womit wir aber auch mal wieder beim Thema Bundesliga und Vorbild sind.
    Irgendwie ist die Vorgabe von Anfang des Jahres wieder verloren gegangen. Jedenfall fühlte sich das so an.


    Bei den Geisterspielen konnte man manchmal gut hören was die Spieler sich dort so alles erlauben können ohne dafür bestraft zu werden. Lippenlesen war aber auch manchmal einfach möglich.
    Da war so viel dabei wo ich in der Kreisliga mal mindestens gelb für bekommen würde.

    Leider haben die BL-SR das nicht konsequent durchgezogen. Manche hätten allein schon weges ihres agressiven Gesichtsaudrucks zum SR eine Karte verdient gehabt.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D