Eine Verschlechterung wird als Verbesserung verkauft

  • Wo genau steht das in den Regeln?

    Ich lese da genau das Gegenteil heraus.

    JEDER Spieler (und nicht nur einer von ihnen), der protestiert, wird verwarnt.

    Ich verstehe das auch eher so. Dass man einfach den rauspickt, der am heftigsten protestiert, ist einfach eine praktische Handhabung, ähnlich wie die Regel, dass der Torhüter den Ball nur 6 Sekunden in der Hand halten darf, nicht wirklich geahndet wird.

  • Bei dem der IFAB aufgeführten Protokoll handelt es sich um das Stopp-Konzept, welches in der neuen Saison bundeseinheitlich eingeführt wird und hat nichts mit der Europameisterschaft zu tun .

  • Ich verstehe gar nicht, warum alles gleich so negativ gesehen wird obwohl es noch gar nicht begonnen hat.

    Kommt für mich einfach viel zu spät. Einfach die Regeln konsequent umsetzen und nicht irgendwelche Sonderlocken einbauen.

    Was soll überhaupt eine Erklärung vom SR bringen?


    Wenn die Spieler bei klarsten Fouls (Und natürlich wissen die selber ob sie ihren Gegenspieler getroffen haben) immer der Meinung sind, da war nichts, braucht man denen auch nichts erklären.


    Es braucht halt überhaupt keine neuen Regelungen, einfach nur genau das umsetzen was schon in den Regeln steht (Meckern = gelb) und wenn man damit irgendwo im Profibereich anfängt, hat man da spätestens am 3. Spieltag Ruhe und danach funktioniert das auch weiter unten.

    Das man die Umsetzung der Regeln so "aufwendig ankündigen" muss stört mich halt.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer (wieder) Spieler Irgendjemand der sich für die Regeln seines Sports interessiert

  • Nun hat auch die Presse das Thema aufgegriffen: Bericht - allerdings sieht man das ohne Schiri-Perspektive doch deutlich anders.

  • Nun hat auch die Presse das Thema aufgegriffen: Bericht - allerdings sieht man das ohne Schiri-Perspektive doch deutlich anders.

    Ich schäme mich für den Kollegen von dieser einstmals so angesehenen Zeitung

    ob Optimist oder Pessimist, der Mist ist immer der gleiche

    Einmal editiert, zuletzt von gebi ()

  • Ich frage mich schon die Ganze Zeit:


    Welchen Mehrwert soll diese Regelung haben?


    Geht es wirklich darum, das einer der Spieler stellvertretend für die Mannschaft sich erklären lässt warum ich wie entscheiden habe? Wie soll denn so eine Antwort aussehen:

    • Abseits weil ein Blauer näher zur Torlinie war als der vorletzte Gelbe.
    • Der Grüne hat den Ball an die Hand bekommen und ich entschied auf Strafbares Handspiel. macht im Strafraum dann Strafstoß.
    • Einwurf/Ecke für Rot weil Weis als letztes dran war.
    • etc.


    Ich meine, in den meisten Fällen ergibt sich aus der Spielsituation und meiner Ebntscheidung doch die Begründung.

    Nur in den seltensten Fällen gibt es wirklich erklärungsbedarf. (bsp.:Freistoß nach Foulspüiel, weil der Pass in die Spitze durch Abseitsposition keinen Vorteil bringt.)


    Mal Ehrlich: Was soll denn passiert sein, wenn der Ball im Netzraum liegt, und ich indirekten Freistoß für die Verteidiger anzeige.


    Was muss da noch erklärt werden.Oder weill hier nur jemand, das das Protestieren und Diskutieren legalisiert wird?

  • Was soll denn passiert sein, wenn der Ball im Netzraum liegt, und ich indirekten Freistoß für die Verteidiger anzeige.

    Mir fällt da spontan ein:

    "Wenn Dein Gegner sich nicht geduckt hätte, wäre jetzt nicht der Ball sondern sein Kopf im Netz"


    Und so eine Begründung wirkt dann auch, weil dem Spieler konkret bewusst wird, was da falsch war. Mit Begründung wirkt eine Entscheidung auf die "Beurteilten" einfach psychologisch ganz anders als durch einfache Ergebnisverkündung.

  • Ich lese nur die Überschrift und verliere die Hoffnung... "Ohne Rudel wird was fehlen" Ja klar... Sadge

    Mein Eindruck ist so generell übrigens, dass sehr vielen (vielleicht sogar den meisten) das Gemecker und Geschaupielere im Fußball übrigens auf den Sack geht.

    Ich hoffe wir kommen dahin, dass das wirklich weniger wird.


    Als nächste Änderung wünsche ich mir mindesten mal gelbe Karten für Spieler die sich ins Gesicht fassen, wenn sie ungefähr auf Bauchnabelhöhe ein leichten Stoß abbekommen haben.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer (wieder) Spieler Irgendjemand der sich für die Regeln seines Sports interessiert

  • mindesten mal gelbe Karten für Spieler die sich ins Gesicht fassen, wenn sie ungefähr auf Bauchnabelhöhe ein leichten Stoß abbekommen haben

    Ist laut Regelwerk eigentlich als Täuschungsversuch eine Pflichtverwarnung (und bei mir würde die noch vor der persönlichen Strafe für das Foul kommen)

  • Korrekt, wird aber leider selbst bei offensichtlichen Dingen nicht gemacht. Also eigentlich genauso wie beim ursprünglichen Thema Meckern und Reklamieren.

    Und ich würde mir ernsthaft wünschen für so was sogar den VAR einschalten zu dürfen. Gerne darf der VAR das sogar selbst entscheiden und dann dem SR sagen: Der Schauspieler bekommt gelb.

    Egal ob das trotzdem ein Foul war und der "Täter" nichts, gelb oder rot bekommt.



    Lässt sich in Echtzeit und je nach Winkel halt nicht immer genau erkennen wo getroffen wurde.


    Aber es nervt mich richtig.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer (wieder) Spieler Irgendjemand der sich für die Regeln seines Sports interessiert


  • Als nächste Änderung wünsche ich mir mindesten mal gelbe Karten für Spieler die sich ins Gesicht fassen, wenn sie ungefähr auf Bauchnabelhöhe ein leichten Stoß abbekommen haben.

    Ein bisschen Anatomie könnte nicht schaden: auf Bauchnabelhöhe befindet sich der sogenannte "solar plexus". Durch einen Schalg dorthin wird auch der nervus vagus gereizt, der u. a. für Kehlkopf, Rachen,Speiseröhre, Ohren zuständig ist.

  • amfa meint aber sicherlich keine Schläge, sondern eher Streicheinheiten am Körper, bei der Spieler regelmäßig sich ins Gesicht fassen und umfallen wie gefällte Bäume.

  • Ein bisschen Anatomie könnte nicht schaden: auf Bauchnabelhöhe befindet sich der sogenannte "solar plexus". Durch einen Schalg dorthin wird auch der nervus vagus gereizt, der u. a. für Kehlkopf, Rachen,Speiseröhre, Ohren zuständig ist.

    Wie hoch ist den dein Bauchnabel?

    Eigentlich mehr zwischen dem Sternum und dem Bauchnabel !

    Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly)

  • Da könnte man ja z.B. genauer erklären, warum das Handspiel strafbar war.

    Das ist ja leider in vielen Fällen nicht so offensichtlich.

    Weil es in vielen Fällen gar nicht strafbar ist (Ja ich und das Handspiel werden keine Freunde mehr.)

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer (wieder) Spieler Irgendjemand der sich für die Regeln seines Sports interessiert