Beleidigung eines Gegenspielers

  • Die zitierte Definition aus dem Regelwerk halte ich für praxisfern.

    Derbe Ausdrücke wären ja z.B. auch "Was für ein Scheißpass", "Unsere Getränke sind wieder pisswarm" und "Lasst euch nicht verarschen".

    Und ich hoffe nicht, dass dafür jemand Feldverweise verteilt.

    Satz zwei und drei sind okay, beim ersten Satz käme es drauf an ob es sich schon hochschaukelt unter Mitspielern. Erster Satz kann bei mir ggf. eine Ermanung sein, abhängig von der Dynamik würde ich dem Spieler bzw. dem Kapitän sagen, dass auch zu derbe Umgangsformen unter Mitspielern zu einer Diszi führen kann. Ich bekomme da z.B. Antworten von Kapitänen wie "ich versuch das zu regeln" und i.d.R. wird es dann besser.


    Nr.23 : Argh, sorry für das fälschliche "oder" X/ . Aber wenn Du das "und" als bindende drei Bedingungen siehst, dann hadt Du doch damit deine hier obiges Argument entkräftet. :/

    Da können wir Textexegese betreiben, aber ich denke es ist klar was das Regelheft meint.

    ... und wie so häufig suboptimal übersetzt "Verbal or physical behaviour which is rude, hurtful, disrespectful; punishable by a sending-off (red card)"

  • In meinen Augen ist "Halt deine Fresse" keine Beleidigung. [...]

    "Halt deine Fresse" ist per Definition keine Beleidigung. > Ich persönlich kann "derb, verletzend, respektlos" hier sehen.


    Was sind Beleidigungen?

    • Aussagen, die die Ehre der anderen Person angreifen

    • beinhalten ein Werturteil über oder gegenüber der Person, das bedeutet, dass Beleidigungen immer eine Missachtung bzw. Geringschätzung der anderen Person durch den Beleidigenden ausdrücken

    • Personen sollen durch die Beleidigung abgewertet werden

    • Beispiele:

    „Du Ars...och“, „Du Wi....“, „Du Hu.....ohn“;

  • Wenn aber jemand gerade dumm von der Seite angelabert wird, finde ich dass "Halt die Fresse!" gerade so eben die Grenze zur Unsportlichkeit überschreitet.

    Also ich kann mir ein gerechtfertigtes "Halt die Fresse" von einem Spieler zum Gegner, nicht ohne zu vergelbendes "anmachen von der Seite" des Gegners vorstellen.

  • Also ich kann mir ein gerechtfertigtes "Halt die Fresse" von einem Spieler zum Gegner, nicht ohne zu vergelbendes "anmachen von der Seite" des Gegners vorstellen.

    Richtig.. und dann willst du dem "anmachendem Gegner" gelb geben und derjenige der "Halt die Fresse" sagt dann rot?
    So verstehe ich die meisten hier zumindest, wenn sie dafür rot geben wollen.


    Erster Satz kann bei mir ggf. eine Ermanung sein,

    Sorry wofür?

    Wenn das Ding vorher halt ein Scheißpass ist dann muss man das auch so benennen dürfen.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer (wieder) Spieler der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Sorry wofür?

    Wenn das Ding vorher halt ein Scheißpass ist dann muss man das auch so benennen dürfen.

    Hatte ich oben beschrieben. Wenn die sich gegenseitig nur noch anmotzen und es sich immer weiter steigert. Es ist halt Sport und kein derber Debattierklub.

  • • Personen sollen durch die Beleidigung abgewertet werden

    • Beispiele:

    „Du Ars...och“, „Du Wi....“, „Du Hu.....ohn“;

    Keine Frage, bei vorgenannten Beleidigungen kann's nur eine Farbe geben, nämlich :rote_karte:


    Aber bleibe dabei; ein "Halt die Fresse!" ist noch grade so :gelbe_karte: bei mir...


    Es ist halt Sport und kein derber Debattierklub

    Und das ist es auch - aber Fußball ist per se nun mal auch eher ein sog. "Proletensport", vergleich das mal mit Hockey, etc.

  • Für mich in der Tat auch schwierig zu beurteilen. Hier käme es meiner Meinung noch auf die Art und Weise an. Ein gerade noch hörbares "halt die Fresse" im Weglaufen wäre gelb aber ein direkt ins Gesicht gebrülltes "halt die Fresse" wäre wohl ein Platzverweis.


    Eins hätte ich jedoch vorher anders gemacht: Ich hätte mir beide gleichzeitig rangeholt und beide gefragt, was es für ein Problem gibt. In der Regel kommt dann keine Aussage. Von mir kommt dann ein "dann shake hands und weiter Fussball spielen." In 90% aller Fälle hab ich dann Ruhe. Wenn beide nochmal aneinander geraten sollten, beide gelb (hatte ich in neun Jahren etwa zwei oder drei Mal). Weitere Konflikte gab es dann zum Glück aufgrund Positionstausch oder Auswechslung nicht.

  • Für mich in der Tat auch schwierig zu beurteilen. Hier käme es meiner Meinung noch auf die Art und Weise an. Ein gerade noch hörbares "halt die Fresse" im Weglaufen wäre gelb aber ein direkt ins Gesicht gebrülltes "halt die Fresse" wäre wohl ein Platzverweis.


    Eins hätte ich jedoch vorher anders gemacht: Ich hätte mir beide gleichzeitig rangeholt und beide gefragt, was es für ein Problem gibt. In der Regel kommt dann keine Aussage. Von mir kommt dann ein "dann shake hands und weiter Fussball spielen." In 90% aller Fälle hab ich dann Ruhe. Wenn beide nochmal aneinander geraten sollten, beide gelb (hatte ich in neun Jahren etwa zwei oder drei Mal). Weitere Konflikte gab es dann zum Glück aufgrund Positionstausch oder Auswechslung nicht.

    absolut 100% richtiger Einwand und so werde ich es nächstemal auch handhaben. Beide Gelb und Feierabend beim nächsten Wort.