Erste Glatt Rote Karte in der Schiedsrichterkarriere

  • Ich hoffe es gibt noch keinen Beitrag dazu, ich habe zumindest keinen im Forum gefunden.

    Hier sind ein paar Fragen zu der ersten glatt roten Karte eurer Schiedsrichterkarriere:


    1. Im wievielten Spiel, habt ihr eure erste glatt rote Karte gegeben?

    2. Was für ein Spiel war es? (Herren, Damen, Welche Jugend)?

    3. Für welches Vergehen habt ihr die glatt rote Karte gegeben?

    4. Würdet ihr im Nachhinein betrachtet, heute wieder auf glatt rot entscheiden?

  • Für mich:


    1.: Kann ich gar nicht genau sagen, da ich zu Beginn meiner Karriere erstmal relativ viele F- oder E-Jugend-Spiele gepfiffen habe, aber es war so ca. das 15. oder 20. "richtig angesetzte" Spiel


    2.: A-Jugend Kreisklasse


    3.: Eine Beleidigung


    4.: Auf jeden Fall

  • Ich bin ja nicht Mal offizieller SR aber:


    1) müsste das dritte oder vierte Spiel gewesen sein daß ich gepfiffen habe.

    2) meine eigene Mannschaft also Seniore

    3) Tätlichkeit gegen einen meiner Spieler.. hat halt am Boden liegend nachgetreten. ( würde vorher gefoult was ich leider nicht gesehen habe )

    4) jap immer wieder


    War nur ein Freundschaftsspiel.. es könnte sein daß ich vergessen habe die Karte in den Spielbericht einzutragen ;)

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • 1. Keine Ahnung, das ist viel zu lange her (mehr als 35 Jahre).

    2. Alte Herren - ich hatte den Fehler gemacht und mich breitschlagen lassen, das Spiel zu pfeifen.

    3. Handspiel im Strafraum - in der Konstellation wie das damals auftrat, war das seinerzeit Rot.

    4. Nein - weil sich die Regellage geändert hat, wäre die Regellage aber noch gleich, eindeutig ja.

  • 1) Meine erste rote Karte war vermutlich nach 15 oder 20 Spielen. Ich habe damals vor allem Jugend-Großfeld und Kreisklasse gepfiffen.

    2) Dritte Kreisklasse (12. Liga)

    3) Der ballführende Spieler war in mehrere Zweikämpfe verwickelt und verlor so schließlich den Ball. Er reklamierte vehement Foul, ich ließ weiterspielen. Darauf hin lief er zum jetzt ballführenden Gegenspieler und trat ihm in die Beine.

    4) Die rote Karte war klar. Das Sportgericht sah eine Tätlichkeit und verhängte glaub ich 5 Spiele Sperre.

  • ich habe bisher zwei mal glatt Rot zeigen müssen.

    beide waren bei internationalen Jugendturnieren.

    Die erste war bei der Bayern-Trophy, müsste mein 13. Spiel gewesen sein und es war tatsächlich ein E-Jugendspiel, Halbfinale und letzte Minute beim Stand von 2:2

    Letzter Mann, auf Oberschenkelhöhe, mit offener Sohle, den schussbereiten Stürmer aus vollem tempo weggegrätscht.


    Zweite war klassische Schiedsrichterbeleidigung. Trainer und Ersatzbank stand direkt daneben, der Trainer hatte ihn schon vom Platz beordert, bevor ich überhaupt Rot in der Hand hatte, er hat dann seinen Spieler zur sau gemacht. Trainer fand meine Entscheidung als "starkes Statement, die Jugend von heute sollte öfter für sowas runter, der Respekt ist denen komplett abhanden gegangen.".

  • Ich habe dafür mal in meinen Sonderberichten geforstet und folgendes gefunden

    Sonderbericht Frauen Landesliga schrieb:

    Ein FaD, der mir noch heute in Erinnerung ist weil er mir in auch heute noch quasi "in der Seele weh tut".


    Was nämlich nicht im Sonderbericht steht:


    Es war die typische Situation von "wenn der TW ´rausläuft dann kracht es". Das sich die Angreifern dabei verletzte war eher unglücklich als das es Verletzungsabsicht der Torwartin war. Dieser war es nach dem Kontakt auch völlig egal wohin der Ball geht (er kullerte langsam ins Toraus). Sie wusste das sich die Stürmerin weh getan hatte und kümmerte sich sofort um diese noch bevor ich die Helfer aus der Coachingzone aktivieren konnte.


    Die TW bleib während des gesamten Behandlungsvorganges direkt und tröstend bei der Stürmerin. Als diese abtransportiert wurde, kam die Torwartin zu mir, zog sich die Handschuhe aus und sagte: "Schiri, jetzt bekomme ich Rot"


    Ich ließ es zu, das die TW nach dem FaD in der gegnerischen Coachingzone aufhielt und sich moralisch um die verletzte Spielerin kümmert

  • 1. Glaube es war im dritten oder vierten Spiel.

    2. Herren Kreisklasse.

    3. Verhinderung einer klaren Torchance, der Verteidiger hat den Stürmer 5 m vor dem Strafraum einfach umgerissen.

    4. Ja logisch, eindeutiger kann man keine Torchance verhindern.

    Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.
    (Andreas Brehme)

  • 1. ca.20.- 25. Spiel

    2. Kreisliga B-Junioren

    3. versuchtes NACHTRETEN eines am Boden liegenden Spielers

    4. ganz klar, sofort wieder!!


    Anmerkung meinerseits: das Spiel war sehr hitzig und wurde zusätzlich von außen befeuert (hupende Autos von Anhängern der Heimmannschaft) - dazu konnte man meine Spesen hinterher kaum bezahlen, echt BESCH*** das Ganze!! Ich hätte mich dort auch nicht noch einmal ansetzen lassen, die Mannschaft hat sich nach kurzer Zeit allerdings eh von sich aus aufgelöst! ;)


  • 1. Zwölftes Spiel

    2. Erstes A-Junioren Spiel

    3. Nachdem ich einen Einwurf für ihn nicht gegeben habe, hat mich der Spieler "Vollidiot" genannt

    4. Ja!