Abseits - Freistoßort im Ausnahmefall

  • Der DFB hat in seinen zusätzlichen Anweisungen zur Regel 11 folgendes unter Nummer 1 beschrieben:

    Zitat

    Wenn ein Ball offensichtlich zu einem Spieler gespielt wird, der sich in einer Abseitsposition befindet, und auch nur dieser Spieler den Ball bekommen kann, so hebt der Assistent in dem Augenblick die Fahne, wo er dies erkennt, bzw. der Schiedsrichter pfeift auch dann schon Abseits. Besteht jedoch ein Zweifel, ob der Ball wirklich zu dem abseits stehenden Spieler gelangt, oder wenn zwei Spieler nach dem Ball laufen, von denen einer abseits stand und der andere nicht, so muss mit der Abseitsentscheidung so lange gewartet werden, bis klar erkennbar ist, welcher Spieler ins Spiel eingreift.


    Seit der letzten grundlegenden Reform der Abseitsregel ist der Ort des Freistoßes ja nicht mehr der Ort der Abseitsposition, sondern der des Eingriffs, wobei sich beide Orte ja erheblich unterscheiden können. Wo aber ist in dem "DFB-Fall" der Freistoßort, denn einen echten Eingriff gab es ja noch nicht - oder werten wir den Umstand, dass nur der Spieler den Ball bekommen kann (und sich nicht offensichtlich aus dem Spiel ausschließt), als faktischen Eingriff, so dass dann doch der Ort der Abseitsstellung der Ort des Freistoßes ist?

  • Die Schiedsrichterassistenten zeigen an, wenn .... sich ein Spieler in einer Abseitsposition befindet und bestraft werden muss.


    Somit ist der Ort des idF, wo sich der Spieler befand, als die Fahne gehoben wurde. 🤔

  • @ Manfred, vielleicht nur etwas zu kompliziert gedacht.


    Sauberster Fall ist natürlich der Ort des Eingriffs, meist also der Ort der Ballberührung. aber um den geht es Dir ja nicht.


    Für alle anderen Fälle ist der Zeitpunkt des Pfiffs (der Wahrnehmung des SR) der Zeitpunkt bei dem der SR entscheidet das JETZT der Eingriff in´s Spiel vorliegt.

    Da nur ein Spieler (und nicht der Ball) in (strafbarer) Abseitsposition sein kann, ergibt sich folgerichtig: Ort des Spielers zum Zeitpunkt des Pfiffs.

  • Alter Post, aber dennoch hier der passendste: Ich hoffe, dass der Sky-Kommentator des CL-Halbfinals Ajax - Tottenham hier mal reinschaut.

    Brych pfeift gerade Abseits, nachdem der Amsterdamer Stürmer den Ball in der eigenen Hälfte annimmt. Brych lässt den folgenden idF mehrere Meter hinter die Mittellinie (in die Londoner Hälfte) legen (was meines Erachtens hier falsch ist, aber sonst macht er ein top Spiel). Darauf schmunzelnd der Kommentator: „Ja, natürlich muss der wenigstens hinter die Mittellinie... Kann ja sonst kein Abseits sein!“

    Ach, was freu ich mich wieder auf die Kreisliga-Diskussionen, falls mir demnächst so eine Situation unterläuft... ;)

  • Sicher sollte das Dr. Brych wissen, was garantiert auch so ist. Aber auch er steht in so einem Spiel extrem unter Strom und die Regelung ist jetzt ja auch noch nicht so alt, da kann so etwas auch einem Eliteschiri schon mal passieren, dass er das einfach vergessen hat. Er ist auch nur ein Mensch.

  • strafbares Abseits....


    ...ist ein quantenphysikalischer Zustand, der erst durch Wechselwirkung des Teilchens (Spieler) mit einem anderem (Teilchen) Ball entsteht.


    So lange diese Wechselwirkung nicht stattgefunden hat, kann man tatsächlich nicht sagen ob es strafbares Abseits ist oder eben nicht. Selbst wenn es noch so offensichtlich ist, das der Angreifer der einzige ist, der noch den Ball erreichen kann; der Angreifer kann sich jederzeit dazu entscheiden stehen zu bleiben und den Ball weiter rollen zu lassen.


    Strafbares Abseits ist also wie das erweiterte Experiment mit Schrödinges Katze, Du weist erst ob die Katze Tot ist wenn Du in die Kiste kuckst. Nur das sich die Kiste mit der Katze bewegt.


    Da wo Du die Kiste aufmachst, musst Du auf Abseits entscheiden. Oder auch nicht, je nachdem ob die Katze Tod oder Lebendig ist.

  • Habe zwar die Situation nicht gesehen, aber wie du es beschreibst muss der Ort der Freistoßausführung tatsächlich in die hälfte des Amsterdamer Stürmers gelegt werden.


    Das sollte Dr.Brych wissen. Naja, die Sky Kommentatoren eher weniger.

    Versteh ich dich da gerade falsch?


    Der Freitoß ist ja dort auszuführen, wo der Spieler den Ball spielt bzw. der Pfiff ertönt. Ist dies in der Gegnerischen Hälfte, so ist auch der Freitoß dort auszuführen.