Beiträge von DerDaniel

    Servus zusammen,


    in diesem Spiel haben die deutschen ja jetzt nicht sonderlich gut gespielt (wir eigentlich auch die gesamte WM) und auch zurecht verloren. Die Leistung des Schiedsrichters hingegen fand ich sehr ansprechend. Eine Situation hingegen hat mich stutzig gemacht.

    Es geht mir um den Konter, der zum 2:0 führt. Neuer ist mit vorne und nur Süle oder Hummels, nagelt mich jetzt bitte nicht drauf fest, ist alleine hinten. Der Südkoreaner bekommt den Ball zugespielt und hat m.M. nur noch einen deutschen vor sich, was für mich bedeutet, das wer im Abseits stand. Leider gab es von dieser Situation keine Wiederholung und da der VAR nicht eingegriffen hat, wird es schon bestimmt haben. Aber bei mir bleibt trotzdem noch dieses komische Bauchgefühl

    Ich muss sagen, dass mir diese Ausreden denn Morgen echt verbessert haben. Also sowas blödes hab ich das letzte Mal bei diesem französischen Schiedsrichter gehört, wobei die vermutlich sogar noch besser sind:hammer::hammer::hammer:

    DerDaniel


    wie udo1982 schrieb, war es leicht von hinten:

    Da hatte ich ein leichtes Verständlichkeitsproblem, ich dachte von leicht rechts hinten:hammer:


    Du redest jetzt von "umgrätschen" und denkst vermutlich an eine heftige Aktion. Aber gibtst du auch Rot bei der von amfa geschilderten Situation mit dem (meinetwegen absichtlichen) in die Hacken laufen? Der Vergleich hinkt an der Stelle deswegen nicht, weil man halt auch wirklich kontrolliert mit einer Grätsche ein Bein stellen kann ohne den ganzen Mann mitzunehmen, das kann ja alles Mögliche sein.

    Ja da verstehe ich dich. Und nein, an der stelle würde ich natürlich keine Rote Karte geben

    Du kannst doch einem Auswechselspieler keine Zeitstrafe geben - wo ist denn da die Sinnhaftigkeit ? Wenn er bereits verwarnt ist und sich immer noch nicht benehmen kann, dann kannst Du doch nur mit einer RK reagieren. Und wenn er bereits verwarnt ist und es reicht nicht für eine RK, dann sagst Du ihm nochmals klipp und klar, wo der Hammer hängt. Wenn er das dann auch nicht versteht, muss er mit den Konsequenzen leben.


    Ich stelle mit gerade in der Praxis vor, wie ich reagieren würde, wenn ein SR an die Auswechselbank geht und einem Spieler, der nicht am Spiel teilnimmt, eine 5 Min Zeitstrafe ausspricht. Als Spieler könnte ich den Kameraden nicht mehr ernst nehmen und als Zuschauer würde ich :flieh:

    Aber genau das hat @SixthSCTF doch gesagt

    Vielleicht hatten wir die Diskussion auch schonmal, wenn ja möchte ich sie jetzt nicht wieder von vorn beginnen, aber wenn denn Gegenspieler keine Chance auf den Ball hat und den Ballführenden von hinten umgrätscht, dann kann das für mich nur eine Farbe sein - und die sieht so aus:rote_karte:

    Das sehe ich tatsächlich auch so wie Manfred, ein reines in den Weg stellen ist für mich kein absichtliches Spielen des Balles in der Abwehrreaktion und somit bleibt bei sowas auch der Pfiff aus bzw. der Pinsel unten

    Du musst den Link vermutlich nochmal korrigieren Manfred.


    Aber das nur am Rand. Ich habe jetzt nichts, wo es her kommt, ist nur so aus dem auch raus: Ich denke schon, dass wir uns da auf sehr dünnem Eis bewegen, da ich nicht denke, dass so etwas "verjährt". Ich denke nämlich, dass es sehr blöd ist zu sagen: "So du hast das Spiel falsch fortgesetzt, aber 5 Unterbrechungen später ist der Ball dann wieder Regelkonform im Spiel." Ich wüsste auch nicht, an was man das festmachen sollte, ab wann der Ball wieder regelkonform im Spiel ist.


    Aber das ist nur so ein Bauchgefühl und bestimmt auch nicht die Antwort die du haben wolltest.

    Laut Regelheft ist dieser Schuss soweit zulässig:

    Zitat

    Der Schütze muss den Ball nach vorne schießen; ein Schuss mit der Hacke ist
    erlaubt, sofern der Ball nach vorne rollt.


    Von einer unsportlichen Täuschung würde ich der Stelle auch nicht ausgehen, da der Spieler die Bewegung ja nicht unterbricht.

    Wenn du nicht weißt, von wem die Beleidigung kam würde ich nach der Devise: "Ich sehe nichts und ich höre nichts" verfahren, da mir bei so etwas immer gesagt wurde, dass ich bei einer Roten Karte den Spieler mit Name, Vorname, Adresse und Familienstand (natürlich etwas übertrieben gesagt) identifizieren können muss.

    Bei mir im Kreis kann es, vor allem jetzt in der Zeit der Vorbereitungsspiele, durchaus dazu kommen, dass man zwei Spiele an einem Tag hat. Dann ist es aber meist so, dass diese 12:00 und 14:00 Uhr sind und man das erste oder zweite pfeift und im anderen an der Linie steht oder sogar bei beiden Assistiert.