Beiträge von udo1982

    Ehrlich gesagt bin ich hier absolut nicht sattelfest und muss zugeben, dass ich hätte "beide, weiter" laufen lassen (insofern keiner liegenblieb, was aus der Beschreibung nicht hervorging). Warum? Beide gehen "zum Ball" wie es oben geschrieben steht und beide gehen mit hoher Geschwindigkeit und Risiko in diesen Zweikampf. Daher kann ich hier niemanden bevor- oder benachteiligen. Aber je länger ich über solche Situationen nachdenke, je komischer fühlt sich meine Entscheidung an - und ich habe regelmässig solche Entscheidungen.

    Natürlich habt ihr beide Recht. Und mein Verband ist inzwischen gar der Meinung, dass Schweissbänder zu den funktionalen Gegenständen zählen: "Das tragen der Schweissbänder ist aus meiner Sicht erlaubt, es ist ungefährlich und dient einer Funktion. "Dann hat sich das gegenüber dem 2015 Unterrichteten geändert und ich werde mich ab sofort danach richten.


    Vielen Dank für den Exkurs in die Welt der Schweissbänder an dieser Stelle und persönlich an jambala und Manfred!

    HI jambala, das sehe ich immer noch anders aber natürlich lasse ich mich von euch Profis gern eines Besseren belehren. In Regel 4.4 (IFAB) ist jedoch von zusätzlicher Schutzausrüstung die Rede. Darunter fallen Schweissbänder meiner Meinung nach nicht.


    Ich habe trotzdem bei unserem Verband nachgefragt. Im Grundkurs im Jahr 2015 wurden wir explizit darauf hingewiesen, dass Schweissbänder keine funktionalen Gegenstände sind und damit auf dem Fussballplatz nichts zu suchen haben. Aber vielleicht hat sich daran ja inzwischen etwas geändert.

    Schmuck(arm)band oder Festivalbändel oder Schweissband. Das gehört für mich alles zur gleichen Kategorie der nichtfunktionalen Gegenstände. Für den Torwart hat die Mütze eine Funktion (und ist ggf. im weitesten Sinne auch sicherheitsrelevant bevor er den Ball aus der Sonne ins Gesicht bekommt). Aber Schweiss kann man sich auch mit der Hand aus dem Gesicht wischen. Sonst kommt bald jeder mit Schweissbändern zum Fussballspiel und ich muss die auch noch alle auf Regelkonformität überprüfen.

    Und wie reagiert ihr, wenn ihr während der Spielerkontrolle bereits Spieler Nummer 10 sagt, dass das Schweissband vor dem Anpfiff abzunehmen ist? Dann stehen alle bereit zum Anstoss, Nummer 10 will den Anstoss ausführen aber trägt immer noch sein Schweissband?

    Allerdings waren meiner Meinung nach die Bedingungen für ein ordentliches Fußballspiel von Anfang an nicht gegeben, was von der FIFA auf jeden Fall in Betracht gezogen werden muss.

    Darf ich fragen, warum nicht? Argentinien hätte ja mit 11 Spielern auflaufen können, welche nicht gegen Gesetze verstossen haben. Wenn Spieler verletzt oder gesperrt sind, läuft die Mannschaft ja wohl auch ohne diese Spieler und dafür mit anderen Spielern auf.

    Das hat nichts mit meiner persönlichen Meinung zur Pandemie zu tun.


    Fussballspieler, welche sich über geltendes Recht (Isolation bzw. Quarantäne) hinwegsetzen, gehören bestraft genauso wie "normalsterbliche" Menschen. Und damit es wehtut auch deren Verein/Landesverband. Daher sollte das abgebrochene Spiel mindestens 0:3 gewertet und ggf. weitere Sanktionen getroffen werden.

    Ich war neulich nicht ganz so sattelfest in der Anwendung der Regeln: Langer Ball, nur der Torwart ruft Abseits. Für mich war der Stürmer in der eigenen Hälfte gestartet. Der Torwart fing den Ball im Strafraum und schimpfte wie ein Rohrspatz. Dafür hätte ich gern das Spiel unterbrochen und ihm gelb gezeigt. Doch dann hätte ich ja mit Strafstoss fortsetzen lassen müssen oder? (Vergehen eines Spielers = direkter Freistoss gegen ihn?)


    Da ich nicht sicher war, liess ich weiterspielen. Kaum eine Minute später erneutes Reklamieren nachdem ich sogar einen Freistoss für die Mannschaft des Torwarts gepfiffen hatte. Dann bekam der Tortwart seine Verwarnung und die 10 Minuten Pause.

    Was ist grad nochmals SB? Ich habe im Freitextfeld lediglich vermerkt, dass ich im Sinne meines Regelverständnisses handelte und es schade finde, dass ein Drittliga-SR nach dem Spiel mir und allen Spielern erzählt, ich hätte zwar entschieden aber laut Regeln hätte dass das Tor zwingend annulliert, der Einwurf wiederholt und eine Ballrückgabe stattfinden müssen. Für mich wie gesagt nun abgehakt.

    Gern melde ich mich mit Feedback vom Lehrabend zurück: Ich habe keinen Fehler begangen sondern die Regelauslegung konsequent verfolgt. Allerdings kam der Einwand, dass ein guter Schiri vor dem Einwurf dem einwerfenden Spielger gesagt hätte, dass es schön wäre, im Sinne des Fairplay den Ball dem Gegner zurückzugeben.


    Und was soll ich damit anfangen? Ich hab die im Buch bzw. in der App niedergeschriebenen Regeln angewendet. Und ich mag dieses ständige Liegenbleiben wegen nichts einfach nicht, woraufhin ich halt "Einwurf und weiterspielen rief". Nun kann ich mit reinem Gewissen mit diesem Spiel abschliessen. Vielen Dank an euch!

    Ich will den guten Drittliga-SR nicht in die Scheisse reinreiten (immerhin hat er mich beim Lauftest gar überrundet und ich wurde abgestuft, weil ich das Limit nicht erfüllte).


    Ich habe am Mittwoch meinen halbjährlichen Lehrabend und werde mal die dortigen Instruktoren befragen, was deren Meinung zu meiner Situation ist. Und natürlich werde ich auch fragen, wo ich das nachlesen kann.

    Und dein Kollege war vermutlich der Schiri von letzter Woche, den wir alle nur zu gut kennen.

    Ja allerdings bin ich nur ein kleiner Fünftliga-SR und er ist Drittliga-SR, der den Coaching bzw. Inspizienten-Kurs besuchen möchte, um dann andere SR anzuschauen und zu bewerten. Daher meine Skepsis wobei ich mir während des Spiels recht sicher war, dass ich keinen Fehler beging.

    Liebe Kollegen


    Kann mir jemand sagen, wo ich die offiziellen Fairplay-Regeln finden kann?


    Grund meiner Frage ist mein heutiges Fünftliga-Spiel. Heim spielte in weiss und Gast in grün. Es ist eine faire Partie. Es läuft bereits die 88. Spielminute beim Spielstand von 2:1. Stürmer Heim in weiss bleibt nach einem Zweikampf mal wieder liegen und ich bin mir sicher, dass er sich nicht schwer verletzt hat also lass ich mal weiterlaufen. Grün hat den Ball - aber auch direkt wieder an weiss verloren. Alle rufen Ball raus also spielt der Abwehrspieler von Heim in weiss den Ball ins Seitenaus. Der Spieler am Boden rappelte sich wieder auf, musste nicht gepflegt werden und deshalb auch nicht vom Platz. Wie ist hier eurer Meinung nach jetzt die Spielfortsetzung?


    Bei mir gings weiter mit Einwurf grün. Darauf folgte ein Querpass auf den Stürmer, der allein vorm Tor stand und den Ausgleich markierte. Alle anderen waren am Diskutieren, dass der Ball hätte zurückgegeben werden müssen. Ich entschied auf Tor woraufhin sich Rudel bildeten und hitzige Diskussionen stattfanden. Da die Partie fair war, liess Gast vom Anstoss weg einen Stürmer von Heim ohne Gegenwehr durchlaufen, woraufhin der 3:2 Endstand fiel.


    Es war ein Schiedsrichter des vorangegangenen Spiels noch vor Ort, welcher mir sagte, dass ich einen schwerwiegenden regeltechnischen Fehler beging. Doch leider konnte ich in meinem Regelbuch weder Fairplay-Regeln noch eine Erklärung zu meinem Sachverhalt finden. Wer klärt mich auf? Ich lerne immer wieder dazu.