Strafstoß VAR führt dem Otto-Normal-Regelkundler vor Augen was bisher immer falsch gemacht wurde.

  • Nun kann man ja geteilter Meinung sein, ob die Kollegen sich Buchstabengetreu an Regeln halten oder sie Grosszügig auslegen sollen.


    In einem Artikel auf n-tv gerade Diskutiert


    Gerade wird bei der Frauen WM-Darüber Diskutiert, das die "Neue Strafstoßregel" dazu führt das es für den TW nun besonders schwierig geworden ist, oder das sie zu besonderen Unfairnissen führt.

    Dabei gibt die "Neue Strafstoßregel" dem TW sogar mehr Freiheiten als vorher also warum beschwert man sich jetzt.


    Was ist passiert: Man hat die Regel gelockert und dabei gesagt: "Ihr dürft jetzt etwas mehr aber wenn ihr diese Linie überschreitet gibts konsequent Gelb."


    Wenn auch mal der VAR die Fusspitzen auf der Strafraumlinie genau so penibel betrachtet, sind wir je genau da wo wir hin wollen: Konsequente Regelanwendung.

  • Wenn auch mal der VAR die Fusspitzen auf der Strafraumlinie genau so penibel betrachtet, sind wir je genau da wo wir hin wollen: Konsequente Regelanwendung.

    ja, vom Grundsatz her ist es das, was wir wollen, aaaber: kommen wir doch nun einfach zu nem Praxisbsp.

    (es kommt zu nem Strafstoß und es tritt an der Stürmer Erich Dampfhammer vs Keeper Theo Greifzu):

    Erich schießt, allerdings zu unplatziert, und Theo kann die Ecke ahnen und hält - er steht dabei mit einem Fuß auf/über der Linie (allerdings bewegt er sich kurz vorher minimal nach vorn...)


    Daraufhin reklamiert Erich und sagt sinngemäß zum SR: "Dafür wurde bei der Frauen-WM doch auch der 11er wiederholt, muss doch Wdh. u :gelbe_karte: geben"


    --> soo, und nun sind wir am Zug; wie sollen wir das denn bitte 100 %ig korrekt entscheiden - geht schlichtweg nicht!! :hammer:

    D.h. wir können die Regeln gar nicht konsequent anwenden, denn dafür benötigten wir ebenfalls einen VAR, der sich den Strafstoß Standbild für Standbild genau ansehekann...

  • D.h. wir können die Regeln gar nicht konsequent anwenden, denn dafür benötigten wir ebenfalls einen VAR, der sich den Strafstoß Standbild für Standbild genau ansehekann..

    Natürlich können wir es nicht zu 100%


    ABER


    Wenn die Kollegen es mit VAR nicht zu 100% machen wie sollen wir es dann verkaufen! Sucht nicht immer ausreden warum etwas NICHT geht sondern überlegt doch einmal wie etwas gehen könnte.



    "Wenn die Menschheit nur aus Individuen bestehen würde die jedes mal erzählen und diskutieren warum etwas nicht geht, würden wir heute noch in Afrika auf Bäumen schlafen."

  • In der Tat scheinen die wenigsten zu begreifen, dass die Regel nicht verschärft, sondern sogar gelockert wurde und nur die Anwendung erstmals so konsequent ist.


    Die Gelbe Karte (auch keine Neuheit...) wirkt allerdings bei dieser konsequenten Anwendung zu hart, da es ja eher ein technisches Vergehen als eine Unsportlichkeit ist. Und mit dem Wissen um die VAR-Überprüfung wird das ja kein Torwart mehr absichtlich machen.

    Fürs Elfmeterschießen wurde die Verwarnung übrigens heute vom IFAB im Eilverfahren abgeschafft, weil man wohl bei der Frauen-WM Probleme damit befürchtet.


    Für den Amateurbereich müsste gelten: Wenn ich mir sicher bin, dass kein Fuß mehr über der Linie war, greife ich ein. Wenn ich Zweifel habe, lasse ich es durchgehen.

    Zumindest dieses Vorgehen könnte man ja konsequent anwenden.

  • Die Gelbe Karte ist, formal gesehen, hier genauso konsequent wie beim Verkürzen des Mauerabstandes. Beim 11m-Schießen darauf zu verzichten, ist rechtzeitig eine sinnvolle Ergänzung der Regel.


    Ich bin gespannt, ob die Umsetzung auch in der Buli und in den unteren Ligen jetzt strenger wird.


    Interessant ist folgende Situation: Wenn der Schütze/ die Schützin unsportlich täuscht, sich der/die THIn dadurch zu früh von der Linie bewegt und der eigentliche Schuss/ die Schüssin dann nicht ins Tor geht.


    Oder: Wenn beim 11-m-Schießen beide gegen die Regeln verstoßen und der Ball nicht ins Tor geht. Da der/ die TH nicht mehr verwarnt wird, sind die Vergehen formal nicht mehr gleich schwer, sodass der 11er als verschossen gilt?

  • Na, genauso wie wir es jetzt beim Abseits machen - die gucken Bildchen mit kalibrierten Linien, wir auf dem Platz mit vernickeltem Augenmaß. Bin ich mir ohne Video sicher, ist es Freistoß bzw. Gelb und Wiederholung, sonst weiterspielen...