TW jongliert

  • Hallo Leute,


    folgende Situation letzte Woche bei meinem Spiel als SR:


    Ca. 70. Minute fängt der TW von Mannschaft A, nach einem Rückpass, an zu jonglieren. Auslöser dafür ist, dass Mannschaft A klar mit 4:0 führt.
    Nun stellt sich für mich folgende Frage: Hätte ich das Jonglieren des TW als Unsportlichkeit werten sollen (Gelb und ind. FS für Mannschaft B)?
    Ich habe es bei Weiterspielen belassen, nachdem sich selbst die Mitspieler über diese eventuelle Unsportlichkeit des eigenen TW aufgeregt haben.


    Ich danke euch für eure Hilfe :)

  • Wenn der TW jongliert, ist der Ball frei.(Jedenfalls beim jonglieren mit dem Fuß) Jeder kann von ihm den Ball abnehmen. ---> Keine Unsprortlichkeit.
    Mit der Hand: Rückpass. Indirekter Freistoß

  • Kannst du etwas näher erläutern, was du unter "jonglieren" verstehst?!
    Womit hat der TW jongliert? Mit dem Fuß?! Wie soll das denn gehen? :confused: (Mit der Hand ist ja ausgeschlossen, da du ansonsten den Rückpass hättest ahnden müssen.)

  • Solange er es mit den Füßen macht (was schon möglich ist) besteht kein Handlungsbedarf des SR. Sobald er ihn in die Hand nimmt gibt's indirekten FS.

  • Im Vordergrund hierbei steht doch aber, dass der TW versucht Mannschaft B bloß zu stellen.


    Wenn ein Stürmer frei aufs Tor zuläuft, sich dann hinlegt und den Ball
    im Liegen mit dem Kopf über die Torlinie drückt, ist es ja auch eine
    Unsportlichkeit.


    Sehe ich das so richtig?

  • "Hochhalten mit dem Fuß" beschreibst du als "jonglieren"?! Interessant. ;)


    Dann ist das vollkommen in Ordnung. Der Gegner braucht den TW ja einfach nur angreifen, wenn er das Spiel beschleunigen möchten.


    ---


    Das mit dem knienden Stürmer kann man hier nicht mit vergleichen, da der Ball in dieser Situation ja frei ist (ist er zwar bei dem Stürmer auch, aber ich denke mal, durch seine Spielweise diffamiert er den Gegner). Das Hochhalten mit dem Fuß stellt eine legitime Spielweise dar, aufgrunddessen ist ein Einschreiten deinerseits nicht notwendig.

  • Jetzt wird es aber interessant... :D


    Wenn du das Gefühl hast, damit provoziert der TW den Gegner oder dich, dann kannst du natürlich aufgrund der Unsportlichkeit einen idF + :gelbe_karte: verhängen. Das ist Ermessenssache und schwierig zu beurteilen, wenn man die Szene nicht selber sieht.

  • Darf ich fragen ob das Herren waren?
    Im Juniorenbereich hätte ich den entsprechenden Spieler als Trainer sofort ausgewechselt.

  • Ich finde die Frage insofern interessant, als dass es für den Gegner sehr schwierig ist, den Ball zu spielen, ohne ein "gefährliches Spiel" gemäß Regel 12 zu begehen. Wie kommt man an so einen Ball ran? Mit dem Fuß nur, wenn dem Torwart der Ball verspringt. Darf man ihn rempeln?

  • Warum sollte man ihn nicht rempeln dürfen?
    Der Torwart hat doch keinerlei Sonderrechte was den Zweikampf angeht, solange er nicht im 5 Meterraum ist und den Ball nur mit dem Fuß spielt.
    Mein Eindruck aus ingesamt 23 Jahren Fußball spielen, ist allerdings, das Torhüter gerne bei jeder berührung schreien und hinfallen,
    aber das allein bedeutet ja noch kein Foul vom Stürmer :D


    An den Ball kommt man genau so einfach oder schwierig wie wenn ein Mittelfeldspieler das gleiche an der Mittellinie macht.
    Theoretisch ganz einfach, einfach den Körper seitlich zwischen Ball und Spieler bringen.
    Eher tritt der Towart einen dann und es gibt Elfmeter als das ich als Stürmer ein Foul begehe.... zumindest theoretisch ;)

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Ist doch eh alles Theorie, der Torwart jongliert da lustig und sobald der Angreifer in die Nähe kommt gibts einen kräftigen Tritt gegen den Ball und weiter gehts. Solange da nichts Verbales mitkommt ist es praktisch nicht viel anders als den Ball am Fuß zu halten - und jonglieren um den Ball dann volley treten zu können kann sogar eine legitime Taktik sein.

  • Macht der Torwart das in der erkennbaren Absicht, den Gegner lächerlich zu machen, so ist auf indirekten Freistoß incl. Verwarnung zu erkennen. Gibt es auch nur den geringsten Zweifel an dieser Absicht, so ist der Ball frei und das Spiel wird fortgesetzt. Da der Torwart den Ball im Sinne der Regeln nicht kontrolliert, darf er wie jeder andere Spieler auch angegriffen werden - und ich kann mir nicht vorstellen, dass man weiter "hochhalten" spielt, wenn ein Angreifer vor einem anderen Spieler auftaucht. Nimmt der TW den Ball dann in die Hand, ist abhängig von der Vorgeschichte auf Rückpass oder nicht zu entscheiden, im letzteren Fall muss er den Ball innerhalb von 6 Sekunden wieder freigeben, darf dabei aber nicht behindert werden.

  • Weiterspielen halte ich - nach Ferndiagnose - für die richtige Entscheidung. Er begeht durch das reine Hochhalten erst einmal keine Unsportlichkeit. Fängt er dabei an zu lachen und die Gegner zur verhöhnen stellt das zwar eine Unsportlichkeit dar, aber sehe ich durch ein leichtes „Grinsen“ noch nicht gegeben.