Welche Verletzungen habt ihr schon davongetragen

  • Ein Interessantes Thema, denke ich.


    Ich kann ja gleich den Anfang machen:


    Bei einem Freizeitkick vor 3 Wochen mit einem Freund habe ich mir das Sprunggelenk verstaucht und mir die Bänder überdehnt. Ich sollte bis Ostern kein Sport mehr machen.


    1 Woche nach dem Oster-Urlaub habe ich dann wieder Fußball gespielt und bums: Bänderanriss ~~> 6 Wochen Schiene tragen und 2 Wochen keinen Sport! :flop: :flop: :flop: :( :( :( :mad: :mad: :mad:

  • Bis auf eine schmerhafte Enzündung im Schienbein, die operiert wurde und ich daraufhin fast 2 Monate kein Sport machen konnte, weil die OP-Wunde am Schienbein sehr schlecht verheilt, hatte ich zum Glück noch nichts schlimmeres!!!

  • Gottseidank noch nichts schwerwiegendes außer Umknicken und Zerrungen.

    In einer Aktion prallten Grevelhörster und Gerick zusammen. Der FC-Stürmer blutete aus der Nase, aber Schiedsrichter Stefan Tendyck aus Gelsenkirchen konnte mit einem Taschentuch aushelfen. Gericks Torriecher wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen: Er markierte das 1:3.


    Westfalen-Blatt (29.5.2017) :D

  • Sportverletzung beim Peifen? Seit wann hat das Schiedsrichtern etwas mit Sport zu tun? Ich dachte da steht man nur gemütlich im Mittelkreis!!:ironie:
    Aber ernsthaft: Nach meinen 4 Spielen ist ausser Muskelkater noch nix gewesen.

  • Nicht wegen Schiedsrichtern sondern auch wegen Fußball ect.


    1x Meniskuseinriss rechtes Knie


    2x Innenbandüberdehnung


    3x Muskelfaserriss in der linken Wade


    1x Kreuzbandanriss (nach Kartunfall)


    und nun hat der Herr Dr. von Bremen
    einen anfang Retropatellararthrose festgestellt..


    naja ist eine Liste aber es ging noch alles gut...



    lediglich ein paar kleine päuschen

  • Beim Pfeiffen nichts bewegendes, ausser einer leichten Zerrung.


    Beim Spielen : rechten Arm gebrochen (2000), Knie links Innenband angerissen (2006)

    'Dann würden einigen Stammtischen die Themen ausgehen.' (Hoffenheims Verteidiger Christian Eichner über die Folgen einer Einführung des TV-Beweises)

  • Ich hatte mal einen Sehnenriss im Knie (fragt nicht, wie das genau hieß). 2 Monate Pause; kam aber nicht vom Sport. Ist heute noch ein Rätsel wie das passieren konnte.

  • Würde das Forum sprengen!:ironie:

    Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly)

  • Hallo.
    Daniel, da würde ich mir aber Gedanken über mein Stellungsspiel machen, wenn mich die Spieler umgrätschen können...:ironie:
    Spaß beiseite, kann immer mal vorkommen, wenn man zu nahe am Spielgeschehen ist.
    Bisher in 17 Jahren beim Pfeifen (neben Blasen und anderen kleineren Blessuren) lediglich einmal eine Meniskusstauchung.
    War seinerzeit auf einem ehemaligen Schulsportlatz, Brasche und nur notdürftig geflickt. Habe ein Loch übersehen und bin im vollen Sprint reingetreten.


    Ansonsten wie gesagt, auch aufgrund vernünftiger Vorbereitung vor dem Spiel, nur Kinkerlitzchen.

    "Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nix."
    Gerhard Theobald, ehemaliger Bundesliga-SR, zum Thema Grundlagen des Stellungsspieles

  • Außer Zerrungen hatte ich noch keine schwerere Verletzung. Man soll's nicht beschreien.:D

    :ironie: "Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf.":ironie:
    Christian Morgenstern

  • BFC_DYNAMO_KEVIN;10127 schrieb:

    Aua...du wurdest vom Spieler umgegrätscht? War das Absichtlich?


    Es hatte geregnet und der Boden war verdammt rutschig, ich war SRA und vor mir rollte der Ball Richtung Toraus. 2 Spieler je Mannschaft grätschten nach den Ball. Da aber sie nicht mehr bremsen konnten sind sie (obwohl ich noch zur Seite sprang) in mich hineingerutscht. Hatte aber Partie noch fortsetzen können. Hatte aber hinterher 2 Wochen Auszeit deswegen. Absicht war es natürlich nicht ;).

  • Niggo :
    Es waren zwei Schrauben.
    Ein Stück des Knochens wurde samt Bänder versetzt und mit den Schrauben fixiert. Dadurch kam die Kniescheibe in eine andere Position und setzte dadurch nicht mehr auf den Schleimbeutel auf.


    Hörte sich auch für mich vor der OP utopisch an, aber ich würde diese OP jederzeit wieder machen lassen.


    Aber nur im Krankenhaus RODALBEN, die sind für solche Dinge spezialisiert ! :top:

    "Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben."
    - Fritz Walter († 17. Juni 2002)

  • Auf mich kommt morgen eine OP wegen Periunguales Pararitium (Entzündung durch eingewachsenen Fußnagel) zu. Quäle mich damit 1 Monat schon rum:mad:.


    Hoffe, dass es dann endlich ein Ende hat, es tut nämlich höllisch weh. Musste deshalb die letzten Partien mit schwarzen Straßenschuhen leiten (ist erlaubt).