Beiträge von Tombowasko

    Hey Leute, da ich bei meinem Spiel nach langer Corona Pause einige Probleme hatte (auch wenn es nur ein D-Jgd Spiel war...), würde ich gerne euch dazu etwas fragen:


    --- Insgesamt war es mein 11. Spiel, davon mein 3. D-jgd Spiel ---


    1.) Während des Spiels haben sich die Spieler immer wieder ein bisschen gehalten oder gezerrt und ich bin mir da unsicher, ab wann ich dies unterbinden sollte. Ich habe an diesem Tag eine großzügige Linie gefahren und das nicht weiter unterbunden (was ich im Nachhinein anders machen würde), bloß weiß ich nicht wie o.g. ab wann ich das tun sollte?

    Hättet ihr da Empfehlungen für mich?


    2.) Ebenfalls kam es in dem Spiel zu einer vermeintlichen Tätlichkeit, die nicht 100%tig wahrgenommen habe, eher nur halbwegs aus dem Augenwinkel und ich meine etwas gehört zu haben (schräg neben/hinter mir im Mittelfeld), ein Spieler lag auf dem Boden. Aber ich konzentrierte mich in diesem Moment auf eine Szene im 16er.


    Als ich dann das Spiel unterbrochen habe, wusste ich einfach nicht was ich tun sollte. Ich habe die Tätlichkeit zwar nicht gesehen, aber mein Gefühl sagte mir das es eine war. Ich entschied mich dem Spieler nur gelb zu geben, da ich es zwar wohl gehört, aber nicht gesehen habe. In diesem Moment sagte der Spieler "...der andere hat mich doch auch getreten", außerdem wurde er von seinem Trainer direkt ausgewechselt. Spätestens dann war mir klar, dass sich mein Gefühl bestätigt hat.


    Wie hätte ich eurer Meinung nach in dieser Situation handeln sollen? Oder war das genau richtig oder komplett falsch?