Beiträge von (sv)

    flitzpiepe;161451 schrieb:


    Das dies ein eher theoretischer Fall ist, sollte klar sein.



    Ich erlaube mir einfach mal, deinen Beitrag ein wenig weiterzuspinnen und muss sagen:*Hust*


    [video]

    [/video]
    => so viel zum Thema theoretischer Fall... ist im Nachbarkreis passiert und wenn ich's richtig weiß, gab das für den Schiri, der das Tor - fälschlicherweise - anerkannt hat, danach auch mächtig Ärger. Er hat sich dann irgendwie rausgeredet und behauptet, dass seiner Wahrnehmung nach der Torhüter den Ball noch mit den Fingerspitzen berührt hatte. Da es auch noch en Kick war, bei dem es maßgeblich darum ging, wer Meister in der Liga wird, hat der Gastverein meines Wissens sogar eine Video-Analyse anfertigen lassen, um das Gegenteil zu beweisen. :rolleyes:


    Das Sportgericht hat aber letzten Endes das Spiel nicht neu angesetzt... und die Gastmannschaft ist am Ende trotzdem Meister geworden... Sachen gibt's...

    Ist doch klar, dass die Vereine das immer durch die rosa Brille sehen. Dass sich das dann auch in geschriebenen Worten ausdrückt ist zwar schade, da müssen wir aber drüber stehen.


    Ich bin selbst Journalist und daher auch fast jedes Wochenende mindestens einmal mit Pfeife/Fahne und einmal mit Block und Kuli auf den Sportplätzen in der Region unterwegs. Und grad deswegen denke ich, dass es die Pflicht von Medienvertretern ist, als neutraler Schreiber den Schiri so zu beurteilen, wie ich das auch als Beobachter tun würde. Das heißt, wenn ein Trainer meint, einem von mir als gut beurteilten Schiri nach Spielende die verdiente Niederlage in die Schuhe schieben zu wollen, dann liest er am nächsten morgen, dass der Trainer keine Ahnung von Fussi hat und nicht der SR. :top: