Beiträge von J.R. Ewing

    Ich bin grundsätzlich auch dafür, dass notorische Absager, die wenige Stunden wegen nichtigen Gründen absagen, ein Ordnungsgeld erhalten. Schließlich geht es ja meistens um OFFIZIELLE Spiele und wir haben halt eine große Verantwortung gegenüber den Vereinen und unseren Verbänden. Dennoch bewegen wir uns hier auf ganz dünnem Eis, wenn ich z.B. die Regeln in Ginssuarts Bezirk lese: Wenn ich über Nacht plötzlich den langen Otto oder die Grippe bekomme und dies auch noch an einem WE passiert (sehr arbeitgeberfreundlich :D ) kann doch kein Mensch der Welt erwarten, dass ich ernsthaft in die Ambulanz eines Krankenhauses fahre oder den ärtzlichen Notdienst konsultiere nur um mir ein Attest für ein Fußballspiel besorge. Was passiert denn dort, wenn jemand plötzlich einen familiären Notfall hat? Soll derjenige dann ernsthaft seine Familie im Riss lassen um ein Spiel zu leiten? Ich finde das anmaßend und eine Dreistigkeit ohne Ende! Da darf sich wirklich in diesem Verband niemand über einen SR-Mangel wundern! Wenn ich diese vorgegbenen Zeiten und Fristen lese, könnte man meinen, man wird auf Schritt und Tritt überwacht! Wo kommen wir da hin? Ginssuart hat es wirklich nicht leicht!


    J.R.

    Aus Kameraperspektive würde ich sofort den Treffer aberkennen, ich weiß jetzt nicht, ob der Kollege ungünstig stand, evtl. hätte der Assistent sich bemerkbar machen sollen/müssen. Wäre es dadurch beim 1-0 geblieben, wäre das Geschrei sicherlich größer gewesen. Man weiß natürlich nicht, wie der Verlauf bei einem nicht gegebenen Treffer gewesen wäre, man darf aber dennoch nicht über die erschreckend schwache Leistung der Berliner hinwegsehen, das war mehr als amateurhaft!

    Da sage noch einer, dass beim 1. FC Köln ständig Chaos herrscht, das toppt ja bald schon alles! Unfassbar, mit welchen unmenschlichen Methoden gearbeitet wird, erst DER Heilsbringer und dann ist alles vergessen! Aber man kennt das ja, das wird sich NIE ändern, manchmal ist es ja sogar schon in den unteren Kreisligen so! :mad:

    Ich denke, dass in nahezu allen Kreisen es nicht erlaubt ist, ein Spiel einfach einem Kollegen zu übergeben. Wir haben im Kreis Berg das Problem, dass aufgrund des Mangels an SRs die KL D (Herren) zur Zeit nicht mehr besetzt wird. Dies müssen nun die Betreuer ähnlich wie in der F/E Jugend übernehmen. Bei fast jeder Fortbildung wird darauf hingewiesen. Dies hat zum einen versicherungstechnische Gründe und zum anderen bist Du für den Ansetzer im Notfall nicht verfügbar, wenn irgendwo ein Spiel aus welchen Gründen auch immer zu besetzen ist.

    Also ich in ja kekannterweise Fan des 1. FC Köln und betone, dass ich hier NICHT durch die Vereinsbrille schaue, ABER:


    Bei mir wäre Ribéry mit glatt Rot vom Platz geflogen, wie heißt es in den Anwärterlehrgängen immer so schön? "Allein der Versuch ist strafbar!"


    Wer heute den Stammtisch gesehen hat, dem muss deutlich werden: Die Bayern spielen den Vorfall natürlich runter und Christian Nerlinger verteidigt G/R. Wäre es umgedreht gewesen, hätte der werte Herr Hoeneß wieder mit glühend rotem Kopf vor laufenden Kameras ein schweres Geschütz Richtung SR aufgefahren und ihn barsch kritisiert! Das wiederholt sich doch alles! Das kann ich nicht mehr für Ernst nehmen! :mad:


    J.R.

    @ gigi


    Das ist ja das, was ich meinte. Wie heißt es in den AMs immer so schön?


    "Der Trainer bzw. der Verein xy erhält wegen seines unsportlichen Verhaltens gegenüber dem SR einen Verweis. Im Wiederholungsfall erfolgen weitere Maßnahmen."


    Darüber lacht sich der Betreffende doch kaputt!

    Es muss definitiv etwas passieren, das ist unstrittig! Zwar geht es bei uns im Kreis noch und ist erträglich, aber die Verantwortlichen sollten nicht immer nur Verweise in den AMs verfassen, sondern auch mal schneller empfindlichere Sanktionen gegen die Verursacher verhängen dürfen! Denn ein Verweis ist m.E. nicht sehr erzieherisch!

    Im vorliegenden Fall würde auf das Duschen verzichten und es zu Hause nachholen. Ich lehne es kategorisch ab, mit den Mannschaften zu duschen, zumal es ja in fast jedem Spiel zu mind. einer strittigen Situation kommen kann! Ich bin bestimmt nicht von gestern, aber neulich sollte ich sogar nach einem C-Juniorenspiel die gleiche Duschkabine nutzen wie die Spieler! Da hört es irgendwo auf!

    Ich war heute im Stadion. Auf dem Weg zur Südtribüne kamen uns einige Fans entgegen, die meinten, dass der SR ausgefallen sei und das Spiel ausfiele. Wir dachten zunächst, dass es sich um einen Witz handelt und ich meinte noch zu meiner Mutter: "Ach, dann gehe ich an die Linie!" (vgl. seinerzeit bei dem Spiel des FC in Burghausen.) Als ich dann jedoch von dem Ernst der Situation erfuhr, verging mir aber sehr schnell das Lachen!


    Ich habe immer gesagt, sobald es um die Gesundheit eines Menschen geht (egal, ob es sich um einen SR, Spieler, Trainer, Fan usw. handelt) muss der Fußball als solches in den Hintergrund treten. Was bedeuten dann schon Punkte, Fehlentscheidungen, Tore? NICHTS!


    Jetzt zählt erst mal nur die Gesundheit des Kollegen, ich hoffe, dass er wirklich wieder gesund wird und die Hintergründe in Gänze aufgeklärt werden. Er ist nun mal einer von uns und wenn jemand so etwas begeht, steht man noch ganz anders dazu! Gute Besserung, Herr Rafati!


    Mit nachdenklichen Grüßen


    Marcus

    Ist bei uns ebenfalls so. Im Rahmen der letzten Fortbildung teilte unserer Vorsitzender KSA mit, dass man beim DFB hoffe, die Ausweise kurzfristig zuzuschicken. Mit einer gewissen Ironie meinte er, was wir ja von kurzfristig zu halten haben! ;) Zum Thema "Alte Pässe behalten Gültigkeit" wurde nichts gesagt.

    Es gibt hier aber auch nichts und gar nichts zu meckern! Wer hier keinen Spielabbruch, auch wenn es in der 88. Minute stattfindet, fordert, hat die Reglen nicht verstanden! Zur Relation: Ich hatte im letzten Jahr ein Spiel in der KL C, als ein wütender TW ein Ball in meine Richtung schmiss und mich dieser Ball am Schienbein touchierte, meinte mein Ansetzer, dass ich hätte abbrechen können/müssen. Und ich denke, der vorliegende Fall ist erheblich härter! Wenn hier nicht durchgegriffen wird, wird es für uns in den unteren Klassen nicht einfacher!


    J.R.

    Nicht nur im Kreis Köln herrscht Nachwuchsmangel (habe dort den Lehrgang absolviert), sondern auch hier im Kreis Berg. Es ist teilweise heftig, wieviele Spiele nicht besetzt werden können!
    Zu dem Abrechnungsmodus in Köln: Es gibt keine Fahrtkostenerstattung, sondern nur die Pauschale. Im Kreis Berg, für den ich pfeife, gibt es zzgl. noch 0,30 EUR pro km und Strecke. Ich denke, mit der zusätzlichen Auszahlung steht man sich besser, dafür sind natürlich die Entgelte niedriger: D und C-Junioren: 6,00 EUR, B und A-Junioren 8,00 EUR und Herren Kreisliga 15,00 EUR.

    Für mich als FC Fan kommt diese Entscheidung des Vorstands nicht überraschend. Für den Menschen Soldo tut es mir leid, aber die Entscheidung den FC zu übernehmen, kam definitiv zu früh! Bei der Medienpräsenz alleine schon durch den EXPRESS gerät jeder Trainer ins Kreuzfeuer, wenn es nicht läuft.
    Ich hoffe nur, dass der Chaos Club nun die richtige Entscheidung für einen Nachfolger findet und nichts übers Knie bricht.
    Thomas Doll wird immer wieder genannt.

    Ich habe auch nicht so schnell die Finger an der Karte wie manch andere, ich habe mir in dem knappen Jahr mit diesem Amt ein grobes Raster zurechtgelegt, was das meckern angeht: Ich beginne erst mal, einen frechen Spruch zurückzugeben, wie in etwa:"Das sagen sie immer alle" oder "Hier sind 22 Assistenten auf dem Platz!" Allerdings kommt das nicht hochnäsig oder arrogant rüber, sondern locker, aber bestimmend. Sollte dann jemand lautstark reklamieren oder protestieren, gibt es die entsprechende Konsequenz! Klar ist: Der Ton gibt die Musik an, wie viele andere bereits auch schon erwähnt haben. Das ist das A und O! Und direkt bei jeder Kleinigkeit eine VW auszusprechen ist m.E. der falsche Weg, dann läuft man Gefahr für Stress und Hektik und das ist gerade auf Kreisebene nicht so erquickend!