Beiträge von max_hb

    Manfred auf dem PapierAUSDRUCK des SB (bei uns im Kreis nicht mehr verpflichtend..) steht der Spieler dann vllt, aber ich bin da bei Kaef wenn es von Mannschaftsseite aus heißt Nr. XY ist verletzt, ändere ich das durchaus und entferne selbigen aus dem Kader für besagtes Spiel.

    Ein Foulspiel im Strafraum ist nicht immer sofort abzupfeifen egal welche Spielklasse und egal von welcher Seite (Angreifer/Verteidiger).

    Jo (und auch weil ich vermute der Kommentar zuvor bezog sich auf mich ;) ), zweifelsohne ist ein Foulspiel im Strafraum nicht immer sofort abzupfeifen, da gehe ich selbstverständlich mit..!


    Ich habe in meiner - bislang immerhin zehnjährigen - Laufbahn mittlerweile bloß immer öfter die Erfahrung gemacht, dass solche Dinger in der Praxis einfach leichter handelbar sind, wenn gleich abgepfiffen.


    Manfred ich bin ein Fan deiner Berichte, nur manchmal vielleicht bisschen zu "direkt" beim Antworten darauf, sry dafür! Das nur als kurze Ergänzung meinerseits..

    Der Vorteil wäre ja nicht der Raumgewinn des TW, sondern ein erfolgreiches Zuspiel auf einen Mitspieler, das eine Angriffssituation einleitet. Was bei einem Abschlag in den Spielklassen, in denen Manfred unterwegs ist, nicht unbedingt voraus gesetzt werden kann :flieh:

    mfs67227 und nichts anderes habe ich bereits doch im Posting #1 kundgetan ;)

    Ich sehe da keinen eingetretenen Vorteil, denn nicht jeder Keeper ist in der Lage dazu, einen Abschlag auch vorteilhaft zu nutzen..

    Verstehe auch wirklich die Entscheidung nicht, Manfred dass sich die Situation dann dann überhaupt so weit entwickeln kann, dass es final auch noch n Strafstoß für GAST gibt :confused:


    Im EIGENEN Strafraum gibts immer dF für die verteidigende Mannschaft; pfeif das doch einfach (ohne die berühmten drei Mal um die Ecke zu denken..!) :D

    Das erspart einem so Einiges!

    Ich möchte hierzu auch noch kurz Folgendes bemerken, was der Kamerad in diesem älteren Thread schrieb (als es darum ging ob abgebrochen werden sollte):

    Schwer zu sagen ohne die Szene oder mehr zu wissen.
    Wenn er nur den arm runtergedrückt hat (also kein schlagen) dann ist das definitiv keine Rote Karte.
    Da macht man sich zur Lachnummer wenn man die zeigt.

    Ganz ehrlich Ex-User-2022-04-13 ich verstehe wirklich nicht, wie du dazu kommst, bei KLAREN (und indiskutablen) Vorfällen wie das körperliche Angehen sowie Anspucken eines Schiris im Amateurbereich NICHT abzubrechen :confused:


    Das, um es mit deinen Worten zu sagen, ist die Lachnummer schlechthin!

    Du erweist damit ALLEN Kameraden, die nach dir pfeifen einen Bärendienst, wenn es heißt, Thijs hat damals aber nicht abgebrochen..na vielen Dank auch dafür! :ironie:

    Also bei uns im Kreis Verden geht's (bislang) noch, aber auch nur, weil 2./3. KK noch spielfrei hatte dieses WE..


    Mein 1. KK Spiel fiel bspw. aus, dafür wurde ich dann als SRA im Bezirk angesetzt.


    Insgesamt ist es aber gefühlt schwieriger alle Spiele zu besetzen als noch vor 2, 3 Jahren!

    Der Spieler hatte zuvor verletzungsbedingt den Platz verlassen und dann AUßERHALB des Spielfelds eine Tätlichkeit begangen, für die der SR ihn ursprünglich mit einem FAD des Feldes verweisen wollte :rote_karte:

    --> im Anschluss daran lief er jedoch wieder - ohne Zustimmung des SRs - aufs Feld, woraufhin der SR ihm erst die GK aufgrund unerlaubtem Betretens des Spielfelds zeigen musste :gelbe_karte:


    Keine Ahnung ob du das meintest, für mich hat es jedenfalls spontan Sinn gemacht! :clown:

    Unmittelbar nach dem Pfiff gibt es noch die Möglichkeit, die Entscheidung zu revidieren, und das Spiel mit einem Schiedsrichterball fortzusetzen. Das geht sogar ganz gut mit der Begründung, dass Du Dir nun sicher bist, dass kein "absichtlicher Rückpass" im Sinne der Regel vorliegt.

    Genau..bevor das Spiel wieder fortgesetzt wird, ist für genau SOLCHE Situationen der SR-Ball vorgesehen, d.h. du KeRo hast hier auch gem. Regelwerk die Gelegenheit dich zuvor noch zu korrigieren, davon mach' nächstes Mal ruhig gerne Gebrauch! :)

    Sol ohne dir persönlich zu nahe treten zu wollen, aber dafür gibts doch wirklich auch entsprechende Verbandswebsiten, auf denen die Spielordnung zum Download steht, oder wie siehst du das? ;)

    HFV-Online


    Ich persönlich wäre viel glücklicher, wenn ich mir die Antwort auf die Fragen selber geben könnte, zumal du aufm Feld ja auch nich immer nachfragen kannst..!

    Klar, eine Frage stellen ist immer leichter als selber nachsehen, aber bin mir sicher das kannste auch! :P

    Aber was habe ich sonst noch zu tun? Muss ich etwas mitschreiben? Soll ich die Fahne wirklich immer heben sobald ich denke ein Foul zu sehen?

    Also, zu allererst ist deine HAUPTAUFGABE die Anzeige von Abseits sowie Seiten- bzw. Toraus. Gerade aber in deinem ersten Spiel - und der Gespannführer sollte das auch in jedem Fall vorher wissen ;) - wirst du mit dieser Aufgabe schon mehr als genug gefordert sein..da würde ich unaufgefordert keine Foulspiele anzeigen!

    Das Zauberwort hier lautet aber ganz klar Gespannabsprache: was immer dein Gespannführer von dir sehen will, wird er dir vor Spielbeginn auch sagen (auch ob du ggf. schon mitschreiben sollst..)


    Und hat der 1. Assistent andere Dinge zu tun wie ich?

    Und der erste Assistent (SRA1) hat zusätzlich zu euren gemeinsamen Aufgaben noch die, Spielerwechsel anzuzeigen und zu notieren, daher steht er immer auf der Seite der beiden Trainerbänke.

    Du kannst aber ebenfalls sein Fahnenzeichen spiegeln wenn er den Wechsel anzeigt (Fahne 90° gedreht nach oben halten), dann sieht der Schiri das auch, wenn er mit dem Rücken zum SRA1 steht..


    Viel Erfolg und berichte uns doch mal wie es war!

    Regel Nummer 1: Die da draussen haben Eintritt bezahlt. Also dürfen sie sich ein bisschen (!) austoben.

    ..also ich persönlich hab das ehrlich gesagt mal voll als Ironie deinerseits verstanden, gigi ;)

    tillongi und insofern eigentlich klar, dass man als sich Zuschauer durch Kartenkauf nicht automatisch einen "Pöbelanspruch" erwirbt!!