Beiträge von max_hb

    SixthSCTF ich hab nur folgende Definition (Stichwort “BallABGABE“) parat:


    Abseits: Definition und Grundregel

    Die Grundregel ist ziemlich einfach: Ein Spieler steht dann im Abseits, wenn er bei Ballabgabe näher zum gegnerischen Tor steht als zwei Gegenspieler. ... Abseits gibt es übrigens nur, wenn der Angreifer, der den Ball erhält bei Ballabgabe in der gegnerischen Hälfte ist.


    Der Pfeifer ich habs mit nem Trick geschafft, den Artikel auch ohne Abo lesbar zu machen:


    Attacken auf Unparteiische : Saar-Sportminister sagt Schiedsrichtern Hilfe zu

    St. Wendel

    Minister Bouillon will die Strafverfolgung nach Attacken auf Schiedsrichter beschleunigen. Bei der Polizei soll es dafür einen speziellen Ermittler geben.

    Nach den jüngsten Übergriffen auf Schiedsrichter im saarländischen Fußball will Innen- und Sportminister Klaus Bouillon (CDU) einen Polizisten benennen, der sich vorrangig um derartige Fälle kümmert. Das hat Bouillon am Sonntagabend (15. September) während einer Zusammenkunft der Unparteiischen aus dem ganzen Land in St. Wendel-Winterbach angekündigt. „Es muss einen Ansprechpartner bei der Polizei geben, der unverzüglich solche Anzeigen aufnimmt“, sagte er der SZ. Der Minister rechnet damit, dass so Strafverfahren erheblich beschleunigt werden können. Der Saarländische Fußballverband (SFV) solle Informationen über Angriffe und Beleidigungen direkt an den Beamten übermitteln. Unberührt davon bleibe die Sportgerichtsbarkeit, die bei Zwischenfällen Sanktionen gegen Spieler, Vereine und Fans verhängen kann.

    Dieser Kontaktpolizist erhalte zudem einen Ansprechpartner bei der Staatsanwaltschaft, der diese Fälle vorrangig bearbeiten soll, kündigte Bouillon an. Bereits an diesem Montag werde Bouillon einen Ermittler bei der Polizei für die neue Aufgabe benennen. „Ich gehe davon aus, dass dann Straftaten gegen Schiedsrichter innerhalb von zwei bis drei Tagen abgeurteilt werden können.“

    Bouillon informierte darüber während einer Grillfeier in seiner Heimatstadt, zu der er nach wiederholten Attacken die Unparteiischen mit Partnern aus dem gesamten Saarland eingeladen hatte. Damit wollte er ihnen „Mut zusprechen und Respekt für ihre ehrenamtliche Arbeit zollen“, wie der Sportminister betonte. Bereits im Vorfeld dieser Veranstaltung hatte er in der SZ die „ganze Härte der Strafgesetze“ und raschere Verurteilung gegen Angreifer gefordert.

    @all

    ein Kamerad von mir hatte auch mal was in der Richtung; normalerweise lautet bei uns der Spruch bei der Ergebnisverkündung: "Die Partie FC A vs. TSV B endete X:Y - wir beenden das Spiel mit einem gemeinsam gesprochenen "Gut Sport"!"


    Stattdessen rief ein Spieler laut: "Sch*** Schiri!" --> das gab dann auch direkt im Anschluss :rote_karte: (auch wenn besagter Kollege dennoch ein bisschen schmunzeln musste) ;)

    Jo, bei mir gestern ebenso; Abwehrspieler führt in der eigenen Häfte den IDF (aufgrund einer vorangegangenen Abseitsstellung) aus, schießt mich an, alle daraufhin nur so "SCHIRIBALL!"

    --> der Ball springt von mir zu seinem Mitspieler, ich lasse weiterspielen, verbunden mit der Aussage "ihr bleibt doch im Ballbesitz, kein SR-Ball!" ^^

    Leute, das Witzige ist ja auch der GRUND der 10-minütigen Verspätung (beide Teams wollten in SCHWARZ spielen :clown::clown:)


    Der Pirates-Vorstand: „Es ist richtig, dass wir verspätet begonnen haben. Wir mussten noch die Trikots wechseln, weil beide zunächst in Schwarz auflaufen wollten. Aber selbst, wenn wir rechtzeitig angefangen hätten, hätte das Elfmeterschießen erst um 22.05 Uhr begonnen."

    udo1982 bei uns in D sind die Anforderungen von Kreis zu Kreis verschieden, untenstehend exemplarisch die von unserem (Kreis Verden, Landesverband NFV):


    Wann und wie werde ich als SR für meinen Verein anerkannt?


    Ein Schiedsrichter wird für seinen Verein nur angerechnet:


    1. wenn er während der gesamten Spielserie mindestens angesetzte 10 Spielleitungen als SR oder SRA wahrgenommen hat.

    2. an mindestens 5 Lehrabenden teilgenommen hat.

    3. an der theoretischen Leistungsprüfung teilgenommen hat

    4. Keine Verwaltungsentscheide aus der laüfenden ünd der vorherigen Saison offen sind


    --> um aufzusteigen muss die Leistungsprüfung (Theorie u Praxis) dann natürlich auch bestanden werden! ;)

    Ist das in Deutschland tatsächlich so? In der Schweiz muss ich warten, bis mal wieder ein Inspizient (neu: Coach) meiner Spiele anschauen kommt. Dann hoffe, dass dieses Spiel nicht ein "normales unauffälliges" sondern ein Spiel ist, das mit Potenzial bietet, mich zu beweisen... Wenn ich dann eine gute Leistung zeige, gibts die Beförderung (und dann irgendwann KO-und Regeltest)...

    --> bei uns in D ist eine Leistungsprüfung (praktisch und theoret.) zwingend 1x jährlich vorgeschrieben, ohne Teilnahme daran braucht man übers Aufsteigen noch nicht mal nachzudenken! ;)