Ort der Spielfortsetzung beim Schiedsrichterball

  • Frage: Der TW von Heim führt einen weiten Abschlag aus, sodass der Ball a) bis in den Strafraum von Gast rollt bzw. b) kurz vorm Strafraum liegen bleibt. Noch bevor der TW von Gast den Ball dort berührt, unterbricht der SR das Spiel wegen einer Verletzung eines Gästespielers im Strafraum von Heim.


    Wo und durch wen erfolgt jeweils der Schiedsrichterball?

  • Bei a) ist die Regel meiner Meinung nach nicht eindeutig. Bei b) ist der Schiedsrichterball mit dem abschlagenden Torwart in dessen Strafraum auszuführen.

  • Ein SR-Ball wird immer dort ausgeführt, wo bei Pfiff der Ball ist.

    Also ist die Antwort bei a): Da der Ball sich im Strafraum befindet, muss der SR-Ball mit dem jeweiligen TW ausgeführt werden.

    Antwort b): SR-Ball für die Mannschaft, die zuletzt am Ball war. Also SR-Ball für Heim.

  • Das ist nicht richtig.


    Die Regel sagt, dass der SR-Ball im Straufraum mit dem Torwart ausgeführt wird, wenn


    1. Der Ball beim Pfiff im Strafraum war oder

    2. Die letzte Ballberührung im Strafraum erfolgte


    bei b) ist die zweite Bedingung erfüllt, bei a) sogar beide.

  • Die Frage ist schwieriger, als es auf den ersten Blick scheint.


    Entscheidend ist hier nämlich zunächst, welcher TW zum Zeitpunkt der Unterbrechung überhaupt zum „verteidigenden Team“ gehört. Und dann gilt es eben die Regel 8.2 exakt zu lesen.


    a) sollte einfacher sein

    b) ist schwieriger, wobei leider aus der Fragestellung nicht hervorgeht, ob die letze Ballberührung mit dem Fuß im oder knapp außerhalb des Strafraums erfolgt. Gerne beide Fälle betrachten.

  • Klasse Regelfrage @Mark - hier heißt es wirklich mal wieder überlegen und die Nase ins Regelheft zu stecken (ehrlich gesagt hätte ich aus dem Bauch heraus vermutlich bei Situation "b" falsch gelegen)


    Das Wort "Schiedsrichterball" kommt im Regelwerk exakt 23 mal vor und nur in Regel 8 (Beginn und Fortsetzung des Spiels) wird auf die Ausführung dieser Spielfortsetzung eingegangen.


    Zitat von Regel 8 Abs. 2 SR Ball Ausführung

    Der Schiedsrichterball erfolgt mit dem Torhüter des verteidigenden Teams in dessen Strafraum, wenn zum Zeitpunkt der Unterbrechung:

    • der Ball im Strafraum war oder
    • die letzte Ballberührung im Strafraum erfolgte.

    In allen anderen Fällen erfolgt der Schiedsrichterball mit einem Spieler des Teams, das den Ball zuletzt berührt hat, an der Stelle, an der der Ball zuletzt von einem Spieler, einer Drittperson oder gemäß Regel 9.1 von einem Spieloffiziellen berührt wurde.

    Alle anderen Spieler (beider Teams) müssen einen Abstand von mindestens 4 m zum Ball einhalten, bis der Ball im Spiel ist.

    Der Ball ist im Spiel, wenn er den Boden berührt.

    Hier gibt die Reihenfolge der Regelbeschreibung offenbar vor wie der Vorgang abgearbeitet wird


    1. Frage, wer ist das Verteidigende Team.

    Mit dem Abschlag des TW Heim, befindet sich Heim in Ballbesitz und ist damit Angreifer. Gast ist Verteidiger. Eine weitere Ballberührung findet vor der Unterbrechung nicht statt.


    Genau diese Frage löst den Gehirnknoten in welchem Strafraum [Situation a] der SR Ball durchgeführt werden muss -> in dem des verteidigendem Teams, denn in diesem (Doppel-Strafraum) Fall bekommt lediglich das Verteidigende Team den SR Ball


    2. Frage was machen wir wenn der Ball bei Unterbrechung NICHT in einem Strafraum war:

    Dann ist der Ort Spielfortsetzung der Ort der letzten Ballberührung mit dem Team der letzten Ballberührung


    Ergo [Situation b] Strafraum des TW der den Abschlag durchgeführt hat und vor allem MIT dem TW [Heim]


    Interessante Variante @Mark

    ob die letzte Ballberührung mit dem Fuß im oder knapp außerhalb des Strafraums erfolgt

    Wir sind mal so pingelig und betrachten die (gefühlten) 0,01 Promille aller Abschläge die tatsächlich so durchgeführt werden, das die letzte Berührung gerade eben außerhalb des Strafraums war.


    Ich nenne sie mal [Situation c]


    In diesem Fall fäält die "Strafraumüberprüfung" der letzten Ballberührung weg womit der Ort des SR-Ball der Ort ist an die letzte Ballberührung (vor dem Strafraum [Heim] mit dem Angreifer Team [Heim].

  • SixthSCTF Ich denke, du hast es richtig gelöst und auch erklärt. Streng genommen müsste laut Regeltext die Antwort bei b) immer lauten „mit irgendeinem Spieler von Heim, dort wo der Ball zuletzt gespielt wurde“. Erst im Glossar steht allerdings sinngemäß, dass der SRB im Strafraum immer mit dem TW erfolgt.

  • Ich finde, streng nach Regeltext kommt bei b) auch SR-Ball für den TW von Gast in deren Strafraum in Frage.

    Denn auch in b) ist Gast das verteidigende Team und die letzte Ballberührung erfolgte im Strafraum (auch wenn es der andere Strafraum ist).


    Ist vermutlich nicht im Sinne der Regel (oder doch? - der Strafraum von Gast liegt schließlich dichter am Ort der Unterbrechung...), aber rein textlich finde ich dies die logischere Schlussfolgerung.