Corona und die Folgen

  • Nachdem hier bei uns in Berlin der Saisonstart unterhalb der Verbandsliga letzte Woche noch abgesagt wurde, da die Bezirke mit dem Hygienekonzept des Verbandes nicht einverstanden waren, gabs gestern Neuigkeiten.


    Mit Ausnahme der Berlin-Liga wird nur eine einfache Runde jeder gegen jeden gespielt, wobei ein Spieltag auf zwei Wochenenden aufgeteilt wird. Anders war es nicht möglich die Spiele soweit zu entzerren, dass es in den Kabinen nicht zu eng wird.


    https://berliner-fussball.de/n…isonstart-am-5-september/

  • Wobei das meinen Erfahrungen auf dem Platz entspricht:

    Die Hygienekonzepte samt Abstandsgebot werden rund um das Spiel missachtet, vor allem in der Kabine, aber auch in der Halbzeit und nach Spielende. Entscheidend ist aber der Satz, dass man nicht davon ausgehe, dass die Infektion während des Spieles stattgefunden habe, wir als SR haben es also selbst in der Hand, ob wir uns anstecken oder nicht. Und diesbezüglich lege ich großen Wert auf die Eigenschaft "Vorbildcharakter", d.h. ich wahre konsequent den Abstand, auch wenn das menschlich manchmal schwerfällt.

  • Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden.:eek:=O


    Darum werden Regeln zumeist so aufgestellt, dass eine kleine Übertretung einkalkuliert wird. Die gröberen werden hoffentlich bestraft.


    Es ist keiner gezwungen, die Kabinen zu benutzen oder ein Fußballspiel zu besuchen.


    Dies entbindet aber die anderen nicht, Rücksicht auf die anderen zu nehmen:rules:

  • Die steigenden Fallzahlen machen es möglich:
    Nachdem der Nachbarkreis, in dem ich am Samstag hätte pfeifen sollen, seit heute Risikogebiet ist, habe ich das Spiel zurückgegeben - weniger wegen einer Angst vor Ansteckung, sollte es aber doch zu einer Infektion auf oder rund um das Spielfeld kommen, hätte ich gegen berufliche Regeln verstoßen und müsste damit rechnen, für die Zeit einer angeordneten Quarantäne das Gehalt zu verlieren; das ist es mir dann doch nicht wert.

  • So ähnlich habe ich nach meinem Testspiel mit Beteiligung eines positiv getesteten Spielers reagiert. Da ich beruflich bis Ende September in der Probezeit war, wollte ich eine Quarantäne aufgrund eines SR-Einsatzes vermeiden. Somit war ich in Absprache mit KSO und Ansetzer bis Ende September abgemeldet.

    Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.
    (Andreas Brehme)

  • Glauben die denn dass es in zwei Wochen wieder besser ist?
    Das haben ich im März übrigens auch noch gedacht...

    Ich hab mich schon damit abgefunden, dass demnächst der Amateur-Fußball wieder ruhen wird.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Im FV Rheinland wird der Spielbetrieb ab dem 29.10. bei allen Mannschaften bis auf weiteres eingestellt. Unser Rhein-Lahn-Kreis hat bereits alle Spiele abgesetzt.

    :(

    35 Jahre Schiri :saufbrüder: ( und immer noch nicht genug davon )
    1981 bis 2016

  • Tja, vielleicht hätte man doch die letzte Saison nicht abbrechen, sondern stückchenweise fortsetzen sollen, wie es hier ja auch vorgeschlagen wurde ...

  • Dieses Mal wird es wohl so kommen. Und jede Menge englische Wochen. Ich kann mir auch vorstellen, dass auf die Winterpause verzichtet wird. Gibt ja eh keinen richtigen Winter mehr. Zumindest nicht bei uns.

    Zweite Möglichkeit: Es gibt eine sehr lange Winterpause, allerdings nicht wegen dem Winter.X/

    35 Jahre Schiri :saufbrüder: ( und immer noch nicht genug davon )
    1981 bis 2016

  • Der Pfeifer


    Moooment, die Winterpause (im Amateurbereich) ist doch ein mal ein Muss. Allein schon deshalb, weil - zumindest bei uns im Norden - die Plätze ab Ende Nov/Anfang Dez regelmäßig wg Unbespielbarkeit gesperrt sind und erst ab Anfang/Mitte März wieder gespielt werden kann..

    Sag, wie willst du da auf die Winterpause verzichten bzw. diese verkürzen? ;)