Trikots beider Mannschaften

  • Auf keinen Fall!


    Die Spieler müssen sich immer in Trikot und Stutzen (Hose kann man außen vor lassen) unterscheiden. Noch dazu haben 2 Spieler ein weißes Band (sieht auf jeden Fall wie ein Band aus) auf den Stutzen, das auch nicht erlaubt ist. Dies muss immer in der Farbe der Stutzen sein, die diese bedecken.

  • Rein theoretisch denke ich nicht, praktisch kommt es ganz drauf an, in welcher Klasse das Spiel stattfindet. Wenn es ein Spiel in der untersten aller Klassen ist und die Mannschaften froh sind, dass überhaupt Mal alle Trikots und Hosen + Stutzen da sind, dann lasse ich die natürlich so auflaufen.

  • ..also die Hosenfarbe ist ja wurscht, auch beim Stutzentape kann ich drüber hinweg sehen AABER: die identische Stutzenfarbe ist für mich nicht zulässig!

  • IamTheDj du wirst lachen; selbst bei nem Bezirksligaspiel war der TW der einen Mannschaft komplett in ROT gekleidet; seine Mannschaft selbst spielte in grün gg komplett ROT (Gegner)!


    Das hat auch so ziemlich JEDER mitbekommen (einschl. der ca. 20 anwesenden SR im Zuschauerraum, weil wir Kreisliga-Schiris mal eine Spielbeobachtung in der Gruppe machen sollten), nur das Gespann hat es nicht bemerkt!

    Kurios auch, dass selbst nach der HZ-Pause der TW in unverändertem Gewand weiterspielen konnte...


    Bei euch in AT ist es bzgl. Dressen ja so, dass der TW selbst nicht mal die gleiche Farbe wie ihr SR tragen darf, weil ihr da ganz genau seid! ^^

  • Ist doch klar zu unterscheiden - Adidas und Nike. :-))

    "Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nix."
    Gerhard Theobald, ehemaliger Bundesliga-SR, zum Thema Grundlagen des Stellungsspieles

  • Bei euch in AT ist es bzgl. Dressen ja so, dass der TW selbst nicht mal die gleiche Farbe wie ihr SR tragen darf, weil ihr da ganz genau seid! ^^

    Ja das wird bei uns wirklich sehr genau genommen. Soweit es halt geht. Am Samstag bei meiner Beobachtung musste ich das gleiche Dress wie ein TW anziehen, da sonst schon alle Farben vergeben waren bzw zu ähnlich gewesen wäre und keine alternative Farben mehr gab.


    Sowie auch die Stutzen, die ganz bis zum Schuh gehen müssen. Seitdem es die Tapedesign Socken gibt, schneiden alle Spieler die Stutzen unten ab. Wenn dann unterschiedliche Farben sind, dürfen sie so nicht spielen.


    Dafür haben wir den Luxus (aber nur in der Steiermark), dass vor dem Spiel beide Vereine in die SR-Kabine mit den Trikots kommen müssen. Wir brauchen somit gar nicht mehr in die Kabinen der Vereine gehen :)

  • Das ist zumindest kein Grund, das Spiel nicht anzupfeifen. In unserem Verband muss die Heimmannschaft das Trikot wechseln, bei aktiven Mannschaften habe ich es noch nicht erlebt, dass die Heimmannschaft keine andersfarbigen Stutzen auftreiben konnte.


    Wenn die nicht wechseln können (oder wollen), dann macht man halt einen kurzen Vermerk im Spielbericht.

  • Ja. Die hätte ich so spielen lassen. Ich hätte zwar vor dem Spiel die Heimmannschaft aufgefordert andere Stutzen anzuziehen aber die Antwort ist meist vorher schon klar. Haben wir nicht! Ok. Dann halt so aber mit dem Hinweis, dass ich keinen Ton hören will, wenn ich beim Einwurf in die andere Richtung zeige. Außerdem ist eine Meldung im Spielbericht fällig.

  • Außerdem ist eine Meldung im Spielbericht fällig

    So ist es,


    Aber dennoch Tante Verbandsspezifisch.


    Im HFV heist es, das kein Spiel deshalb ausfallen soll, es ist eine Meldung zu erstellen (so die Anweisung vom HFV).


    Bemerkenswert:

    Gestern war einer meiner Schiries beim Verband wegen einer Verhandlung (Rote Karten Innenraumverweis und Spielabbruch) und er wurde gefragt, warum er (zusätzlich) eine Meldung über zu kurze Eckfahnen und gleiche Socken schreibt.

  • Ich sehe das wie mfs67227 und DerPfeifer:
    Rein formal ist das ein Verstoß gegen die Regularien, auch bei uns müsste Heim wechseln. Kommt von denen die Auskunft, dass das nicht möglich ist, verweise ich auf die Meldung, die ich machen muss - plötzlich ließ sich das dann ganz schnell regeln.


    Ein einziges sehr skuriles Spiel hatte ich allerdings mal:
    Heim als "Gast" auf einer fremden Sportanlage trug sein letztes Spiel auf der alten Anlage aus. Gast kam komplett rot, Heim ebenso, immerhin unterschieden sich die Trikots von vorne durch den Werbeaufdruck. Kreidewagen verschlossen (gehörte der "echten" Heimmannschaft"), ergo Platz nicht abgestreut, es waren aber noch Reste zu sehen. Letztes Spiel der Saison, unterste Klasse, D-Jugend mit 7 Spielern auf Kleinfeld, das Spiel drehte sich nicht einmal mehr um die goldene Ananas: Also die beiden Betreuer eingeschworen, dass sie heute ihren Job auf der Linie besonders gut machen müssen und zwei mal 30 Minuten gespielt. Natürlich habe ich den Vorfall gemeldet, aber in diesem Fall hätte ich es als unangemessen empfunden, das Spiel ausfallen zu lassen, ein Nachholspiel wäre wegen der nahen Sommerferien zudem nicht möglich gewesen, also lass die Kinder kicken. Das soll jetzt keine Aufforderung zur Nachahmung sein, aber in echten und nachvollziehbaren Ausnahmesituationen muss man im Rahmen flexibel sein, letztlich waren alle froh, dass das Spiel über die Bühne ging. So flexibel, dass ich auf den Spielbericht verzichtet hätte, war ich übrigens nicht, nachdem klar war, dass die zur Not einen Papierbericht ausfüllen müssen, fuhr dann doch irgendjemand noch einmal schnell nach Hause und besorgte einen Ausdruck.

  • Hosen interessieren mich nicht, bei den Stutzen hätte ich gefragt, ob eine Mannschaft ausweichen kann. Aber wenn nicht, ist es deren Problem, sind ja nicht meine Beine. Ein Bericht ist dafür bei uns auch nicht vorgesehen.


    Ein Kamerad hat mal den Fall gehabt, dass beide Teams komplett blau waren (also trikotfarblich), auch der gleiche Blauton, und keiner ausweichen konnte. Dann musste die eine Mannschaft mit Trikot in der Hose und die andere mit Trikot aus der Hose spielen (Herrenspiel, vermutlich 1. Kreisklasse). Auch das hat irgendwie funktioniert.

  • Seitdem es die Tapedesign Socken gibt, schneiden alle Spieler die Stutzen unten ab.

    In den 50- und 60-ger Jahren endeten die Stutzen am Fussknöchel, darunter gab es ein etwa 1.5 cm breites Band. Die Stutzen hielten 2-3 Jahre, während bei den heutigen Stutzen nach kurzer Zeit "der grosse Zeh frische Luft bekommt".


    Mir kommt es nur auf die Trikots an. Wenn ein Team dunkelblau, das andere dunkelgrau trägt, dann muss Trikot gewechselt oder Leibchen werden getragen. Keine Mannschaft kommt mit andersfarbige Stutzen zum Spiel.

  • Bei uns im Kreis gibt es ein jährliches Perspektivturnier mit zahlreichen Junioren-Profimannschaften, da wird immer genau darauf geachtet, welche Farbe wer hat, auch mit den Torhütern. Im grundsätzlichen habe ich immer drei Trikotfarben dabei, damit ich mich anpassen kann. Bei Turnieren gibt's Leibchen, und beim normalen Spiel zur Not eben auch ^^

    "Ich habe einmal die Alkoholiker aus der Mannschaft gegen die Antialkoholiker im Training spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1, da habe ich gesagt: 'Mir ist es egal, sauftas weiter!' "

    - Max Merkel:trink:

  • Im grundsätzlichen habe ich immer drei Trikotfarben dabei, damit ich mich anpassen kann.

    Jo, also mit schwarz, gelb u hellblau kommt man als SR immer hin! (Hab' mir letztens noch nen Gespannsatz roter Trikots geholt, weil die im Angebot waren und auch gleich eingesetzt - ist auch ganz cool!)

  • Lustig wie hier jeder seine eigenen Regeln zurechtschustert. Kein Wunder, dass uns SR bald keiner mehr Ernst nimmt.

    Allein wenn ich so einen Satz lese bekomme ich schon Blutdruck:

    [..] Taps sind in Bayern nicht verboten.


    Natürlich sind andersfarbiges Klebeband oder anderes Material auf den Stutzen auch in Bayern verboten; die Ausrüstungsregel gehört nicht zu den Regeln, die ohne IFAB-Bewilligung abgeändert werden darf. Dass man sich in Bayern darauf geeinigt hat, dass Verstöße gegen diese Regel nicht geahndet werden und man solche "Einigungen" in irgendwelche blauen Heftchen schreibt ist ja toll. Aber hier genau fängt der Regelauslegungswahnsinn an und führt spätestens an der Landesgrenze zu anderen Verbänden zu Diskussionsbedarf.

    Für uns SR sollte der Unterschied zu "Regel" und "wird nicht geahndet" schon klar sein (sorry kanarien3 dass Du jetzt mein Bashing abbekommst- Du kannst es jedoch aushalten denke ich).

    Zum Bild oben:


    Laut Regel gilt: "Die beiden Teams tragen Farben, durch die sie sich klar voneinander sowie von den Spieloffiziellen unterscheiden. "


    Das ist Auslegungssache. Konsens in den meisten Kreisen ist, dass sich Trikot und Stutzen deutlich zu unterscheiden haben. Also hier die ausweichpflichtige Mannschaft (welche das ist steht i.d.R. in den Durchführungsbestimmungen) auffordern, die Stutzen zu wechseln. Kommt die Mannschaft dem Wunsch nicht nach, freundlich die andere Mannschaft fragen/bitten (die müssen es nicht) die Stutzen zu tauschen und dann wie hier schon mehrfach geschrieben Meldung und Anpfiff.

    Ganz einfach das ganze- nur wenn man die Dinge unnötig verkompliziert und permanent Sonderlocken definiert- ja dann bekommen wir SR Sonderprobleme.