Steinhaus Weltschiedsrichterin des Jahres

  • Eben auf HR1 in den Nachrichten gehört:

    Unsere Kollegin Bibiana Steinhaus wurde zum vierten Mal zur Weltschiedsrichterin des Jahres gewählt. Bereits 2013, 2014 und 2017 wurde ihr diese Ehre zuteil. Nun also zum vierten Mal.

    Hierzu herzlichen Glückwunsch.

  • Hat sie denn wirkliche Konkurrenz?
    Streng genommen ist sie per Definition die beste deutsche SRin, sonst müsste es ja noch weitere geben die in der Bundesliga pfeifen.
    Im Rest Europas gibt es auch keine Frau die "ganz oben" pfeift soweit ich weiß.

    Also müsste sie die Auszeichnung doch jedes Jahr gewinnen.

    Aber natürlich trotzdem herzlichen Glückwunsch

    (Und ja so funktionieren solche Auszeichnungen halt nicht)

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Es gibt noch ein paar andere, die in der ersten Männerliga pfeifen (z.B. Adamkova in Tschechien und Monzul in der Ukraine). Allerdings ist die Bundesliga wohl schon noch eine größere Nummer. Dadurch kann man zumindest in jedem Fall eine Wahl von Steinhaus in jedem Jahr rechtfertigen.

    Allerdings könnte man vielleicht mehr auf die Frauen-Wettbewerbe schauen, also wer z.B. das CL-Finale dort gepfiffen hat.

  • Allerdings könnte man vielleicht mehr auf die Frauen-Wettbewerbe schauen, also wer z.B. das CL-Finale dort gepfiffen hat.

    Meine Frau sieht in Bibiana Steinhaus die weltbeste Schiedsrichterin, trotzdem ist sie immer noch sauer auf sie, weil Bibiana den Japanern im 2011 Endspiel gegen die USA einen Elfmeter verwehrte. Dann gab es natürlich Vorbehalte 1 Jahr später, als Bibana die selben Teams im Endspiel von Olympia leiten sollte. Es gab 2012 keine Streitigkeiten in der Familie.


    In der Frauen-CL ist es schwer für eine Deutsche das Endspiel zu leiten. In den meisten Fällen war eine deutsche Mannschaft der Endspiel Gegner. Dann muss jemand anders gefunden werden.


    Während der 2015 WM in Kanada nahm sie nur an Gruppenspielen teil. Wenn man den Rumor glaubt, sollen "politics" eine Rolle dabei gespielt haben.


    Es gibt eine Handvoll weibliche Schiedsrichter in der Welt, die auf dem Niveau von Bibiana liegen. Allerdings hat Bibiana den Vorteil, Bundesligaspiele zu leiten und mehr Erfahrung zu sammeln. Dazu besitzt sie in Howard Webb einen guten persönlichen Berater.