Schlechtes Schiri - Spiel

  • Guten Morgen,


    ich hatte letzte Woche ein echt schlechtes Schirispiel gepfiffen.

    Einen Elfmeter habe ich nicht gegeben, wo ich mir kurze Zeit später dachte, dass ich den hätte pfeifen müssen.

    Warum pfeifst du nicht ???


    Dann kam ein Auswechselspieler zu früh auf das Feld und laut Regel habe ich ihm keine gelbe Karte gezeigt usw.


    Meine Frage :

    Hattet ihr auch schonmal Spiele, wo ihr euch hinterher gefragt habt :

    Meine Güte, was habe ich heute für nen Mist gepfiffen, obwohl laut den Regeln alles klar ist ?


    Danke euch für eure Antworten.

  • Denke immer daran: Der Schiedsrichter ist der einzige Akteur auf dem Feld, der sich nicht auswechseln lassen kann. Ein Spieler, der - wie eben jeder Mensch - einmal einen schlechten Tag hat, kann sich auswechseln lassen oder wird ausgewechselt, Du kannst das nicht. Und ja: Wir alle haben mal einen schlechten Tag, an dem eben gefühlt jeder Pfiff (oder eben Nicht-Pfiff) falsch ist. Gleichwohl werden auch an solchen Tagen viele Entscheidungen richtig sein, gerade die Standards wie Einwurf und dessen Richtung, Eckstoß oder Abstoß und auch viele "harmlose" Fouls machen quantitativ die Masse der Entscheidungen aus und sind richtig, es sind per Saldo meist nicht einmal zehn Entscheidungen, mit denen man am Ende hadert.


    Dennoch kann man etwas tun, wie beispielsweise Stress durch rechtzeitige Anreise vermeiden, Atmosphäre aufnehmen und sich mental vorbereiten. Im Extremfall, wenn man den Kopf partout nicht frei bekommt (z.B. Stress mit der Partnerin), sollte man ein Spiel auch zurückgeben.


    Ansonsten gilt: Solange man nicht mehr Fehler macht als die Spieler Fehlpässe bzw. Nicht-Verwertung klarer Chancen, ist das zwar nicht schön, aber eigentlich im mehr als grünen Bereich. Es ist meines Erachtens durchaus spannend, dass vom Schiedsrichter Fehlerfreiheit erwartet, den Spielern aber Fehler en masse zugestanden werden.

  • Ich denke, jeder Schiri hatte schon mal solche Spiele, wo man den Strafstoß genau sieht und die Pfeife nicht zum Mund bringt! Hinterher könnte sich in den Hintern beißen.

    Wir waren vor einigen Jahren in der Halle (noch kein Futsal) und haben bei der Absprache gesagt, bei Foulspiel gibt es kein Gelb, sondern 2 Min., Gelb nur bei Pflichtverwarnungen.

    Bei 1. Spiel checkt ein Spieler seinen Gegner voll in die Bande und ich sage zu meinem Kollegen neben mir auf der Bank, die klassische 2 Min.- Strafe! Was macht der Kollege am Platz, der gibt Gelb!!! Dementsprechend lief dann das gesamte Turnier, ich war der Böse, der bei Foul immer 2 Min. gab, aber nur 2x, weil dann die Spieler wussten, dass sie bei Foulspiel runter müssen und bei besagtem Kollegen konnten sie "holzen"!

  • Ich hatte auch mal einen schlechten Tag erwischt. Zwar war nicht jede Entscheidung falsch, aber bei einigen hatten sich die Gemüter sichtbar erhitzt. Dadurch wird ein Spiel auch nicht einfacher. Ursache für die Fehler war aber ein Zuschauer, von dem ich mich hätte nicht ablenken lassen sollen. Aber seine Rufe, die laut und klar waren, hatten mich richtig irritiert. Sonst eigentlich macht mir das nichts aus, aber meine Konzentration litt darunter und machte dann auch ein paar Fehler. Nach dem Spiel hatte ich mich sehr über diese Leistung geärgert. Das nächste Spiel lief dann zum Glück wieder richtig gut!

  • Einen vermeintlichen (!!) Strafstoß nicht gegeben und bei einer Formalie ohne jeden spielrelevanten Einfluss gepennt- wenns weiter nichts war war es eine sehr gute SR-Leistung für einen Amateur!

    Mach Dich nicht kirre- herausfinden woran es lag und aufs nächste Spiel freuen!

  • BVB1984



    • Mitglied seit 28. September 2018

    • Letzte Aktivität: Gestern, 10:18

    Beiträge2


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
    (Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

  • Sorry, ich bekomme obigen Beitrag nicht mehr gelöscht.

    BVB1984 : wie wärs denn mal mit einer kleinen Vorstellung Deinerseits? Du bist jetzt 2 Monate im Forum, hast die Elfmeter-Gelbe-Karte-Diskussion begonnen und Dich daran überhaupt nicht mehr beteiligt. Es wäre schade, wenn diese Diskussion ähnlich verläuft, und sich hier diverse SR "mit schlechten Spielen outen", und es interessiert Dich ggf. gar nicht.


    Schreib doch auch mal was über Details und den Verlauf Deines "schlechten Schirispiels" und wie das genau mit dem Auswechselspieler war (bei mir laufen die auch häufig "ein paar Schritte zu früh" auf das Feld, manchmal lasse ich das einfach laufen, manchmal gibt's 'ne Ermahnung, und eigentlich nur ganz selten gelb).


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
    (Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

  • Guten Abend.

    Ich bin 34 Jahre jung und seit 2015 Schiedsrichter. Pfeife bis zur Kreisliga A im FVN.

    Es gab natürlich bei mir immer gute Spiele. Nur als ich das Spiel echt mies geleitet habe, hab ich mich gefragt :

    Was ist los mit dir ?

    Warum pfeifst du den Elfer nicht ?


    Bei der Auswechslung haben die sich 2 m im Feld abgeklatscht.

    Somit war die Mannschaft zu dem Zeitpunkt zu 12 !

    Also laut Regel, hätte ich gelb zeigen müssen.


    Ich denke dann am nächsten Tag noch über das Spiel nach.

    Ich bin der größte Kritiker von mir selbst.

    Am nächsten Tag gehts schon besser.


    Jeder Schiri versucht so gut es geht, richtig zu entscheiden.

    Und dann hadere ich mit den Fehlentscheidungen...

  • Herzlich Willkommen. So viel Zeit muss sein.

    Manfred hat es schon gesagt. Jeder SR, der einige Spiele gepfiffen, hatte min. 1 Spiel, wo er selbst merkt, wie bescheiden hat er gepfiffen. Ich hatte sogar ein Spiel, wo ich das nach 15 Minuten gedacht habe, ohne schwerwiegende Entscheidungen bis dahin. Und dementsprechend lief das Spiel.

    Das Spiel hat mir c. 2 Tage verfolgt, dann hab ich abgeschüttelt. Man denkt halt drüber nach, aber spätens vor dem nächsten Spiel muss man das endgültig abhaken.

  • So ist es doch schon viel angenehmer. Herzlich willkommen im Forum der besten Schiris:).

    Schlechte Spiele? Was für schlechte Spiele?

    Da es ja nur gute und sehr gute Schiris gibt, kann es auch nur gute und sehr gute Spiele geben ;).

    Aber im Ernst:

    Natürlich hat jeder von uns diese Spiele schon gehabt. Und manchmal ist es so, wie Matze schreibt, da merkst du nach 15 Minuten schon, dass das heute nichts wird. Und du kannst nichts dagegen tun außer auf "Schadensbegrenzung" zu gehen.

    Aber solche Spiele gehören dazu und tragen zur Verbesserung der eigenen Leistung bei. Du reflektierst deine Leistung, das ist gut und macht dich sicherer für die nächsten Spiele. Ich habe auch Spiele erlebt, wo ich mir dachte, was hast du denn heute für einen Mist zusammen gepfiffen. Dann bekommst du nach dem Spiel von beiden Seiten eine sehr gute Leistung bestätigt und fragst dich, was die gesehen haben. Soll heißen, dass manches, was du dir vorwirst, aus anderer Sicht gar nicht so dramatisch war. Vielleicht hattest du mit dem nicht gegebenen Strafstoß doch Recht?

  • Bei der Auswechslung haben die sich 2 m im Feld abgeklatscht.

    Somit war die Mannschaft zu dem Zeitpunkt zu 12 !

    Also laut Regel, hätte ich gelb zeigen müssen.

    Ich nehme an niemand hat sich darüber beschwert.
    Wenn die SR für sowas wirklich streng Karten verteilen würden, gäbe es fast keine Auswechslung mehr ohne gelbe Karte.
    Selbst in der Bundesliga.
    Und 2m ist jetzt auch nicht so mega viel.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Bei der Auswechslung haben die sich 2 m im Feld abgeklatscht.

    Somit war die Mannschaft zu dem Zeitpunkt zu 12 !

    Also laut Regel, hätte ich gelb zeigen müssen.

    So habe ich mir das gedacht. Das ist eher die Regel als die Ausnahme. Ganz ehrlich: mich juckt das nicht, der eine geht raus und der andere rein, eine Sekunde nach dem Abklatschen ist auch formal wieder alles in Ordnung.


    Wenn der Einwechselspieler viel zu früh aufs Feld läuft, gibts von mir üblicherweise eine Ermahnung "Männer, erst raus, dann rein!". Und beim nächsten Mal klappt das dann. Wenn aber danach einer provozieren möchte, sitzt die gelbe sehr locker...


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
    (Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

  • Ich danke euch für euer Feedback.

    Klar, ich reflektiere mich sehr genau.

    Ich bin mein strengster Kritiker.


    Doch, von dem Gegner wurde laut nach gelb verlangt, als die Auswechslung nicht vernünftig durchgeführt wurde.

    Ich habe es ignoriert und das Spiel dann weiter laufen gelassen.


    Das Spiel habe ich für mich schon abgehackt.

  • Hallo auch von mir,

    also ich persönlich sehe das bei Auswechslungen genau wie amfa. Zwei Meter sind pillepalle und wenn ich dort gelb zeigen würde, wäre ich der Depp des Spiels.

    Zu schlechten Spielen kann ich bei mir nur sagen, dass ich in letzter Zeit bei mir ein Auf und Ab war und mich seit zwei/drei Wochen von meinem Obmann erstmal geblockt habe, dass ich den Kopf frei bekomme (Arbeit/Fortbildungen/Krankheit)

    Ich finde das jetzt auch nicht weiter wild, da ich der Meinung bin, dass wenn man ein Spiel annimmt auch fit sein sollte und sich gut fühlt. Nur hinzufahren um Spesen abzukassieren oder Frust abzulassen ist falsch und das haben auch mal die Spieler nicht verdient.


    Mach hinter deinen schlechten Tag einen Haken dran, freu dich auf das nächste Spiel und gib Vollgas ;-)

  • Ist gelb fordern nicht auch eine Unsportlichkeit und somit gelbwürdig?

    Hättest du den schon einmal ruhig gestellt ;-)

  • Ich habe mal 2 Fragen an euch :


    1. Der Ball wird zum Torwart kontrolliert von seinem Mispieler mit dem Fuß gespielt. Der Torwart nimmt ihn in die Hand. Der SR entscheidet auf Rückpass und einem indirekten Freistoß.

    Aber keine gelbe Karte oder ?


    2. Ich sehe oft bei Kontersituationen das der Gegenspieler den Spieler mit dem Ball foulen möchte, ihn aber nicht trifft. Z.b. wenn er ihn absichtlich in die Hacken treffen möchte oder versucht wird das Trikot zu ziehen, er aber nicht an das Trikot kommt.

    Würdet ihr beides mit gelb ahnden ?

  • 1) Kein gelb.

    2) Auch eher kein gelb, die Gelbe Karte würde es hier ja nur wegen "taktischem Foul" geben.
    Wenn also dieses Foul nicht stattfindet, gibt es auch kein Gelb.
    Ähnlich zu dem Fall wo zwar ein Foul stattfindet, es aber Vorteil gibt.
    Wenn das Foul selber nicht gelbwürdig war, gibt es m.E. nachkein gelb für das "versuchte taktische Foul".

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • 2. Ich sehe oft bei Kontersituationen das der Gegenspieler den Spieler mit dem Ball foulen möchte, ihn aber nicht trifft. Z.b. wenn er ihn absichtlich in die Hacken treffen möchte oder versucht wird das Trikot zu ziehen, er aber nicht an das Trikot kommt.

    2) Auch eher kein gelb, die Gelbe Karte würde es hier ja nur wegen "taktischem Foul" geben.
    Wenn also dieses Foul nicht stattfindet, gibt es auch kein Gelb

    Das versuchte Foulspiel ist genau so wenig Strafbar wie das versuchte Handspiel. Da liegt amfa hier völlig richtig.

    Da es selbst bei erfolgtem taktischem Foulspiel keine Verwarnung gibt, kann es erst recht keine Verwarnung geben wenn der "taktische Foulspielversuch" (was für eine Wortkonstruktion) nicht "erfolgreich" war.


    Der Versuch ist nur bei einer Tätlichkeit strafbar und dann auch mit :rote_karte: zu ahnden. Aber das liegt in der Regelfrage ja offenbar nicht vor.