Freistoss und Ball zustellen

  • Die Unsportlichkeit tritt aber (spätestens) mit Spielen des Balls ein, denn zu diesem Zeitpunkt muss der Abstand stimmen.


    Wie neulich schonmal gesagt: Der ganzen Stress mit gelben Karten und so mag regelkonform sein, aber ich habe für mich herausgefunden, dass es für alle Beteiligten angenehmer ist, einfach viel öfter den Ball zu sperren. Die schnelle Ausführung geht bei mir nur wirklich schnell binnen weniger Sekunden, und wenn danach irgendwer vor dem Ball rumturnt, stelle ich ihn auf die richtige Entfernung und pfeife an, keine Verwarnung, kein Stress und alle sind damit zufrieden. Das mag Geschmacksfrage sein, aber mir macht das Pfeifen mehr Spaß, wenn ich seltener (d.h., nicht ohne Not) die Regeln konfrontativ durchsetze.

  • Den "Stress" sparen sich viele SR und das geht so weit,


    Und weil viele Schiedsrichter sich "DEN STRESS ERSPAREN" haben wir inzwischen ganz kuriose Regeln


    • Der Ort der Freistoßaausführung beim Abseits überall nur nicht da wo er sein sollte
    • Der 5m Schutzraum des Torwarts (den es gefühlt schon seit 15 Jahren nicht mehr gibt)
    • Die 20m Verlegung beim Einwurf
    • Die Beamtenfreistösse in Strafraumnähe (Ich liebe den Begriff den Kramer hier geprägt hat)
    • fehlende Pflichtverwarnungen
    • schwarze Trikots oder/und Schiedsrichter mit Laibchen
    • fehlende oder unzureichende Torsicherungen
    • keine Spielberichte
    • Ohrringe, Festivalbänder und Kettchen
    • nicht vorhandene Spielfeldmarkierungen
    • Umkleiden(wenn überhaupt Umkleiden dann aber) ohne Duschen
    • Unsortierte Passmappen
    • ruhende Bälle die den Strafraum nicht verlassen
    • Ribery-Gesichtsgriffe (oft aber beschränkt auf die Vorzeigespiele bei Sky)
    • Zuschauer im Innenraum
    • Zuschauer auf Coachingbänken
    • Zuschauer hinter den Toren
    • Unzählbare Regelvergehen bei Strafstößen.
    • ...
    • ...
    • ...
    • nicht zu vergessen die Story mit den Stutzentapes


    Vor allem weil der "Schiedsreichter von Letzter Woche das so gemacht hat" und das "in der Bundelsiga so üblich ist".



    Mach weiter so, ich freue mich dann jede Woche erneut auf irgendeinen der in´s Vereinsheim muss und die Kiste Bier bezahlt.