Regelfrage 14 der Saison 2014/2015

  • Vorsicht! Beim Abstoß kann es keinen im Abseits stehenden Spieler geben, daher ist die Ballberührung des Verteidigers vollkommen irrelevant. Beim Freistoß, wie hier angesprochen wurde, kann ein Spieler aber im Abseits stehen und wir haben den Ballkontakt des Verteidigers zu bewerten - dass das Ergebnis hier im Endeffekt sich nicht unterscheiden sollte ist keine Frage, der Weg zur Entscheidung ist aber doch deutlich anders.

  • Das ist uns klar - aber hier wird der Abstoß als der Knackpunkt dargestellt, aber sowohl das als auch die kontrollierte Abwehraktion reichen für sich alleine um das Abseits aufzuheben. Vermittelt den Eindruck dass es ohne Abstoß Abseits wäre, das ist falsch.

  • Ja, ich habe auch den Eindruck, dass hier irgendeine falsche Intention zugrunde liegt.


    Es gibt hier nämlich gleich zweimal kein Abseits: Abstoß und absichtliches Spielen durch Verteidiger, d.h. neue Spielsituation. Wieso es hier "glatt werden" könnte, wie über der Frage angekündigt, ist mir ein Rätsel ...

  • Ja, ich habe auch den Eindruck, dass hier irgendeine falsche Intention zugrunde liegt.


    Es gibt hier nämlich gleich zweimal kein Abseits: Abstoß und absichtliches Spielen durch Verteidiger, d.h. neue Spielsituation. Wieso es hier "glatt werden" könnte, wie über der Frage angekündigt, ist mir ein Rätsel ...


    Hmm... in der Frage ist aber vom Abfälschen des Balles durch den Verteidiger die Rede, also kein absichtliches Zuspiel. Demnach wäre es bei Freistoß statt Abstoß doch Abseits.

    Bin selber kein Schiedsrichter, aber Vereinsfunktionär mit Erfahrung in der Mannschafts- und SR-Betreuung.

  • Nein, es kommt mit der Änderung der Auslegung seit Anfang letzter Saison nur auf den Willen, den Ball zu spielen, an. Da der Verteidiger hochspringt, um den Ball zu spielen, leitet er mit dem Ballkontakt eine neue Spielsituation ein. Dass der Ball dabei nur abgefälscht wird, ist mittlerweile (leider) unwichtig. Insofern wäre auch beim Freistoß weiterspielen die richtige Entscheidung.

  • Ihr habt recht. Der Spieler geht zum Ball, somit absichtliches Spielen des Balles und kein Abseits. Der Begriff "abfälschen" hat mich auf die falsche Spur gebracht.

    Bin selber kein Schiedsrichter, aber Vereinsfunktionär mit Erfahrung in der Mannschafts- und SR-Betreuung.