Regelfrage 12 der Saison 2014/2015

  • Gibt es hier nicht die Möglichkeit auf Vorteil zu entschieden und nachträglich Rot zu ziehen?

  • Möglichkeit ja, es wird aber ausdrücklich empfohlen und ist auch so gewünscht, dass das Spiel für eine rote Karte umgehend unterbrochen wird, falls nicht direkt ein Tor erzielt werden kann. Dadurch wird einfach einer Rudelbildung vorgebeugt.

  • Um ehrlich zu sein hatte auch ich so meine kleine Herausforderung mit der Frage.... nicht mit der Antwortbegründung des Fragestellers.

    [...] Vorteil zu entschieden und nachträglich Rot zu ziehen?

    [...] Vorteil im Mittelfeld? Für eine rote Karte?

    Ich denke der FaD ist unstrittig.


    Problematisch für mich war mehr das "Kopfkino" welches bei mir durch die Fragestellung entstand.
    [Zitat] Der Angreifer kann einen guten Konterangriff starten.[Zitat ende]


    Ich hatte hierbei eine Szene vor Augen, bei der der Angreifer den Ball ( im Bereich der Mitellinie) erobert und auf das Tor zustürmen kann. Der Abwehrspieler steht mit weiteren Abwehrspielern quasi auf ähnlicher Höhe. zwischen dieser Reihe und dem Torwart ist aber kein Spieler mehr.
    Die anderen restlichen Abwehrspieler, noch etwa auf gleicher Höhe aber noch weit genug entfernt versuchen diesen "Sturmlauf" durch "zünden des Nachbrenners" noch zu verhindern.


    Ich sah -vor meinem geistigem Auge- zwar keine klare Torchance, jedoch ein "Wettrennen" zum Tor.


    Mit diesem Kopfkino vor Augen habe ich mich dazu entschieden die Frage mit "weiterspielen" zu beantworten um bei der nächsten Unterbrechung dann :rote_karte: auszusprechen.


    Klassische Fehlinterpretation der Fragestellung!


    Nun gut: Ein "guter Konterangriff" kann ebenso eine 5 vs 3 Situation sein bei dem sich zwischen Ballführendem Spieler und dem Torwart auch noch Abwehrspieler befinden. Unter diesem Gesichtspüunkt war die Frage gestellt. Aber das spielte sich in meinem Kopfkino gerade nicht ab.

  • Guter Konterangriff ist für mich weit von Vorteil trotz Rot entfernt. Für ein taktisches Foul während eines "guten (Konter)Angriffes" würde ich im Regeltest Gelb ankreuzen, alle Situationen wo man Rot nachreichen kann wären auf jeden Fall klare Torchancen.

  • Das Vergehen ist unabhängig vom Angriff eine rotwürdige Beleidigung.
    Währenddessen läuft ein guter Angriff ab. Gebe ich Vorteil oder nicht? Damit ich Vorteil geben kann, muss es schon eine riesige Torchance sein.


    Als vergleichenden Maßstab würde ich hier ansetzen: Welche Karte würde ich ziehen, wenn gerade ein Foul den Angriff unterbindet?


    Das ist bei einem "guten Konterangriff" für mich Gelb, damit weit von der nötigen Torgelegenheit entfernt. Also Pfiff, Rot, idF.