Hallenfußball: Einkick statt Einrollen!

  • Hallo Leute,
    vor paar Tagen gab der Verband (WFV) sein offizielles Merkblatt für die kommende Hallenrunde raus. Was mir sofort aufgefallen ist: Das Einrollen wurde abgeschafft und jetzt wurde im "normalen" Hallenfußball der Einkick eingeführt. Beim Futsal kennt man das ja, aber sonst? Wie sieht´s bei euch aus dieses Jahr?

  • Hallenfußball ist LV-spezifisch, in meinem KV gibt es sogar Abweichungen zum eigenen LV.


    Was bei uns gut angekommen ist, dass bei den jüngsten Aks normaler Hallenfußball mit einem Futsal-Ball gespielt wird.

    Dateien

    Spielleiter der Herren-Kreisliga (Erzgebirge-West) - 2006 bis 2010 auch Spielleiter beim Bezirksverband Chemnitz (leider aufgelöst) :'(
    Ich fordere Trainerdenkmäler für Daniel Meyer, Hannes Drews, Domenico Tedesco und Gerd Schädlich auf dem Markt in Aue!

  • Muss ich Pfeifekopp recht geben. Auch bei uns ist Futsal noch überhaupt kein Thema bzw. wird sehr stiefmütterlich behandelt.


    ERZ-Trillerpfeife : Bei uns ist das sogar Kreis-spezifisch!
    Regeln wie, kontroliertes Halten des Torwarts, "Arbeitsbereich des Torwarts" oder wie schon in einem anderen Thema von mir beschrieben der Umgang mit ins Spielfeld ragende Elementen sind hier fast überall unterschiedlich. Ich verstehe auch nicht die Gründe hierfür warum keine einheitlich Schiene gefahren werden kann und auch unser KSO ist da auch nicht erfreut drüber warum wir hier tlw sogar von DFB-Regeln abweichen bzw die Auslegung anders ist.

    Ewald Lienen (Ehem. Trainer 1.FC Köln):
    Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen.

  • Vielleicht liegt das auch daran, dass Hallenfußball mehr als HobbyKicken gesehen wird.
    Kann man halt mal so nebenbei machen und Regeln braucht man dafür auch nicht so viele.


    Kann man sich ja absprechen wie aufem Bolzplatz ;)


    Das ist zumindest mein Eindruck von fast allen Hallentunieren denen ich in meiner 23 jährigen Karriere so begegnet bin.
    Das nimmt keiner so richtig ernst, weshalb da auch niemand mit "echten" Regeln rechnet.

    Bin kein Schiedsrichter, nur ein Spieler Trainer der sich für die Regeln seines Sports interessiert :D

  • Ähm, die Futsalregeln sind viel einfacher als die des Hallenfußballs. Die richten sich nämlich zu 95% an den Regeln des Feldfußballes und haben weit weniger Ausnahmen als der Hallenfußball. Ein Schiedsrichter der zum Neulingslehrgang kommt und noch nie Hallenfußball oder Futsal gesehen hat, dem erkläre ich anschließend schneller und einfacher die Futsal-Regeln als die des Hallenfußballs.

    Gott sei Dank habt ihr Schiedsrichter, sonst müsstet ihr eure Fehler ja bei euch suchen !

  • Vielleicht liegt das auch daran, dass Hallenfußball mehr als HobbyKicken gesehen wird.
    [...]
    Das nimmt keiner so richtig ernst, weshalb da auch niemand mit "echten" Regeln rechnet.


    Dafür verlaufen die Spiele aber regelmäßig ziemlich hitzig. :flop:


    Bei uns wird auch weiterhin eingerollt. Zum Vergleich mit Futsal kann ich mangels Kompetenz nicht viel sagen. Obwohl es im FLVW eine eigene Futsalliga und mit Münster auch eine regelrechte Futsalhochburg gibt, wird in den meisten Kreisen noch nach den "traditionellen" Hallenregeln gespielt.

    In einer Aktion prallten Grevelhörster und Gerick zusammen. Der FC-Stürmer blutete aus der Nase, aber Schiedsrichter Stefan Tendyck aus Gelsenkirchen konnte mit einem Taschentuch aushelfen. Gericks Torriecher wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen: Er markierte das 1:3.


    Westfalen-Blatt (29.5.2017) :D

  • Ähm, die Futsalregeln sind viel einfacher als die des Hallenfußballs. Die richten sich nämlich zu 95% an den Regeln des Feldfußballes und haben weit weniger Ausnahmen als der Hallenfußball.

    Kann man so oder so sehen.
    Beim Hallenfussball und beim Feldfussball gibt's keine 4 Sekunden Regel,keine kumulierten Fouls die auch noch je nach Spielzeit variieren können,der SR braucht nicht irgendwelche Zeichen nach aussen zu geben,die Zeitnahme ist m.E. für den SR leichter zu handhaben,der Ball ist anders,der TW darf beliebig oft angespielt werden (auch wenn der Ball die eigene Hälfte noch nicht verlassen hat) und es gibt keine Auszeit.

  • Also die 4 Sek. Regelung finde ich sehr gut! Wie oft hat man einen Freistoß, die Mauer geht sehr schleppend zurück und die anderen fordern Time out, oder der ausführende Spieler überlegt hin und her, wo er den Ball hinspielen soll.

  • Ich finde,fast alle die von mir aufgezählten Regeln sinnvoll und gut,weil sie das Spiel schneller und fairer machen.Ich wollte damit nur aufzeigen,das nach meinem persönlichen Eindruck es doch mehr Gemeinsamkeiten zwischen Hallenfussball und Feldfussball gibt als beim Futsal zum Feldfussball.Kann natürlich auch täuschen.

  • Ähm, die Futsalregeln sind viel einfacher als die des Hallenfußballs. Die richten sich nämlich zu 95% an den Regeln des Feldfußballes und haben weit weniger Ausnahmen als der Hallenfußball. Ein Schiedsrichter der zum Neulingslehrgang kommt und noch nie Hallenfußball oder Futsal gesehen hat, dem erkläre ich anschließend schneller und einfacher die Futsal-Regeln als die des Hallenfußballs.

    Schade, dass du bei unserem Lehrabend gestern nicht dabei warst, da gab es einen komplett anderen Eindruck, bis dahin, dass sich einige in einer anderen Sportart wähnten.
    Aber da kann natürlich auch an den bayerischen Weiß---- ähm ---- Extrawürsten liegen.

  • Die Frage muss nicht lauten wie es in anderen Verbänden ist, sondern wie es im jeweiligen Kreis ist 8)
    Bei uns gibt es jetzt 'vereinfachte' Futsalregeln, wobei noch nicht klar ist, für wen das einfacher ist :clown:
    Ich sehe auch eher 70% Übereinstimmung mit Basketball, als 95% mit Feldfußball.
    Zu den 'normalen' Hallregeln haben sie dieses Jahr dann auch noch eine wunderbare neue Formulierung gefunden bzgl. Ball an der Decke oder den Basektbalkörben etc.
    'Wird der
    Ball an die Decke oder an Gegenstände, die für ein Fußballspiel nicht
    erforderlich sind, geschossen, so erfolgt an der Stelle Freistoß für den Gegner' :totlach:
    Mal sehen, was den Trainern so einfällt, was eigentlich doch für ein Fußballspiel nebötigt wird und daher keinen Freistoß verursacht!

    ---------------------------------------------------------------------


    Who the fuck is General Failure and what does he on my PC. :hammer:

  • Obwohl ich diese Formulierung nicht schlecht finde. Sie sagt eigentlich klar aus was gemeint ist. Würde mir schon wünschen, dass man solche klaren Definitionen auch bei uns hätte.

    Ewald Lienen (Ehem. Trainer 1.FC Köln):
    Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen.

  • Na 16 Bezirke machen es auch nicht einheitlicher, ganz Niedersachsen hat 4 Bezirke und vor allem einen Fußballverband, dafür aber 37 Kreis mit 37 verschiedenen Regelungen .... :trink:

    ---------------------------------------------------------------------


    Who the fuck is General Failure and what does he on my PC. :hammer:

  • Ich habe mein erstes Futsal-Turnier als SR hinter mir. Für mich stellt sich Futsal teilweise als ein Rückfall in alte Zeiten dar: Direkte FS führen zu wildem AufsTorGebolze, der Torwart überbrückt per Abwurf das gesamte Spielfeld und bei starken Torhütern wird versucht, mit maximaler Kraft Tore zu erzielen anstatt platziert abzuschließen. Diese Dinge hatten wir über viele Jahre im Hallenfußball auch- dann wurden die Regeln entsprechend angepasst und größere Turniere durchgehend auf große 5m-Tore gespielt.
    Das konsequente Unterbinden von dem harten Hallengerumpel (Bandenchecks, Grätschen am Mann) hätte man bei entsprechender Konsequenz in der Regelauslegung auch beim klassischen Hallenfußball in den Griff bekommen. Zweckmäßige Verbesserungen wie 2. SR, Zeitvorgabe bei der Spielfortsetzung und kumulierte Fouls (die es bei konsequenter Anwendung der 2-Min-Zeitstrafe m. E. gar nicht braucht) kann man im klassischen Hallenfußball auch anwenden.
    Mein Fazit: Futsal hätte es nicht gebraucht. Nur gab es da de facto eine fertig erprobte und scheinbar ausgereifte Regelvariante- und da man beim klassischen Hallenfußball mittlerweile zig Regelauslegungen hatte, nahm man einfach etwas fertiges neues.
    Nach meiner Einschätzung geht der Hallenfußball aber ohnehin zurück- das milde Wetter und nahezu flächendeckende Verfügbarkeit von ganzjährig bespielbaren Kunstrasen verlängern bei uns die Saison bereits bis Mitte Dezember. Da wird die Winterpause so kurz, dass auch den ambitionierten Teams in der kurzen Hallenzeit nicht langweilig wird.
    Ein paar Trickser und Daddler für Futsal wird es immer geben- aber eine große Zukunft bei uns in der strukturschwachen Region sehe ich nicht.

  • Den großen Vorteil sehe ich beim Einsatz von 2 SRn. Die Zusammenarbeit vor/nach den Spielen, der permanente Austausch während des Spiels und das Stellungsspiel sind ein effizientes, intensives Training für die Arbeit im Gespann. Durch den Wegfall der seitlichen Bande haben die SR einen größeren Bereich in dem sie sich bewegen können. Sie können jetzt tatsächlich 1m neben der Spielfortsetzung stehen oder sehr nah am Spielgeschehen- das ist beim Hallenfußball im "Käfig" schwierig - da bewegen sich die SR meist im Bereich Mittellinie + - 15m.
    Gespannt bin ich jedoch auf die praktische Umsetzung- wer soll im unteren KK-Bereich dauerhaft 2 SR bezahlen? Dauerhaft wird im Amateurbereich niemand die Kosten für wenigstens 4 SR plus Kampfgericht tragen können - diese Kosten verdoppeln sich mal eben so im Vergleich zum herkömmlichen Hallenfußball. De facto werden also Futsal-Spiele auch mit einem SR geleitet werden.
    Ein Wort noch zum Ball: Den finde ihn unnötig hart und verletzungsfördernd. Sprungreduzierte, etwas weichere Bälle speziell für die Halle gibt es zum Beispiel von Derbystar. Diese Bälle kommen vom Ballgefühl sehr nah an den "Draußenball" heran und sind für den Hallenkick bestens geeignet. Kein Vergleich zu ewig springenden "Draußenbällen" oder den stumpfen Filznudeln. Meiner Meinung nach braucht niemand diese kleinen Futsalkegelmurmeln.