Du bist nicht angemeldet.

  • »smirk_mirkin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2014

Wohnort: Leipzig

Landesverband: Sächsischer Fußball-Verband

Danksagungen: 24

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. September 2017, 14:51

Verweis medizinischer Teamoffizieller

Seit dieser Saison heißt es in den Regeln

Zitat

Ein medizinischer Teamoffizieller, der ein verweiswürdiges Vergehen begeht, kann bleiben, wenn dem Team keine andere medizinische Person zur Verfügung steht, und handeln, wenn ein Spieler eine medizinische Behandlung benötigt.
1. Was genau ist ein medizinischer Teamoffizieller? Ist das einfach der "letzte" Teamoffizielle gemeint, so dass immer jemand da sein muss?
2. Was tue ich, wenn sein Verhalten sich nach dem Verweis nicht bessert? Dann kommt ja nur ein Spielabbruch infrage. Stelle ich mir schwierig vor.

Die Regel wirkt auf mich vollkommen daneben.

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 1061

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. September 2017, 16:14

Offen gestanden tangiert mich das nicht wirklich, denn medizinischer Offizieller im Sinne der Regeln kann nur ein auf dem Spielbericht vermerkter Arzt und vielleicht noch der dort vermerkte Physiotherapeut sein - und das kommt in der Betonliga faktisch nicht vor. Kein medizinischer Offizieller ist, wer den Koffer tragen kann - und selbst wenn ein Arzt vor Ort ist, ist der erst Offizieller, wenn er auf dem Spielbericht steht. Wer nicht Offizieller ist, darf sich ohnehin nicht im Innenraum aufhalten, ergo kann ich den auch nicht desselben verweisen (ihn aber vom Ordnungsdienst aus dem Innenraum entfernen lassen).

Aber Achtung: Im Rahmen der ggf. strafbaren unterlassenen Hilfeleistung werde ich, soweit die Verletzung dies gebietet (und das ist im Zweifelsfall immer zu bejahen, ich werde das nur bei ganz offensichtlichem Missbrauch nicht zulassen), die Hilfe zulassen, auch wenn jemand des Innenraumes verwiesen wurde. Nur: Sobald die Behandlung abgeschlossen ist, kann der den Innenraum auch wieder verlassen ... 8)

Aber zurück zur Frage:
Sollte der Mensch, den ich wegen seiner medizinischen Funktion nicht des Innenraumes verweisen darf, sich weiterhin so nicht benehmen, dass eine Spielfortsetzung nicht möglich/zumutbar ist, greift die übliche Spirale, die mit Spielunterbrechung und Abbruch endet.
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Hamburg-Rahlstedt

Landesverband: Hamburger Fußball-Verband

Verein: Rahlstedter SC

Danksagungen: 235

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. September 2017, 17:31

Aber Achtung: Im Rahmen der ggf. strafbaren unterlassenen Hilfeleistung werde ich, soweit die Verletzung dies gebietet (und das ist im Zweifelsfall immer zu bejahen, ich werde das nur bei ganz offensichtlichem Missbrauch nicht zulassen), die Hilfe zulassen, auch wenn jemand des Innenraumes verwiesen wurde. Nur: Sobald die Behandlung abgeschlossen ist, kann der den Innenraum auch wieder verlassen ...
Unter diesem Gesichtspunkt ist diese Regel mMn auch anzuwenden.

Ich denke mit dieser Regelergänzung wird der Gesunde Menschenverstand nur noch in Stein gemeisselt.
Oder hat von Euch jemals einer einem Arzt (also einem richtigen) den Zutritt zum Spielfeld verweigert nur weil er nicht auf dem Spielbericht steht?
Ich pfeiffe das Spiel und nicht die Regeln!

  • »smirk_mirkin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2014

Wohnort: Leipzig

Landesverband: Sächsischer Fußball-Verband

Danksagungen: 24

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. September 2017, 17:46

Ich befürchte Folgendes:

Eine Kreisklasse-Mannschaft hat nur einen Trainer und der geht dem SR solange auf den Sack, bis er rausgeschmissen wird. Dann kommt aber das Argument, dass er bleiben dürfe, weil er ja der einzige zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung seiner Spieler sei. Vllt. war er sogar noch so "gewieft", sich einfach in das entsprechende Feld in der Teamliste einzutragen und schon hat man wieder so eine leidige Diskussion mehr. Man kann die Regel halt weit interpretieren.

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 1061

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. September 2017, 19:25

Wie bereits gesagt: Nur weil er den Erste-Hilfe-Koffer tragen kann, ist er kein medizinischer Offizieller. Und sollte er wirklich so schlau gewesen sein, sich als Arzt oder Physiotherapeut eingetragen zu haben, mache ich darüber Meldung, wenn ich den Eindruck habe, dass das nicht stimmt (und dann bekommt er mit Sicherheit erst richtig Probleme). Unabhängig davon wird über das Fehlverhalten auch bei einem medizinischen Offizellen eine Meldung gemacht, der darf sicher zahlen und/oder bei den nächsten Spielen nicht eingetragen werden (da kann die Mannschaft dann mit einer anderen medizinischen Betreuung kommen). Ansonsten bleibt es dabei: Benimmt der sich wirklich unzumutbar, erfolgt eben erst eine Unterbrechung, geht das weiter, wird das Spiel vorzeitig beendet.
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

mfs67227

GL Lehrwart

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Wohnort: Mainz-Kastel

Landesverband: Südwestdeutscher Fußballverband

Verein: VT Frankenthal

Danksagungen: 439

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 15. September 2017, 10:11

Es ist doch relativ einfach, im Spielbericht gibt es die Kategorien Arzt und Masseur (@Manfred - auch in Hessen :) ) - wenn dort keine Einträge vorhanden sind, gibt es auch kein medizinisches Personal und man kann die Eissprayträger auch "hinter die Barriere" schicken. Sollte es Einträge geben, dann macht man eine entsprechende Meldung.

BestRefinTown

Die alte Unke

Danksagungen: 634

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 15. September 2017, 16:23

gibt es auch kein medizinisches Personal und man kann die Eissprayträger auch "hinter die Barriere" schicken.

Das bedeutet aber auch, dass man "Arzt" und "Physiotherapeut" eben nicht "hinter die Barriere" schicken kann. Und gerade unsere Pflegefälle werden es ganz schnell spitz bekommen, dass sie sich zusätzlich als "Arzt" und "Physiotherapeut" auf den SB eintragen- und dann hat man leider eine Handhabe ("hinter die Barriere schicken") weniger.
Sehr unschön, denn was im Nachgang aufgrund irgendwelcher Meldungen passiert ist zumeist unbefriedigend, so dass ich gern während des Spiels schon alle Maßnahmen selber ergreifen und durchziehen möchte. Und da fehlt mir jetzt eine Handlungsoption.
Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 15. September 2017, 17:56

Wurde doch schon geschrieben, wenn's zu bunt wird, wird abgebrochen. Ihr macht schon wieder das treiben verrückt.

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 1061

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 16. September 2017, 11:57

Kategorien Arzt und Masseur (@Manfred - auch in Hessen )

Nö, bei uns gibt es Arzt und Physiotherapeut - und nenne einen Physiotherapeuten mal "bloß" Masseur ... :whistling:
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

Registrierungsdatum: 23. Mai 2012

Wohnort: Berlin

Landesverband: Berliner Fußball-Verband

Verein: FC Grunewald

Danksagungen: 289

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 17. September 2017, 19:37

Das ist doch nicht so schwer - so lange es nicht für einen Abbruch reicht, muss man den medizinischen Pöbelheini IN DIESEM SPIEL ertragen. Allerdings in der Gewissheit, dass es vor dem Sportgericht ein böses Erwachen gibt. Wer nach einem formalen Innenraumverweis, der nur aufgrund der Funktion abgewendet wird, weiterpöbelt, hat eher Monate als Wochen Pause und kann in der Zeit in der Fußgängerzone singen gehen, um wenigstens einen Teil der Geldstrafe zu verdienen...

Was nach meiner Erfahrung als Sofortmaßnahme hilft: (bei Jugendtrainern ausprobiert, die man auch nicht wegschicken kann, wenn es die einzige Aufsichtsperson ist)
Spiel unterbrechen, sich demonstrativ 15-20 Meter vor die Bank stellen und schreiben. Spätestens wenn man ein freundliches "Nicht so schnell, ich komm' nicht mit" einstreut, geht auch bei den Leuten mit minimalem Resthirn die Futterluke zu, weil ihnen dämmert, dass jedes weitere Schimpfwort teuer im Wortsinn wird...
Der Klügere gibt nach.

Das erklärt, warum die Welt von den Dummen regiert wird.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LinusLFR (19.09.2017), Manfred (18.09.2017), gigi (18.09.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks