Du bist nicht angemeldet.

  • »GurkenKäse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. März 2017, 21:59

Zeitstrafe im Jugendbereich

Hallo zusammen,

da ich morgen mein erstes Spiel habe, habe ich nochmal kurz eine Frage. Wie zeigt man die Zeitstrafe (5min) an? Und es gilt: Gelb --> Zeitstrafe --> Rot , bzw. gleich Zeitstrafe?

Grüße

A_Kappi

Opa des Forums, Vertrauensadmin

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Birlenbach

Landesverband: Fußballverband Rheinland

Verein: SV Gutenacker

Danksagungen: 374

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. März 2017, 22:32

Die Zeitstrafe zeigst Du an, indem Du die Hand mit den abgespreizten Fingern hoch in die Luft streckst. Bitte nicht so: :hachja: ( :P )

Die Zeitstrafe ersetzt im Jugendbereich die gelb/rote Karte und ist kein Ersatz für einen Feldverweis auf Dauer (glatt rot)

Bei einem zweiten verwarnungswürdigen Vergehen gibt es die Zeitstrafe (Spieler hat bereits gelb und macht ein weiteres Vergehen, für das es gelb gibt).
Macht dieser Spieler ein weiteres verwarnungswürdiges Vergehen nach einer Zeitstrafe, bleibt nur der Feldverweis (rot).

Die Zeitstrafe kann auch ohne vorherige Verwarnung ausgesprochen werden.
Auch ein Feldverweis kann bei entsprechendem Vergehen ohne vorherige Strafe ausgesprochen werden (wenn beispielsweise ein Feldspieler durch ein Handspiel im Strafraum ein Tor verhindert).

Wichtig: Nach einer Zeitstrafe ist eine Verwarnung (gelbe Karte) nicht möglich!

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim ersten Spiel und das Du die persönlichen Strafen nicht brauchst. Bleib locker, Du schaffst das. :top:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GurkenKäse (20.03.2017)

Registrierungsdatum: 22. März 2012

Wohnort: Darmstadt

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. März 2017, 10:57

Ich möchte hier mal nachfragen: GurkenKäse, habt ihr das im Neulingslehrgang nicht gelernt? Oder hast Du's einfach nur vergessen? Gab/gibt es nichts schriftliches vom Neulingslehrgang, wo man das hätte nachlesen können...?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
(Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GurkenKäse (20.03.2017)

  • »GurkenKäse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. März 2017, 14:24

Wie man es anzeigt, soweit ich weiß, nicht. Das andere schon, wollte nur nochmal nachfragen, um sicherzugehen. Entschuldigung, falls das irgendwie störend oder so war.

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (20. März 2017, 17:35) aus folgendem Grund: Komplettzitat entfernt, da Folgepost


Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Hamburg-Rahlstedt

Landesverband: Hamburger Fußball-Verband

Verein: Rahlstedter SC

Danksagungen: 212

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. März 2017, 14:49

Entschuldigung, falls das irgendwie störend oder so war.
Frag nur wenn Du etwas nicht weist. Hier bekommst Du immer kompetente Antworten.
Es gibt also keine Dummen Fragen, sondern nur Dumme Antworten.

Also lieber Fragen als nachher auf dem Feld irgendwelchen Bockmist verzapfen

Ich denke, die Kollegen sind weniger erstaunt darüber, das Du nachfragst sondern eher irritiert darüber das Du das (leider) offenbar Fragen musst. Denn hierbei handelt es sich um sogenannte Basics, die einerseits ausgebildet werden sollten und andererseits bei einem halbwegs gutem Coaching gar nicht erst auftauchen.

Stöber mal etwas im Forum und Du wirst immer wieder Themen finden, die sich mit der Ausbildung und dem Coaching neuer Schiedsrichter befassen.

Wenn man dann bei den Beiträgen der Kollegen mal etwas zwischen den Zeilen liesst stellen diese nur fest, das Du vermutlich bei Deiner ersten Spielleitung etwas alleine gelassen wirst.
Ich pfeiffe das Spiel und nicht die Regeln!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GurkenKäse (20.03.2017), Altschiri (20.03.2017)

Registrierungsdatum: 22. März 2012

Wohnort: Darmstadt

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. März 2017, 19:51

Entschuldigung, falls das irgendwie störend oder so war.
Ich denke, die Kollegen sind weniger erstaunt darüber, das Du nachfragst sondern eher irritiert darüber das Du das (leider) offenbar Fragen musst. Denn hierbei handelt es sich um sogenannte Basics, die einerseits ausgebildet werden sollten und andererseits bei einem halbwegs gutem Coaching gar nicht erst auftauchen.

Genau so ist es.

Ich wundere mich des öfteren, dass Jungschiedsrichter, die zunächst vorrangig in Jugendspielen eingesetzt werden, anscheinend nicht 100% auf diese Einsätze vorbereitet werden. Insbesondere da es in den einzelnen Klassen im Jugendbereich viel mehr Details zu beachten gibt als bei den "Erwachsenen"!

Das fängt bereits beim Spiel(feld)aufbau an. Da wird manchmal "alles mögliche" mit Plättchen und Hütchen vom Großfeld abmarkiert, und wenn man dann mal Soll und Ist vergleicht wundert man sich, dass anscheinend keiner in die Spielfeldmaße der Durchführungsbestimmungen geschaut hat...

Und wie Sixth schon geschrieben hat: lieber 1x zu viel fragen wie zu wenig. Denn wenn Spieler/Trainer/Betreuer das Regelwerk besser kennen als der Schiedsrichter, wird's peinlich!

Grüße, Jörg

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
(Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GurkenKäse (20.03.2017), SixthSCTF (20.03.2017)

  • »GurkenKäse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 20. März 2017, 20:24

Entschuldigung, falls das irgendwie störend oder so war.
Ich denke, die Kollegen sind weniger erstaunt darüber, das Du nachfragst sondern eher irritiert darüber das Du das (leider) offenbar Fragen musst. Denn hierbei handelt es sich um sogenannte Basics, die einerseits ausgebildet werden sollten und andererseits bei einem halbwegs gutem Coaching gar nicht erst auftauchen.

Genau so ist es.

Ich wundere mich des öfteren, dass Jungschiedsrichter, die zunächst vorrangig in Jugendspielen eingesetzt werden, anscheinend nicht 100% auf diese Einsätze vorbereitet werden. Insbesondere da es in den einzelnen Klassen im Jugendbereich viel mehr Details zu beachten gibt als bei den "Erwachsenen"!

Das fängt bereits beim Spiel(feld)aufbau an. Da wird manchmal "alles mögliche" mit Plättchen und Hütchen vom Großfeld abmarkiert, und wenn man dann mal Soll und Ist vergleicht wundert man sich, dass anscheinend keiner in die Spielfeldmaße der Durchführungsbestimmungen geschaut hat...

Und wie Sixth schon geschrieben hat: lieber 1x zu viel fragen wie zu wenig. Denn wenn Spieler/Trainer/Betreuer das Regelwerk besser kennen als der Schiedsrichter, wird's peinlich!

Grüße, Jörg
Zum Glück gibt es ja euch, die mir helfen können! :thumbup:
Vielen Dank!

A_Kappi

Opa des Forums, Vertrauensadmin

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Birlenbach

Landesverband: Fußballverband Rheinland

Verein: SV Gutenacker

Danksagungen: 374

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. März 2017, 20:28

Und, wie war denn nun Dein erstes Spiel? Alles glatt gegangen? Und das wichtigste: hat es Dir Spaß gemacht?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GurkenKäse (21.03.2017)

  • »GurkenKäse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. März 2017, 19:48

Das erste Spiel war gut. Alles lief rund, kein Gemeckere o.ä.
In der ersten Spielhälfte war ich noch nicht immer ganz auf der Höhe, aber, laut Patenaussage, war es in der 2HZ eine sehr gute Steigerung. Mein Pate hat mir auch mitgeteilt, nach dem Spiel, dass er mit mir zufrieden war und probiert mich in den Förderkader zu bringen. Ich empfand das sehr grandios!
Mit der Spielleitung und alles anderem (Eltern, ..) war ich auch zufrieden und es hat mir großen Spaß bereitet. Ich bin froh, dass ich mich für den Grundlehrgang / die Schiedsrichterei entschieden habe!!

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (22. März 2017, 09:52) aus folgendem Grund: Komplettzitat entfernt, da Folgepost


Registrierungsdatum: 22. März 2012

Wohnort: Darmstadt

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. März 2017, 08:58

Ein guter Anfang! Sei Dir aber bewusst, dass das nicht immer so sein wird. Es wird auch Spiele geben, wo Du froh bist dass sie vorbei sind (und wo Du den Kram am liebsten hinschmeißen würdest). Aber da muss man durch...

Eltern bei Jugendspielen, die draußen mehr Ehrgeiz entwickeln als die Kids auf dem Platz, können eine "spannende" Sache sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
(Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 1014

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. März 2017, 10:20

Es wird auch Spiele geben, wo Du froh bist dass sie vorbei sind (und wo Du den Kram am liebsten hinschmeißen würdest)
und das schon nach einer Viertelstunde Spielzeit und Du Dich fragen wirst, warum Du Dir das antust und wieso die Uhr heute so furchtbar langsam läuft ...
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

Registrierungsdatum: 17. März 2016

Landesverband: Niedersächsischer Fußball-Verband

Verein: TuS BW

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. März 2017, 10:25

Ihr könnt ja Mut machen :-)
Spruch von: Jan-Aage Fjörtoft
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt.

  • »GurkenKäse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. März 2017, 11:06

Wird es geben, mache mir da allerdings kein Kopf, da für mich der grundsätzliche Spaß an der Schiedsrichterei am Wichtigsten ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (22. März 2017, 20:33) aus folgendem Grund: Komplettzitat entfernt, da Folgepost


  • »GurkenKäse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 24. März 2017, 20:11

Die Zeitstrafe zeigst Du an, indem Du die Hand mit den abgespreizten Fingern hoch in die Luft streckst. Bitte nicht so: :hachja: ( :P )

Die Zeitstrafe ersetzt im Jugendbereich die gelb/rote Karte und ist kein Ersatz für einen Feldverweis auf Dauer (glatt rot)

Bei einem zweiten verwarnungswürdigen Vergehen gibt es die Zeitstrafe (Spieler hat bereits gelb und macht ein weiteres Vergehen, für das es gelb gibt).
Macht dieser Spieler ein weiteres verwarnungswürdiges Vergehen nach einer Zeitstrafe, bleibt nur der Feldverweis (rot).

Die Zeitstrafe kann auch ohne vorherige Verwarnung ausgesprochen werden.
Auch ein Feldverweis kann bei entsprechendem Vergehen ohne vorherige Strafe ausgesprochen werden (wenn beispielsweise ein Feldspieler durch ein Handspiel im Strafraum ein Tor verhindert).

Wichtig: Nach einer Zeitstrafe ist eine Verwarnung (gelbe Karte) nicht möglich!

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim ersten Spiel und das Du die persönlichen Strafen nicht brauchst. Bleib locker, Du schaffst das. :top:
Eine Frage dazu noch: Morgen D-Jugend Spiel.

Dort gilt die Zeitstrafe ja auch, da die ja auch Kleinfeld (o. verkürztes Großfeld? Bin mir da grad nicht sicher) spielen, oder?


Grüße

A_Kappi

Opa des Forums, Vertrauensadmin

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Birlenbach

Landesverband: Fußballverband Rheinland

Verein: SV Gutenacker

Danksagungen: 374

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 25. März 2017, 01:45

Ja, die Zeitstrafe gilt dort auch.

Betreffend der Spielfeldgröße gibt es Verbandsspezifische Unterschiede. Bei uns (FV-Rheinland) gibt es verschiedene D-Jugend-Staffeln:
Siebenermannschaft (7 gegen 7), die auf der Hälfte des Großfeldes spielen, oder Neunermannschaften, die von 16er zu 16er spielen.

Registrierungsdatum: 22. März 2012

Wohnort: Darmstadt

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 28. März 2017, 10:04

...und auch hier gibt es (wiederum) Sonderfälle zu beachten. So hat unser Verein erreicht, dass wir D-Jugend-Neunerfeld quer (also über die Breitseite) des Großfelds spielen dürfen, obwohl das abmarkierte Kunstrasenfeld etwa 2m zu schmal ist. Dies ist auch der Tatsache geschuldet, dass der Verein stolze 5 D-Jugendmannschaften aufweist, so dass am Spieltag häufig zwei Spiele parallel auf dem, Großfeld quer stattfinden...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
(Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

Registrierungsdatum: 22. März 2012

Wohnort: Darmstadt

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 28. März 2017, 10:24

Ergänzung: Da hier in letzter Zeit immer wieder Fragen auftauchen, die m.E. eigentlich "nicht sein dürften" (aber trotzdem sinnvoll sind, weil anscheinend die Informationen nicht vorliegen), möchte ich die Gelegenheit nutzen und einfach mal beispielhaft die für Darmstadt gültigen Durchführungsbestimmungen für Jugendspiele der aktuellen Saison verlinken:


Hier die verbandsspezifischen (Verband = Hessischer Fußballverband) durchführungsbestimmungen für Jugendspiele:

Quelle --> http://www.hfv-online.de/spielbetrieb-ta…s-bestimmungen/

Beispiel: D-Jugend ("D-Junioren") --> http://www.hfv-online.de/fileadmin/HFV-D…ren_2016-17.pdf

Achtung: Ggf. sind abweichende (!) kreisspezifische Regelungen zu berücksichtigen. In o.g. verlinkten pdf-Datei ist deshalb auch der Satz zu finden:

Zitat

Spielfeldmaße 9er-Feld: Grundsätzlich gelten die von den Kreisjugendausschüssen in den dortigen Durchführungsbestimmungen festgelegten Spielfeldgrößen.


Man muss sich also auch die Durchführungsbestimmungen des zuständigen Kreisjugendausschusses besorgen, denn hier gilt: "Unter sticht Ober".

In meinem Beispiel "Darmstadt" findet man diese Details dann hier:

Quelle --> http://www.kja-darmstadt.de/html/spielbetrieb_.html

Details: --> http://www.kja-darmstadt.de/Durchfuhrung…2016-17_neu.pdf

Hier findet man dann auch (neben den Spielfeldgrößen) die wichtigen Details, welche Regeln (Rückpass, Abseits, Rückwechsel, usw.) in Kraft sind und welche nicht, und wie mit Spielerpässen (oder nicht vorhandenen Spielerpässen) umzugehen ist, und z.B. auch was bei Ausfall des elektronischen Spielberichtes zu tun ist.

Das ganze gehört zum Handwerkszeug des Schiedsrichters. Wenn ich ein Jugendspiel pfeife, muss ich diese Bestimmungen kennen und anwenden.

Beachte ich das nicht, ist das aus meiner Sicht eine schlechte Spielvorbereitung!

Man muss das nicht auswendig lernen. Einfach Ausdrucken und Mitnehmen. In der SR-Kabine habe ich immer Zeit (und Ruhe) bei Unsicherheit/Unklarheit nachzulesen.

Es kommt öfters vor als man denkt, dass plötzlich ein Trainer/Betreuer (meist von der gegnerischen Mannschaft) auftaucht und sagt "Schiri, hast Du gesehen, das und das und das stimmt hier nicht". Dann muss der SR in der Lage sein, die Aussage des Trainers zu bewerten. Ist man sich nicht sicher, ob dieser Trainer Recht hat oder nicht, ist es kein Problem zu sagen "Ich kümmere mich drum" (und dann liest man in Ruhe in der Kabine nach, was richtig ist). Peinlich ist es wenn man zugeben muss "sorry, da kenne ich mich leider nicht aus".

Grüße, Jörg

EDIT: und speziell für Gurkenkäse interessante Seiten

--> http://www.fsa-online.de/de/service/down…rieb/index.html

--> http://www.fsa-online.de/de/service/down…ngen/index.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Jetzt wechselt Jamaika den Torhüter aus!"
(Gerd Rubenbauer, als der FIFA-Beauftragte am Spielfeldrand eine Minute Nachspielzeit anzeigte)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Altschiri« (28. März 2017, 10:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FC Santa Claus (28.03.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks