Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fußballschiedsrichter-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 16. Januar 2014

Wohnort: Leipzig

Landesverband: Sächsischer Fußball-Verband

Danksagungen: 23

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 17. März 2015, 09:55

Ok, hab mal den Regeltext gewälzt und folgendes gefunden (Regelheft 13/14, Regel 12, FIFA-Auslegungen):

Zitat

Halten eines Gegners
Halten liegt vor, wenn ein Spieler seinen Gegner durch den Einsatz von Händen
oder Armen oder durch sonstigen Körpereinsatz daran hindert, an ihm vorbei oder
um ihn herumzulaufen.
[...]
Disziplinarmaßnahmen
 Hält ein Spieler einen Gegner fest und hindert ihn so daran, in Ballbesitz zu
gelangen oder eine günstige Position einzunehmen, wird er wegen unsport -
lichen Betragens verwarnt.
Dann will ich mal nicht weiter über die Fragestellung meckern, wieder was gelernt.

Registrierungsdatum: 20. November 2010

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

Danksagungen: 488

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 17. März 2015, 12:21

Siehe Post #6 von BestRefInTown. Er hatte es schon zitiert und später noch mehrfach darauf verwiesen...

Edit: Achso, Dir ging es wohl um den ersten Teil. Der steht dafür in der Begründung der Antwort. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zettelbox« (17. März 2015, 12:24)


Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 17. März 2015, 13:05

Schade dass hier manche Diskussionsteilnehmer nicht gewillt sind, bereits herausgearbeitete Fakten (in bestimmten Fällen ist Halten eine Pflichtverwarnung) einfach ignorieren und mit stumpfen, falschen Thesen das Niveau auf Stammtischniveau herunterziehen.

Ich bin lediglich auf die Pauschalaussage, daß Halten grundsätzlich eine Pflichtverwarnung nach sich zieht, eingegangen.Diese Aussage ist falsch und stumpf.
Wie du ja auch schon selbst festgestellt (oder herausgearbeitet) hast, sollten bestimmte Bedingungen für eine Verwarnung erfüllt sein, welche eben nicht bei jedem Halten zutreffen und deshalb auch mit Recht nicht verwarnt werden.
Wo bitte hat also meine Aussage Stammtischniveau?
Hier sind wir wieder bei der schönen Theorie des Regeltextes, in dem ich halt alle möglichen Arten von Halten als Pflichtverwarnung hineininterpretieren kann und der gängigen Praxis.

Registrierungsdatum: 24. Januar 2015

Wohnort: Ahrweiler

Landesverband: Fußballverband Rheinland

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 18. März 2015, 08:14

Mir gefällt die persönliche Strafe nicht.

Der Regelpassus ist eindeutig:

Hält ein Spieler einen Gegner fest und hindert ihn so daran, in Ballbesitz zu gelangen oder eine günstige Position einzunehmen, wird er wegen unsportlichen Betragens verwarnt.

Auslegung der Spielregeln und Richtlinien der FIFA für Schiedsrichter für Regel 12.
Da gibt es m. E. auch wenig Ermessensspielraum.

Es ist zwischen Halten/Drücken in einem Zweikampf und einem reinen Halten ohne um den Ball zu kämpfen zu differenzieren. Letzteres ist eine Pflichtverwarnung.

Halten ist keine Pflichtverwarnung.

Hallo Kaef,
wenn man *es* abpfeift, schon!
In diesem Sinne,
Rolf


Hallo BestRefinTown,
und wenn man noch die *beste Freundin*/Vorteil hinzu nimmt, ist bei erfolgtem *Pfiff* trotzdem eine Verwarnung - zwingend - auszusprechen!
Je nach dem, kann ich eine Verwarnung auch verspätet aussprechen.
Rolf

BestRefinTown

Die alte Unke

Danksagungen: 633

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 18. März 2015, 08:54

Genau das meinte ich- nach einem eingetretenen Vorteil kann auch eine Spielunterbrechung ohne unterbrechenden Pfiff folgen (Tor oder Eckstoß zum Beispiel) - dann gibt es die VW ganz ohne Pfiff.
Der Pflichtpfiff kommt dann erst nach der VW.
Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BestRefinTown« (18. März 2015, 09:12)


Registrierungsdatum: 24. Januar 2015

Wohnort: Ahrweiler

Landesverband: Fußballverband Rheinland

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. März 2015, 09:37

Hallo BestRefinTown,
dann ist ja alles Gut - geht doch.
Schön, dass wir das geklärt haben und kein weiteres, unnötige Missverständnis aufgekommen ist!
In diesem Sinne,
Rolf

Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 18. März 2015, 09:45

Nein, nein und nochmals nein! Wenn nach einem Halten ein Vorteil eintritt und wir auf weiterspielen entscheiden, hat die Gelbe Karte steckenzubleiben. Das haben wir hier doch schon etliche Male durchgekaut.
Bei so einer eigenmächtigen Auslegung würde mich brennend interessieren, wieviele Gelbe Karten ihr pro Spiel zückt. Das müssten dann ja einige sein.

BestRefinTown

Die alte Unke

Danksagungen: 633

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 18. März 2015, 10:12

Das haben wir hier doch schon etliche Male durchgekaut.

Richtig. Und das gehört zu den Fragen (VW trotz Vorteil ja oder nein) die wir hier im Forum nicht abschließend klären konnten. Der Regeltext differenziert nicht zwischen Vorteil und kein Vorteil, zudem habe ich erst kürzlich in der Bundesliga bei einem Foul während eines schnellen Gegenangriffes gesehen, wie der foulende trotz eingetretenen Vorteil ca. 1 Min. später in der nächsten Spielunterbrechung verwarnt wurde. Also auch unsere "Elite-SR" haben hier die Auffassung, dass trotz Vorteil eine VW gezogen werden kann.
Auch hier unterscheide zwischen Theorie und Praxis:

In der Praxis wird man (je nach Heftigkeit und taktischer Komponente) die VW nach eingetretenem Vorteil trotzdem aussprechen oder eben auch nicht.

In der Theorie gibt es - wie bereits in Post #6 geschrieben - wenig Ermessensspielraum.
Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. März 2015, 10:25

zudem habe ich erst kürzlich in der Bundesliga bei einem Foul während eines schnellen Gegenangriffes gesehen, wie der foulende trotz eingetretenen Vorteil ca. 1 Min. später in der nächsten Spielunterbrechung verwarnt wurde.

Da wird es sicherlich um ein rücksichtsloses Foulspiel gegangen sein. Da muß natürlich Gelb "nachgereicht" werden.
Aber wenn nach einem unsportlichen, meinetwegen auch taktischem Halten trotzdem ein Vorteil eintritt, ist die Unsportlichkeit nicht zum Tragen gekommen und Gelb bleibt stecken. Außer das Halten an sich ist rücksichtslos und erfordert von der Heftigkeit her schon Gelb.
Dies wurde hier schon mehrfach von Lehrwarten bestätigt.

Registrierungsdatum: 20. November 2010

Landesverband: Fußball-Verband Sachsen-Anhalt

Danksagungen: 488

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 18. März 2015, 10:41

BestRefInTown, da gibt es aber eine klipp und klare Anweisung (mehrfach in der SR-Zeitung zu finden), dass in diesem Fall keine gelbe Karte gezeigt werden soll. Anders natürlich, wenn das Halten gleichzeitig auch ein rücksichtsloses Foul war (z.B. hartes Herunterziehen auf den Boden o.ä.).

Wenn aber gehalten wird, dadurch der angreifenden Mannschaft aber kein Nachteil entsteht, wird nicht verwarnt (Unsportlichkeit kam nicht zum Tragen).

Edit: Hatte das Posting angefangen und erst später fertiggeschrieben. Kaef kam mir zuvor :thumbup:

Registrierungsdatum: 24. Januar 2015

Wohnort: Ahrweiler

Landesverband: Fußballverband Rheinland

Danksagungen: 4

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 18. März 2015, 10:57

BestRefinTown schrieb:
In der Praxis wird man (je nach Heftigkeit und taktischer Komponente) die VW nach eingetretenem Vorteil trotzdem aussprechen oder eben auch nicht.


Hallo Zusammen,
da steht doch alles erklärt!!!
Und ja, wenn der Vorteil eintritt, das Halten dem *normalen* Vorgehen entspricht, bleibt die Karte stecken. Eine Ermahnung wäre aber
Übrigens trotzdem sehr sinnvoll - man hat mit dem *Versuchsfänger* darüber gesprochen...!
Rolf

BestRefinTown

Die alte Unke

Danksagungen: 633

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 18. März 2015, 11:30

In der Theorie sind wir uns einig. Zur Praxis habe ich eine andere Meinung. Vielleicht habe ich die exklusiv- dann ist das auch mal so.
Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 18. März 2015, 13:07

Kann man dann davon ausgehen, das du in der Praxis auch nach deiner Meinung handelst?

BestRefinTown

Die alte Unke

Danksagungen: 633

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 18. März 2015, 13:39

Ja. Da wird bei mir unsportliches Verhalten (respektlos ggü. dem Spiel) auch konsequent geahndet.
Das kann ich unabhängig von Vorteil oder nicht tun. Und das mache ich auch.
Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BestRefinTown« (18. März 2015, 13:48)


Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 18. März 2015, 16:08

Und was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Du tust hier das, was du anderen immer vorhältst, nämlich dich wissentlich über Anweisungen hinwegsetzt und dein eigenes Süppchen kochst.

BestRefinTown

Die alte Unke

Danksagungen: 633

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 18. März 2015, 16:27

Wenn ich mal wieder einen Elite-SR sehe, der nachträglich eine VW zieht, dann poste ich den Link zum Video. Dann diskutiere ich weiter. Bis dahin bin ich eben der, der Respektlosigkeit ahndet und nichts anderes.
Ich glaube die Szenen, die ich vorm geistigen Auge habe, würden wir weitgehend einheitlich entscheiden.
Ich pfeife nach den Regeln, die mir vorliegen. Regeln, die man mir vorenthält, kann ich nicht anwenden.

Registrierungsdatum: 4. September 2012

Wohnort: bei Erding

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 547

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 22. März 2015, 11:40

Szene aus dem gestrigen Abendspiel Schalke - Leverkusen.
In der 83. Minute hält ein Schalker Spieler einen Leverkusener bei einem Konter der Gäste eindeutig unsportlich, taktisch und auch relativ heftig am Trikot. Normalerweise eindeutig Gelb. Da Gagelmann aber auf "Vorteil" für Leverkusen entschied, (es entstand auch eine richtig gute Torchance) ließ er die normalerweise zwingende Gelbe Karte stecken.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks