Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fußballschiedsrichter-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »bayernfan01234« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. April 2012

Wohnort: Himmelpforten

Landesverband: Niedersächsischer Fußball-Verband

Verein: MTV Himmelpforten

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 28. April 2012, 11:15

Notbremse in C- oder B-Jugend glatt ROT?

Hallo,

ich würde von euch gerne mal wissen wie streng ihr mit persönlichen Karten bei Notbremsen in der B- oder C-Jugend seit. Stolpert ein Verteidiger seinem Gegenspieler in die Beine und verhindert so eine klare Torchance, würdet ihr dann in einem B-Jugend-Spiel glatt Rot zeigen? Eine solche Situation hatte ich zwar erst einmal, aber trotzdem würde ich gerne wissen, was ihr machen würdet.

Registrierungsdatum: 26. April 2012

Wohnort: Zschopau

Landesverband: Sächsischer Fußball-Verband

Verein: BSG Motor Zschopau

Danksagungen: 28

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 28. April 2012, 11:18

Notbremse bleibt Notbremse. Samstags im Nachwuchs gibst Du keine RK und sonntags bei den Männer gibst Du eine RK???
Spielleiter der A-Junioren-Erzgebirgsliga - 2006 bis 2010 auch Spielleiter beim Bezirksverband Chemnitz (leider aufgelöst) :'(
Das galische "Dorf" ist auch 2014/2015 dabei!!! Der Kampf um Platz 15 beginnt erneut!!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CFP (01.05.2012)

Registrierungsdatum: 17. April 2011

Wohnort: Oldenburg

Landesverband: Niedersächsischer Fußball-Verband

Danksagungen: 247

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 28. April 2012, 11:21

ich bin geneigt zu sagen dass du die rote Karte bekommen hast ;)
Aber zu deiner Frage... ja das ist Rot und das ist zwingend. Man darf nicht unterscheiden zwischen Jugend und Senioren... es sei den es sind die Mini-Kicker :)
Ewald Lienen (Ehem. Trainer 1.FC Köln):
Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen.

Registrierungsdatum: 1. Juli 2010

Landesverband: Keine Angabe

Danksagungen: 65

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 28. April 2012, 12:26

Bloss nicht irgend etwas Neues erfinden und bei C- oder B-Junioren auf :rote_karte: bei Verhinderung einer klaren Torchance verzichten. Ich habe auch kein Problem bei den D-Junioren die :rote_karte: zu zeigen. Lediglich bei der E- oder F-Jugend würde ich mir dies überlegen, weiß aber jetzt nicht wie ich instinktiv entscheiden würde. Vermutlich keine glasklare Torchance, da nicht sicher ist, ob der kleine Knirps der gefoult wurde den Ball im Tor untergebracht hätte. ?(

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 589

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. April 2012, 12:47

Frei in Anlehnung an ein bekanntes Handball-Lied: Wenn nicht da, wo dann?

Wir sind als SR dafür da, die Regeln umzusetzen - und da spielt die Altersklasse keine Rolle. C- und B-Jugend sind für mich ohne jeden Zweifel in einem Bereich, dass da schon ein Gedanke, nicht die Rote Karte zu verhängen, verwerflich wäre.

im übrigen bin ich auch in unteren Jugenden absoluter Hardliner, was die Umsetzung der Regeln angeht - bis hin zu den Bambinis. Sollte ich da im Einzelfall Zweifel haben, so können sich diese nur darauf beziehen, ob tatsächlich ein Foul vorlag - ist das Foul aber gegeben, so geht selbst ein Bambini. Was Hänschen nicht lernt ...
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

Wohnort: Germering

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Verein: TV Stockdorf

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 28. April 2012, 13:12

WIR SIND SR UND HABEN DIE REGELN NICHTzU INTERPRETIEREN.ANSONSTEN SIND WIR SCHNELL DER SR DER LETZTEN WOCHE. (GROSSSCHREIBUNG KONNTE ICH NICHT VERHINDERN, SORRY)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ricardo (30.04.2012)

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2011

Landesverband: Bremer Fußball-Verband

Danksagungen: 369

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 28. April 2012, 14:20

Naja.

Notbremsen sind für mich in der Regel auch Rot, da greife ich auch durch. Wir haben aber im Jugendbereich das Mittel der Zeitstrafe, die man unter gewissen Umständen (finde ich) nutzen sollte. Ich hab keinen Spaß daran jemanden beim Stande von 7:0, was im Jugendbereich häufiger vorkommt, unter die Dusche zu schicken. Wenn es eine fahrlässige Notbremse war erkläre ich dass er Glück hat, beim knappen Spielstand geflogen wäre und 5 Minuten runtergeschickt.

Wenns aber ein noch umkämpftes Spiel ist oder die Notbremse mutwillig war muss der Spieler den Preis zahlen und Rot sehen. Und im Zweifelsfalle ist Rot die immer richtige, auch wenn unbeliebte Variante.

  • »Schiriassi« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 23. April 2010

Landesverband: Fußball-und Leichtathletik-Verband Westfalen

Danksagungen: 30

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 28. April 2012, 15:07

Kann ich nicht nachvollziehen, so eine Einstellung, Nummer4: Wenn man so blöd ist und beim Stand von 7-0 noch eine Notbremse fabrizieren muss, hat man mit den Konsequenzen zu leben. Gut, du kannst evtl. die Aspekte zur Torverhinderung (Ballkontrolle, Entfernung zum Tor, Anzahl weiterer Spieler etc.) etwas großzügiger auslegen, aber wenn ein Spieler meint, einem anderen am Trikot zu ziehen, obwohl er nur noch den TW vor sich hat, dann fliegt er mit :rote_karte:, das ist meine Meinung.
»Das ist so, als wenn Dir einer ein Messer in den Bauch rammt, und Du musst dabei noch lächeln.«
(Christoph Daum zur Leistung eines Schiedsrichters.)

Registrierungsdatum: 23. August 2010

Landesverband: Keine Angabe

Danksagungen: 13

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 28. April 2012, 15:27

[...] aber wenn ein Spieler meint, einem anderen am Trikot zu ziehen, obwohl er nur noch den TW vor sich hat, dann fliegt er mit :rote_karte:, das ist meine Meinung.
Das ist ja, wie man im letzten Satz auch lesen kann Nummer4s Meinung. Ich denke mit "fahrlässig" meint er, dass ein Spieler hinterher rennt, und den Gegner aus Versehen an der Verse mit Knie oder Fuß trifft. ("In die Hacken laufen")

Eigentlich bevorzuge ich bei der G-E-Jugned wenn es mal zu solch einer Situation kommt, den Feldverweis auf Dauer, jedoch würde ich so etwas nie allgemein gültig beurteilen, sondern immer es von der Situation abhängig machen. Ab der C-Jugend (D-Jugend habe lange nicht mehr gepfiffen) gilt für mich der Maßstab der auch im Männerbereich gilt.

Registrierungsdatum: 22. Juni 2010

Wohnort: Penzberg

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Verein: ESV Penzberg

Danksagungen: 60

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 28. April 2012, 20:29

Was zumindest gesagt werden sollte, ist, dass Notbremsen nicht vom Spielstand her bewerten werden können und auch nicht sollten. Da kann ich ja gleich n Basketballregelheft als Grundlage nehmen und wahlweise zum Handball übergehen O.o

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

justin (03.08.2012)

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 589

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 28. April 2012, 20:53

Wir haben aber im Jugendbereich das Mittel der Zeitstrafe, die man unter gewissen Umständen (finde ich) nutzen sollte.
Ja, das haben wir. Aber es steht ausdrücklich geschrieben, dass der FaZ den FaD nicht ersetzt! Der FaZ ist Ersatz für die Ampel (quasi eine dritte Chance) und pädagogischen Mittel, wenn eine Verwarnung genau aus pädagogischen Gründen nicht mehr ausreichend erscheint. Was ein klarer regeltechnischer FaD ist muss eine Rote Karte bleiben - so steht es zumindest bei uns auch in den einschlägigen Regelungen.
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Landesverband: Württembergischer Fußball-Verband

Verein: SSC Tübingen

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 28. April 2012, 23:16

Ich habe damals in meinem zweiten Spiel, das ich geleitet habe in der D-Jugend einem Spieler Rot gegeben, nachdem dieser (mehr reflexhaft) seinem bereits geschlagenen Torwart nacheiferte und ein klares Tor mit der Hand verhinderte.
Er war zwar kurz vor dem Punkt, an dem Wasser aus seinen Augen gelaufen wäre und der Trainer fand es auch recht hart, in der D-Jugend mit FaD zu arbeiten. Aber Strafe muss sein, damit die Kleinen es auch lernen. Sah mein Betreuer auch so und ich würde es immer wieder so machen (letztens erst 2xRot in der B-Jugend, davon einmal für eine Notbremse).

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Landesverband: Bayerischer Fußball-Verband

Danksagungen: 18

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 29. April 2012, 18:07

In der B-Jugend sind doch die Spieler im schönsten SR-Nachwuchsalter und da kann ich nicht nachvollziehen, warum es keine :rote_karte: geben soll. Wenn ein 16 jähriger SR pfeift erwarten wir doch auch, dass er die Regeln genau umsetzt, so muss auch ein 16 jähriger Spieler mit den Regeln klarkommen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

IamTheDj (30.04.2012), Danny (29.04.2012)

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 30. April 2012, 11:48

Ich verstehe nicht, warum darüber überhaupt diskutiert wird.

Wenn ein Spieler ein feldverweiswürdiges Foul begeht, wird er auch mit einem Feldverweis belohnt, egal ob er jetzt in D-Jugend oder AH-D spielt. :rote_karte:
Verhinderung einer klaren Torchance (bzw. Notbremse) ist nunmal glasklar mit einem Feldverweis zu ahnden. Vor allem in der B-Jugend sollte man von den Spielern erwarten können, dass sie sich mit den Spielregeln auskennen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Possi (30.04.2012)

Manfred

Literat des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Wiesbaden

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Danksagungen: 589

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 30. April 2012, 13:53

Vor allem in der B-Jugend sollte man von den Spielern erwarten können, dass sie sich mit den Spielregeln auskennen...

Selten so gelacht ... Ich erwarte offen gestanden nie von Spielern, dass die die Spielregeln kennen - für die ist oft genug der nach oben gestreckte Arm als Zeichen für den indirekten Freistoß die Anzeige, dass man Abseits gepfiffen hat; und sie fragen regelmäßig, ob der Freistoß direkt sei ... :rolleyes:

Aber in der Sache sind wir uns vollkommen einig: Wenn das Regelwerk :rote_karte: vorschreibt, dann wird der FaD auch verhängt - Schluß und Ende.
Fußball ist die schönste Nebensache der Welt.

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2007

Landesverband: Fußball-Verband Niederrhein

Danksagungen: 120

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 30. April 2012, 14:12

Man darf keinen faulen Kompromiss eingehen und einen klaren FV nicht aussprechen. Es mag vielleicht Situationen geben, wo die Bedingungen (Zug zum Tor, nähe des Tors, Eingriffsmöglichkeit durch Mitspieler) für eine klare Torchance nicht glasklar erfüllt sind und wo man im Jugendfußball geneigt ist, eher eine Zeitstrafe auszusprechen, als einen strittigen Feldverweis. Eigentlich muss man sich in solchen Situationen aber nur zwischen Verwarnung und Feldverweis entscheiden.
Meist ist es anders, als es zunächst scheint...

Registrierungsdatum: 22. November 2011

Landesverband: Hessischer Fußball-Verband

Verein: VfB Ginsheim

Danksagungen: 34

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 30. April 2012, 14:50

Ich durfte letzt auch einen D-Jugendspieler beim Stand von 1:6 in der letzten Minuten vom Platz schicken... :hammer:
Ich weiß auch nicht, was dann los war, aber der Trainer von der Mannschaft ist nach der Spiel in meine Kabine gekommen und hatte einen Jugendleiter am Telefon, der mir mit Meldung beim Obmann usw drohte. Er meinte, in der Jugend würde es keine Notbremse geben...

Ich hab ihm dann nur einen schönen Gruß an meinem Obmann mit auf den Weg gegeben :ironie:

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

Wohnort: Birkenwerder

Landesverband: Fußball-Landesverband Brandenburg

Danksagungen: 84

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 1. Mai 2012, 00:22

Hoffentlich hast du diesen Vorgang mit der Drohung auch schriftlich vermerkt.

jambala

"Der Ausrüstungs-Spezialist"

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2006

Wohnort: Saarland

Landesverband: Keine Angabe

Danksagungen: 93

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Mai 2012, 10:17

Hallo.

Immer wieder erstaunlich, was sich manche Trainer aber vor allem auch Klassenleiter herausnehmen.

In so nem Fall (als Tip an die jungen Kollegen gedacht):
Erstens hat ein Trainer nach dem Spiel in der Kabine eigentlich gar nix zu suchen. Diskussionen gibt es keine und Aussagen zum Spiel gibt es nicht - am Ende werden immer irgend welche Behauptungen auftauchen, was gesagt worden ist, vor allem bei einem Vorfall wie dem geschilderten. Kommt es zu argen Diskussionen oder weigert sich der Trainer, nach Aufforderung die Kabine zu verlassen - Meldung machen.
Zweitens handelt es sich um eine Tatsachenentscheidung. Die hat den Klassenleiter, außer daß er sie zur Kenntnis nimmt, erst mal gar nix zu interessieren. Wenn man an der Entscheidung Zweifel hat, gibt es den Weg der Sportgerichtinstanzen.
Drittens: Wie von Daniel geschrieben, Meldung machen, mit Nennung beider Namen.
"Kondition ist nicht alles, aber ohne Kondition ist alles nix."
Gerhard Theobald, ehemaliger Bundesliga-SR, zum Thema Grundlagen des Stellungsspieles

SCHIRI-FT.de

Blindschleiche des Forums

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2006

Wohnort: Münchweiler a.d.Rodalb

Landesverband: Südwestdeutscher Fußballverband

Verein: SV 85 Münchweiler

Danksagungen: 259

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 1. Mai 2012, 11:05

Nochmals zum Thema Notbremsse:
C und B-Jugendspieler sollten sich bereits über die Konsequenzen einer Notbremse im klaren sein.
Somit kann ich es nicht verstehen, wenn man hier Gnade vor Recht ergehen lässt.

Zum Thema Trainer in SR-Kabine:
Ein absolutes NoGo. Ein Trainer hat nach dem Spiel nichts in meiner Kabine verloren.
Er kann ggf. die Pässe abholen, Kommentare zum Spiel gibt es nicht.
Auch nicht über den Sonderbericht bzgl. des FaD.
Ich sage hier nur: " Ich schreibe es so, wie ich es gesehen und reglementiert habe,
alles andere macht der Klassenleiter.
Sollte die Aufforderung kommen ( wie bereits mehrfach erlebt )
aus dem FaD eine G/R-Karte zu machen, wird dies besonders im SB hervorgehoben,
da es sich hierbei um eine Aufforderung der Manipulation handelt !
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben."
- Fritz Walter († 17. Juni 2002)

Social Bookmarks